BSV-Männer beweisen, dass sie auch in der Ferne Punkte holen können

Frankleben/ In der Bezirksliga musste die erste Männermannschaft des BSV Klostermansfeld am Samstag bei der zweiten Vertretung des SV Friesen Frankleben ran. Dort konnte man am Ende einen klaren 32:24-Erfolg feiern nach einem Halbzeitrückstand und somit auch endlich den Auswärtsfluch in dieser Saison beenden. Nicht nur das in dieser Partie alle Spieler mit dabei waren, so konnte Maximilian Konschak nach langer Verletzungspause sein Comeback feiern. Er wurde aber zunächst nur für die 7-Meter eingesetzt, um ihn langsam wieder aufzubauen. Die Gastgeber konnten sich zu Beginn auf 0:2 absetzen, der 2:2-Ausgleich durch den BSV ließ aber nicht lange auf sich warten. Beide Teams waren jetzt im Spiel und so wechselte die Führung hin und her bis zum 5:5. Dann ließen die Klostermansfelder im Angriff etwas nach und haben einige Torchancen liegen lassen. Die Folge war ein 5:8-Rückstand. Aber auch die Franklebener zeigten sich nicht immer sicher im Angriff und so nutzte der BSV die Fehler zum 7:8-Anschluss. Der Ausgleich sollte aber noch nicht gelingen. Im Gegenteil, der Rückstand erhöhte sich wieder auf 8:12 und 10:14. Zu diesem Zeitpunkt waren noch fünf Minuten zu absolvieren und die Männer aus Klostermansfeld rafften sich noch einmal auf. Die Abwehr erhielt jetzt auch Unterstützung aus dem Tor und im Angriff konnte man sicher spielen und konnte vor dem Pausenpfiff auf 14:15 verkürzen. In der Halbzeit hatte sich die Mannschaft vorgenommen, genauso mit Tempo weiterzuspielen, wie in den letzten Minuten, um den SV Friesen dadurch unter Druck zu setzen. Das gelang auch direkt, wodurch der BSV erstmals seit dem 5:4 wieder in Führung gehen konnte zum 16:15. In der 34. Spielminute schwächten sich die Gastgeber selbst, als Robby Elsner bei einem Wurfversuch hart angegangen wurde und sein Gegenspieler dafür die rote Karte sah. Die daraus resultierende Überzahl wurde genutzt, um sich auf 19:17 abzusetzen. Die Gastgeber kamen zwar noch einmal ran auf 20:19, aber ihnen fiel immer weniger ein im Angriff, da mit der roten Karte, der Mann vom Feld musste, der die Lücken in der BSV-Abwehr riss. Die Klostermansfelder nutzen die sich bietenden Chancen und bauten den Vorsprung auf 25:20 aus. Bei den Gastgebern ließen jetzt auch die Kräfte allmählich nach und der BSV konnte noch einmal frischen Wind ins Spiel bringen. Die Folge war eine deutliche 31:22-Führung in der 57. Minute. Den Schlusspunkt setzten dann die Gastgeber zum 32:24-Endstand. Mit diesem Erfolg konnte der BSV endlich die ersten Auswärtspunkte in dieser Spielzeit einfahren und sich somit vor der Weihnachtspause selbst beschenken. Möglich wurde der Sieg durch eine wieder einmal gute Mannschaftsleistung, und einer Steigerung von Tobias Mende im Tor, der damit gezeigt hat was er zu leisten im Stande ist und jetzt hoffentlich konstant zeigen kann. Denn die Mannschaft weiß was in ihren Torhütern steckt. Die Hinrunde ist damit aber noch nicht abgeschlossen. Erst am 19. Januar 2013 wird man gegen den Halleschen SC den 10. Spieltag abschließen. Auch auf diese Partie wird man sich schon jetzt freuen können, da die Saalestädter auf dem sechsten Platz rangieren und der BSV direkt dahinter mit 8:10-Punkten.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende, Graf, David – Reschke (5), Heymann (4), Mühlenberg (3), Martin Hoffmann (1), Mario Hoffmann (7), Konschak (1), Wischnewski (1), Tschischka (4), Schröter (3), Elsner (3)

Eine genaue Übersicht zur Statistik ist auf der Homepage des BSV Klostermansfeld zu finden.

Zweite Mannschaft unterliegt gegen Halle

Von der zweiten Männermannschaft liegt leider kein Spielprotokoll vor. Sie unterlag in der Kreisklasse bei der dritten Mannschaft des Halleschen SC mit 15:26. Nur so viel: Im Angriff passte beim BSV nicht viel zusammen und man fand dort gar nicht ins Spiel. Nur in der Abwehr konnte man eine gewohnte Leistung abliefern, aber gegen die vielen Kontertore konnte man nichts machen. Diese kamen vor allem durch die Fehler im Angriff zu Stande. Damit überwintert der BSV auf Platz 7. Für weitere Informationen zu diesem Spiel schaut euch einfach den Bericht der Gastgeber an!

Spielbericht der männlichen D-Jugend.
Spielbericht der männlichen E-Jugend.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.