BSV-Männer machen es dem USV richtig schwer

Am Sonntag trafen beide Männermannschaften in der Universitätssporthalle auf den USV Halle. Eigentlich hatte man einen guten Nachmittag in Halle verbracht, nur die Ergebnisse passten am Ende nicht und so musste sich der BSV sowohl in der Bezirksliga, als auch in der Kreisklasse geschlagen geben.

Gute Abwehrleistung des BSV wird nicht belohnt


Halle (Saale)/ Auch nach dem zweiten Auswärtsspiel der Saison fahren die Männer der ersten Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld ohne Punkte nach Hause. Diesmal aber nicht mit so einem negativen Erlebnis, denn gegen die dritte Vertretung des USV Halle hat man lange Zeit gut mitgehalten. Dabei hat die Mannschaft die drei kurzfristigen Ausfälle der Hoffmann-Brüder und von Felix Schröter bis zur 45. Minute gut kompensieren können. In dieser, von den Abwehrreihen geprägten, Partie kam es aber immer auf die Kraft an. Da musste der BSV dann der dünnen Personaldecke Tribut zollen. Während die Gastgeber dauerhaft durchwechselten, konnten sich die BSV-Männer immer nur kurz erholen.
Schon zu Beginn zeigte der BSV, dass er aus den Testspielen vor der Saison gegen den USV gelernt hat und stand sicher in der Abwehr, wodurch konnte man mit 3:1 in Führung gehen. Ab dem 5:5 waren auch die Saalestädter dran und nun ging es hin und her. Beide Mannschaften mussten viel Kraft investieren um sich den Torerfolg zu erspielen. Hier fehlte den Klostermansfeldern vor allem ein kräftiger Mann am Kreis, der sich gegen die Abwehr durchsetzen kann. Deshalb wog der Ausfall von Martin und Mario Hoffmann an dieser Stelle schwer. Denn dadurch hätte der Rückraum des BSV mehr Möglichkeiten bekommen sich durchzusetzen gegen die kompakte Abwehr des USV Halle. Trotzdem hielt man gut mit und lag zur Pause nur mit 9:10 im Rückstand.

Der Knackpunkt kommt nach 45 Minuten
In der zweiten Halbzeit wollte man genauso weitermachen in der Abwehr und deshalb gab es auch kaum Kritikpunkte von Trainer Smolka. Nur im Angriff sollte noch mehr Bewegung rein, um die Abwehr des USV ins Laufen zu bringen und damit für Lücken zu sorgen. Das funktionierte bis zum 13:13 auch gut, doch dann kam neben schlechten Torabschlüssen auch noch Pech hinzu. Der BSV schaffte es jetzt kaum noch Simon Pam vom USV zu überwinden und wenn man doch mal eine gute Lücke fand, sollte es zu genau werden und der Ball landete am Pfosten. Die Gastgeber nutzten diese Ballgewinne sofort. Der BSV Klostermansfeld wurde nun ausgekontert und lag schnell mit 13:17 im Hintertreffen. Die Mannschaft versuchte zwar noch einmal alles, um sich heran zu kämpfen, aber die ersten 45. Minuten haben viel Kraft gekostet. Und so musste man sich am Ende auch etwas zu deutlich mit 15:21 geschlagen geben.
„An der Abwehr lag es an diesem Tag auf jeden Fall nicht“ zeigte sich Hans-Günter Smolka zufrieden, dass man beim USV Halle unterlegen war. Und darauf wird man auch weiterhin aufbauen können. Wenn zu dieser stabilen Leistung in der Abwehr dann auch alles andere passt. Denn es war die Chancenverwertung in der Schlussphase, weshalb man hier in Halle verloren hat. Hier kam der USV zu oft zu einfachen Treffern, die man nicht mehr aufholen konnte. Nun heißt es wieder Kräfte sammeln. Denn am Samstag trifft man schon wieder auf die dritte Mannschaft des USV Halle. Diesmal aber der Ausscheidungsrunde des Bezirkspokals und in der Benndorfer Sporthalle. Auch die Bank des BSV Klostermansfeld wird dann deutlich besser gefüllt sein. Denn zum einen werden die erkrankten Spieler wieder an Board sein und man tritt gemeinsam mit der zweiten Männermannschaft des BSV an. Damit sollten auf jeden Fall 14 Mann zur Verfügung stehen, die wieder über die Abwehr versuchen müssen zu gewinnen.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg – Reschke (3), Heymann (2), Mühlenberg (2), Jentsch, Wischnewski, Becker (5), Elsner (1), Konschak (1)

In Halbzeit zwei kommt der BSV nochmal ins Spiel zurück


Halle (Saale)/ Die Überschrift lässt es schon erahnen, die erste Halbzeit lief für die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld bei der vierten Vertretung des USV Halle nicht so gut. Das konnte man im zweiten Durchgang aber ändern, da man die Fehler der Gastgeber nutzte um sich heran zu kämpfen. Für den Erfolg reichte es am Ende aber trotzdem nicht. Der Start in dieses Spiel der Kreisklasse war schon mehr als unglücklich. Die eigenen Chancen wurden einfach nicht genutzt und so lag der BSV schnell mit 1:4 im Rückstand. Davon musste sich die Mannschaft erst einmal erholen und hielt den Rückstand über die Zwischenstände zum 3:6 und 7:10 konstant. Es war also noch alles drin, da man den USV nach dem Start nicht davoneilen ließ. Doch in den letzten Minuten klappte wie am Beginn nichts und es kam kein Treffer des BSV mehr hinzu. Der USV traf aber weiterhin und so ging es mit einem 7:14 Rückstand in die Pause.
Das Motto lautete nun, den Rückstand in Grenzen zu halten, konzentriert bleiben und die Fehler der Gastgeber besser ausnutzen. Und das ging auch auf nach ein wenig Anlauf. Vom 7:16 konnte der BSV auf 11:16 verkürzen. Damit konnte Langeweile in der Universitätssporthalle vermieten werden, denn nun glaubte der BSV an seine Chance und kämpfte darum aus diesem Spiel Punkte mitzunehmen. Beim 14:17 war man dann wieder auf drei Tore ran und nutzte weiterhin die Fehler des USV optimal aus. Das lag vor allem an der guten Abwehrarbeit und an Stefan Lenk, der dank seiner Vorderleute oft einfaches Spiel hatte. Beim Stand von 19:20 war die Partie wieder offen. Die Aufholjagd hat aber viel Kraft gekostet beim BSV Klostermansfeld, da es sehr aufwendig war, die Angriffsbemühungen des USV Halle zu stoppen. Nach dem 20:21 in der 54. Minute musste man die Gastgeber wieder ziehen lassen. Am Ende war es dann eine 22:25 Niederlage, die man sich vor allem in der ersten Hälfte eingehandelt hat, denn in den zweiten 30 Minuten hat die Mannschaft alles gegeben und das Optimum herausgeholt.

Für Klostermansfeld spielten:
Lenk – Kramer (3), Reschke (5), Temm (2), Päßler (2), Nachsel (3), Henrici (3), Tschischka (4), Hanisch, Filary, Elsner

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.