BSV-Männer mit Doppelsieg zum Saisonabschluss erfolgreich

Die Männermannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld empfingen am Samstag jeweils in der Bezirksliga und der Kreisklasse den VfB Bad Lauchstädt. Nicht unbedingt ein Gegner, den man sich einlädt, um den Saisonabschluss erfolgreich zu gestalten, sind die Gäste doch immer spielstark. Doch die Klostermansfelder machten das beste daraus und holten sich insgesamt vier Punkte aus den beiden Partien. So konnte man im Anschluss sehr zufrieden mit den Fans den Saisonabschluss feiern.

BSV zeigt zum Abschluss noch einmal eine kämpferische Leistung

Benndorf/ Am Samstag war in der Bezirksliga der Männer der VfB Bad Lauchstädt beim BSV 1928 Klostermansfeld zu Gast. Die Lauchstädt waren Langezeit der Tabellenführer der Liga, mussten diese Position aber eine Woche zuvor abgeben und wollten nun wenigstens den zweiten Rang sichern. Doch da hatten die Klostermansfelder in ihrem letzten Saisonspiel, das sie auch noch in der heimischen Halle bestreiten konnten, etwas dagegen. Denn mit 28:25 setzte sich der BSV Klostermansfeld durch.
Dabei war es entscheidend, dass man die Gäste nicht ihr Tempospiel entfalten ließ und dass man den spielstarken Sebastian Pohl gut in den Griff bekam in Person von Maximilian Konschak. Denn Pohl ist einer der Torschützen vom Dienst beim VfB und somit immer ein Unruheherd. Doch das war nicht alles, denn selbst musste man ja auch noch erfolgreich sein und das zeigte man gleich in den ersten Minuten. Vom Start weg konnte der BSV Bälle erobern, auch weil Manuel Hirschberg einen guten Einstand in die Partie hatte und gleich ein paar Angriffe der Lauchstädter parierte. Vorne nutzen die Hausherren ihre Chancen und zogen zunächst auf 4:1 davon. Doch der VfB stand nicht für umsonst so lange an der Tabellenspitze und kämpfte sich ran. Über 5:4 und 8:6 konnten die Männer um Maik Reschke ihre Führung zwar verteidigen, mussten aber auch schon einmal einen Ausgleich hinnehmen (6:6). Die Gäste zeigten immer wieder wie gefährlich sie sein können und gingen dann auch beim 8:9 erstmals selbst in Führung. Die Klostermansfelder blieben aber dran und so ging es mit einem 13:13 Unentschieden in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff benötigte die Abwehr des BSV ein paar Minuten, um wieder voll da zu sein, aber dafür lief es im Angriff. Und als die Abwehr wieder stand setzten sich die Gastgeber auf 17:15 ab. Das war natürlich noch gar nicht vorentscheidend in dieser Spielphase, aber diesen Abstand konnte man nun halten bis zum 21:19. Eng und spannend blieb es aber trotzdem, weil sich die Gäste aus Bad Lauchstädt nicht abschütteln ließen. Mehr als drei Treffer ließen sie den BSV nicht davon ziehen, aber diese drei Tore wussten die Klostermansfelder in den Schlussminuten zu verteidigen. Ab dem 23:20 hielt der Abstand und so konnte der BSV am Ende einen 28:25 Sieg und damit einen gelungenen Saisonabschluss feiern. Das bedeutet für den BSV Klostermansfeld in der Endabrechnung Platz sechs in der Bezirksliga.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Dietze – Reschke (6), Heymann (8), Jentsch (2), Mühlenberg (2), Hoffmann (3), Becker (4), Wischnewski (2), Konschak (1), Kramer

Klostermansfelder siegen zum Saisonabschluss

Benndorf/ Am Samstag empfing die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld den frisch gekürten Tabellenzweiten der Kreisklasse. Für den BSV als Vorletzter war das im letzten Saisonspiel also noch einmal eine ordentliche Aufgabe, die es da zu bewältigen galt. Mit vereinten Kräften schaffte man aber das, was nicht unbedingt für möglich gehalten wurde. Denn die personelle Situation war in den letzten Wochen nicht gerade das was man entspannt nennt. Aber diesmal gab es Unterstützung von den Jugendspielern Marcel Wallis und Sebastian Püchner und auch Andreas Kampa hatte an diesem Spieltag Zeit und stellte sich für die Mannschaft zur Verfügung. Seine Qualitäten aus dem Rückraum nutzte der BSV sehr gewinnbringend für sich. Mit zwölf Treffern war Kampa der torgefährlichste Spieler auf dem Feld. Und zum Vorteil des BSV Klostermansfeld haben die Männer aus Bad Lauchstädt ihn nie richtig in den Griff bekommen.
Und so waren es auch die Hausherren, die das Spiel zu Beginn erst einmal in die Hand nahmen und schnell mit 3:1 führten. Die Gäste fanden dann zwar auch den Weg zum Tor, aber Marcel Wallis konnte sich hier wieder auszeichnen und war ein Garant für die 10:5 Führung des BSV. Die Mannschaft kämpfte um jeden Ball und im Angriff wurde die Abwehr des VfB durch gute Spielzüge immer wieder auseinandergezogen, wodurch Lücken entstanden, die man für sich nutzte. Zum Ende der ersten Hälfte ließen die Kräfte bei den Klostermansfeldern zwar etwas nach, aber trotzdem ging es nach dem 11:6 immer noch mit einer 11:8 Führung in die Kabine.
Das die Gäste sich dieses Spiel anders vorgestellt haben, zeigten sie nach Wiederanpfiff und glichen erst einmal zum 11:11 aus. Das war der Warnschuss für den BSV Klostermansfeld, der nun seinerseits nachlegte zum 13:11. Es wurde nun etwas enger, aber die Hausherren behielten die Oberhand. Immer wieder führte die Mannschaft mit zwei, drei Toren (15:13; 18:15) und ließ die Gäste nicht zum Ausgleich kommen. Beim BSV merkte man in der Schlussphase wieder etwas den Kräfteverschleiß, aber den Erfolg wollte sich die Mannschaft nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Der VfB kam zwar noch einmal näher, aber nach 60 Minuten hieß der Sieger BSV Klostermansfeld mit einem knappen, aber verdienten 20:19 Erfolg. Damit feierten die Klostermansfelder zum Abschluss der Saison den vierten Sieg und konnten sich mit einem positiven Erlebnis in die Sommerpause verabschieden.

Für Klostermansfeld spielten:
Heise, Wallis – Reschke (2), Kramer (3), Kampa (12), Hanisch (1), Dreßler, Püchner (2), Tschischka

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.