BSV-Männer verschenken Punktgewinn gegen die TSG

Querfurt/ Am Samstag waren die Männer der ersten Mannschaft des BSV Klostermansfeld in der Bezirksliga zu Gast bei der TSG Gymnasium Querfurt. Leider konnten nicht alle Spieler am Auswärtsspiel teilnehmen, weshalb man auf Torhüter Tobias Mende und Rückraumspieler Stefan Mühlenberg verzichten musste. Am Ende der 60 Spielminuten musste der BSV eine knappe 29:30-Niederlage hinnehmen und ohne Punkte die Heimreise antreten. Dabei fand das Team sofort in die Partie und setzte sich auf 4:0, ehe den Querfurtern der erste Treffer zum 4:1 gelang. Über die Treffer zum 6:1 und 8:3 konnte die Führung gehalten werden. Nach einer Auszeit der TSG wurde die Gangart härter, was zunächst auch zugelassen wurde. Damit kam der BSV nicht so gut zurecht, wodurch sich der Vorsprung auf 9:6 verringerte. Der veränderten Spielweise der Gastgeber wollte man mit Tempo begegnen, doch dadurch wurden im Angriff zu schnell die Abschlüsse gesucht und nicht wie zuvor lange und sicher ausgespielt. Dadurch gingen manche Bälle am Tor vorbei. Die Führung schrumpfte so auf 10:9 zusammen, konnte aber noch behauptet werden. Beim Stand von 11:11 schafften die Querfurter aber den Ausgleich. Die Mannschaft raffte sich jetzt noch einmal auf und ging wieder in Front mit 14:11. Diese Führung ließ man sich kurz vor der Pause aber wieder abnehmen, weshalb man nur mit einer 14:13-Führung in die Halbzeit ging. Nach dem Wiederanpfiff konnte sich der BSV nicht weiter absetzen, aber die Führung bis zum 16:15 halten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der TSG ging man mit 19:17 in Front. Es ging jetzt immer wieder hin und her und kein Team konnte sich einen endscheitenden Vorteil erspielen. Wobei die Klostermansfelder immer wieder mit zwei Toren Vorsprung führten. In der 53. Minute konnten die Gastgeber sogar erstmals in Führung gehen mit 23:24, doch die Klostermansfelder treten dies schnell um zum 25:24. Auch in der Schlussphase blieb die Partie spannend, da nicht abzusehen war, welche Mannschaft sich durchsetzen würde. In der 57. Minute schafften es die Männer des BSV dann aber sich auf zwei Tore abzusetzen zum 29:27. Man verpasste es aber dann den endscheidenden Treffer zu erzielen. Ein weiteres Tor des BSV und die Partie wäre entschieden gewesen. Doch es kam anders. Im Angriff zeigte man nicht mehr die nötige Ruhe und kassierte zwei Tore zum 29:29-Ausgleich in der letzten Minute. Es waren jetzt noch 8 Sekunden auf der Uhr. Die Mannschaft wollte den Siegtreffer noch erzielen, schloss aber zu früh ab, wodurch die Gastgeber noch eine Konterchance erhielten. Diese nutzen sie zum 29:30-Endstand in der letzten Sekunde. Damit hat man ein weiteres Mal mit einem Tor Unterschied in Querfurt verloren. Den Sieg oder Punktgewinn hat die Mannschaft aber nicht in dieser letzten Aktion hergegeben, sondern schon zuvor. In den letzten beiden Minuten hatte man Chancen den notwendigen 30. Treffer zu erzielen, schaffte dies aber nicht. Außerdem ließ man sich etwas zu sehr von der harten Gangart der Querfurter beeindrucken. Des Weiteren konnte die Abwehrreihe des BSV nicht über die gesamten 60 Minuten eine konstante Leistung abliefern, wodurch die Gastgeber immer wieder zu leichten Treffern kamen. Diesmal war das Team nicht abgeklärt genug, obwohl es diese Fähigkeit schon bewiesen hat. Jetzt heißt es aber sich nicht zu lange mit diesem negativen Erlebnis zu beschäftigen, denn es warten noch zwei sehr wichtige Spiele auf den BSV Klostermansfeld in den nächsten Wochen. Zunächst trifft man auf den HSV Naumburg-Stößen 2 (11. Platz) und den SV Friesen Frankleben (8. Platz). Beide Mannschaften kämpfen mit dem BSV (7. Platz) um den Klassenerhalt. Es sind dementsprechend zwei wichtige Spiele.

Für Klostermansfeld spielten:
Graf – Reschke (7), Heymann (3), Martin Hoffmann, Mario Hoffmann (6), Wischnewski (3), Tschischka (5), Schröter (2), Elsner (4)

In Landsberg ist nicht viel zu holen für die Zweite des BSV


Landsberg/ Von der Partie der zweiten Männermannschaft liegt leider kein Spielprotokoll vor, deshalb nur ein paar Informationen: Gegen den Landberger HV unterlag der BSV in der Kreisklasse mit 18:26. Die Mannschaft reiste stark ersatzgeschwächt nach Landsberg, trotzdem konnte man bis zur Halbzeit gut mithalten (10:13). Aufgrund von Termin Überschneidungen konnten nicht alle Spieler an Board sein, weshalb sogar Torhüter Olaf Thiele als Feldspieler agieren musste. Damit war die Ausgangslage von vornherein klar. Unter diesem Gesichtspunkt hat sich die Mannschaft noch gut verkauft und ist nicht unter die Räder gekommen. Außerdem konnte der vierte Tabellenplatz verteidigt werden.

Schaut doch auch mal auf unserer Homepage vorbei: www.bsv-klostermansfeld.de
Oder ihr schaut direkt auf den Seiten der Mannschaften nach.
Hier der Link zur 1. Männermannschaft
Link zur 2. Männermannschaft
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.