BSV-Männer wissen nicht was sie in Merseburg erwartet

Klostermansfeld/ Am ersten Spieltag im Jahr 2016 müssen alle Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld auswärts ran. Neben der weiblichen C-Jugend wird auch die erste Männermannschaft erst mit diesem Spiel die Hinrunde beenden. Dafür müssen die Männer des BSV Klostermansfeld am Sonntag in Merseburg ran. In der Rischmühlen Halle wird das Team ab 14 Uhr vom MSV Buna Schkopau zur Bezirksligapartie empfangen. Die Gastgeber sind für den BSV noch immer so etwas wie eine Wundertüte, obwohl nun fast die Hälfte der Saison vorbei ist. Denn neben augenscheinlich guten Leistungen gab es wohl auch starke Schwankungen nach unten beim MSV. So könnte man bei einigen Ergebnissen davon ausgehen, dass sie im Mittelfeld zu finden sind, dabei ist das Team Vorletzter mit nur 4:10 Punkten. Das heißt aber nicht, dass die Klostermansfelder den Neuling der Liga unterschätzen werden, denn schließlich sind sie aus der Verbandsliga abgestiegen, was vermuten lässt, dass dort noch Qualität vorhanden ist, wenn das Team nicht völlig auseinander gebrochen ist. Somit stellen sich die Klostermansfelder auf eine schwere Partie ein, denn alle seine Punkte hat der MSV bisher zu Hause geholt. Der BSV ist damit vor der Heimstärke gewarnt und wird den Gegner alles abverlangen, auch weil man endlich mal wieder in der Fremde siegen will. Ob Maik Wischnewski und Martin Hoffmann zum ersten Spiel des Jahres zur Verfügung stehen ist noch nicht sicher, da bei beiden Verletzungen aus dem letzten Jahr noch ihre Nachwirkungen zeigen.

B-Jugendteams wollen sich steigern
Die männliche B-Jugend des BSV Klostermansfeld muss zum Rückrundenauftakt zum TSV Leuna. Um 13.15 Uhr wird die Partie der Anhalt-Süd Liga am Samstag angepfiffen. Im ersten Saisonspiel war man mit 23:33 deutlich unterlegen gegen die jetzigen Gastgeber. Damals hatte sich die Mannschaft des BSV aber noch nicht eingespielt gehabt und die Abläufe in den Spielzügen passten noch nicht. Aber in der zweiten Hälfte der Hinrunde steigerten sich die Jungs des BSV und lernten auch, dass man in der Abwehr ordentlich zupacken muss. Mit diesen neuen Erfahrungen geht man auch mit Selbstvertrauen in die Partie. Das Team muss nun unter Beweis stellen, dass es das gelernte auch umsetzen kann. Das Potenzial dafür ist vorhanden und wenn man über den Kampf und die mannschaftliche Geschlossenheit in das Spiel findet, kann auch der spielstarke TSV Leuna geknackt werden.
Nachdem die weibliche B-Jugend endlich einen Sieg einfahren und sich damit selbst belohnen konnte, muss das Team nun am Samstag ab 16 Uhr in der Anhalt-Süd Liga bei der SG Kühnau ran. Der BSV steht zwar immer noch im Tabellenkeller und muss erst den Anschluss zum Mittelfeld herstellen, aber man konnte zunächst einmal die rote Laterne abgeben. Die will man auch so schnell nicht wieder haben und auch wenn die Gasgeberinnen als spielstark einzuschätzen sind, wird der BSV doch alles probieren um wenigstens die Möglichkeit auf einen kleinen Erfolg zu haben. Dafür muss sicherlich viel zusammenpassen und der BSV über die ganze Spielzeit eine gute Leistung abrufen und vor allem im Angriff mehr Durchschlagskraft entwickeln.

Platz drei soll angegriffen werden
Für die weibliche C-Jugend geht es im neuen Jahr gleich richtig in die vollen in der Anhalt-Süd Liga. Denn man ist am Samstag ab 10 Uhr bei der BSG Aktivist Gräfenhainichen zu Gast, die derzeit den dritten Ran belegen. Eine Platzierung, wo auch der BSV hin will und um die auch die SpG Weißenfels/Großgrimma kämpft. Wollen die Mädchen des BSV den Dreikampf offen halten, muss gegen die Gastgeberinnen vom Samstag schon ein Sieg her, da man als Fünfter die schlechteste Ausgangposition hat. Es liegt zwar noch die komplette Rückrunde vor dem BSV Klostermansfeld, aber man möchte mit einem positiven Erlebnis starten um die Gegner unter Druck zu setzen.

Für die männliche E-Jugend ein ganz wichtiges Spiel
Am Samstag geht es für die weibliche E-Jugend es BSV Klostermansfeld nach Halle ins Bildungszentrum. Dort trifft man in der Bezirksliga ab 11.30 Uhr auf die zweite Mannschaft des SV Union Halle-Neustadt. Die Jungs der E-Jugend sind dagegen erst am Sonntag gefordert. Ab 12.30 Uhr wird der BSV Klostermansfeld in der Bezirksliga in der Seefeldhalle auflaufen. Empfangen wird man dann vom Langenbogener SV. Es wird das Spitzenspiel der Liga an diesem Wochenende sein, denn der BSV will als Dritter die zweitplatzierten Gastgeber überholen. Es werden sich auf jeden Fall zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen, weshalb wohl auch die Tagesform entscheidend sein wird. Bei den jungen Klostermansfeldern kommt es darauf an, dass sie ihre Torchancen gut ausnutzen und nicht den Torhüter anwerfen, sondern in die Ecken vom Tor. Auch wird es wichtig sein, als Mannschaft zu agieren und nicht durch Einzelaktionen eine Entscheidung herbeiführen zu wollen. Aber gegen so einen spielstarken Gegner, wie die Langenbogener darf auch die Abwehr nicht vernachlässigt werden, weshalb die Konter frühzeitig unterbrochen werden müssen.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.