BSV-Männer wollen zu Hause wieder punkten – einfach wird es nicht

Klostermansfeld/ Diesmal muss der BSV Klostermansfeld am Wochenende nur am Samstag ran und muss dafür nicht reisen, denn es warten drei Heimspiele auf die Mannschaften. Die erste Männermannschaft des BSV Klostermansfeld muss in der Bezirksliga gegen den aktuellen Tabellenführer ran. Ab 17 Uhr gastiert der TuS Dieskau-Zwintschöna in der Benndorfer Sporthalle. Nach drei Niederlagen in Folge ist der TuS natürlich alles andere als ein Aufbaugegner. In diesem Spiel hat die Mannschaft aber nichts zu verlieren. Das wichtigste wird aber sein, sich im Angriff wieder auf die Stärken zu konzentrieren und im Tempospiel deutlich zuzulegen. Dazu gehört natürlich auch sich beim Abschluss zu konzentrieren und klarste Torchancen nicht einfach wegzuwerfen. Das sind die Stellschrauben an denen das Team ansetzen muss. Schafft man es das auch umzusetzen, kann der BSV auch gegen einen durchaus stärkeren Gegner bestehen und sich etwas ausrechnen. Doch bis es soweit ist müssen zunächst die Hausaufgaben erledigt werden und dazu gehört auch über die vollen 60 Minuten Einsatz und Kampf zu zeigen. Ansonsten wird der TuS Dieskau-Zwintschöna jeden Fehler bestrafen. Das haben die Männer vom BSV im Hinspiel deutlich zu spüren bekommen, als man mit 28:40 unterlag. Das will den Männern um Kapitän Maik Reschke aber nicht wieder passieren. Dass ein Sieg gegen den TuS nicht unmöglich ist, konnte die Mannschaft in der letzten Saison beweisen, aber das ist Vergangenheit. Jetzt gilt es sich auf diese Partie zu konzentrieren, wenn man eine Überraschung landen will. Auch auf die zweite Männermannschaft wartet am Samstag eine schwere Aufgabe in der Kreisklasse in Benndorf. Allerdings ist man ab 15 Uhr Gast in der eigenen Halle. Denn die Männer der dritten Vertretung des Weißenfelser HV sind beim Hinspiel nicht in Benndorf angereist, weshalb das Rückspiel ebenfalls in Benndorf ausgetragen werden muss. Aber das Heimrecht haben die Weißenfelser. Dass es die Klostermansfelder hier mit einem starken Gegner zu tun haben zeigt allein die Tabellensituation. Der WHV rangiert auf dem dritten Platz und stellt den besten Angriff und die beste Abwehr der Liga. Der BSV wird es also nicht gerade leicht haben sich durchzusetzen. Trotzdem wird das Team, wie in den letzten Spielen weiterhin alles geben um einen Erfolg zu landen. Das wäre insofern wichtig, dass man sich in der Tabelle im Mittelfeld nach vorne schieben kann. Den Spieltag in Benndorf wird die männliche E-Jugend eröffnen. Ab 13.45 Uhr wird der BSV auf den SV Steuden in der Bezirksliga treffen. Die kleinen Klostermansfelder haben in letzter Zeit aufsteigende Form bewiesen, aber im Angriff fehlt es noch an der Genauigkeit. Aber auch die technischen Fehler sind noch zu hoch. Wenn der BSV diese Schwachstellen abstellen kann, wird man auch eine gute Partie abliefern gegen einen schweren Gegner. Eines ist aber auf jeden Fall zu erwarten, dass die Kleinen bis zum Schluss kämpfen, denn das hat sie in den letzten Partien immer ausgezeichnet.

BSV Klostermansfeld
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.