BSV-Nachwuchs muss deutliche Niederlagen einstecken

Schafstädt/Klostermansfeld/ Drei Nachwuchsmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld sollten an diesem Wochenende im Einsatz sein, doch daraus wurde nicht so ganz etwas. Denn die weibliche Jugend C musste auf Grund von vielen krankheitsbedingten Ausfällen ihre Partie beim Weißenfelser HV absagen. Eine Entscheidung, ob das Spiel nun nachgeholt wird oder die Punkte den jungen Weißenfelserinnen zugesprochen werden, steht noch aus. So standen die Mannschaften der Jugend D am Samstag im Blickpunkt des Geschehens, die in Schafstädt ran mussten.

Die weibliche Jugend D machte am Samstag den Anfang gegen den VfB Bad Lauchstädt. Beide Mannschaften hatten bisher keine Punkte gesammelt und so bestand die Hoffnung, dass es eine enge Partie werden könnte, doch diese Hoffnungen waren schnell vorbei. Nachdem 1:1 Ausgleich durch den BSV setzen sich die Gastgeberinnen deutlich ab. Fehler im Spielaufbau sorgten dafür, dass der VfB immer wieder zu einfachen Treffern kam. Auf der Gegenseite musste der BSV viel investieren um in die Nähe des gegnerischen Gehäuses zu kommen. In die Kabine ging es dann mit einem 1:11 Rückstand. Im zweiten Abschnitt ändert sich das Bild nicht, obwohl die Mannschaft des BSV kämpfte und alles versuchte, doch sie kamen nicht näher heran. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein 3:22 an.
Für die männliche Jugend D ging es im Anschluss um den Kampf um Platz drei in der Bezirksliga. Und deshalb hatte sich das Team auch einiges vorgenommen, doch es kam erst einmal ganz anders. Die Anfangsphase gehörte den Gastgerbern vom VfB Bad Lauchstädt und so lief der BSV einem 1:5 Rückstand hinterher. Doch das Team fing sich dann, kämpfte gemeinsam gegen den Rückstand an und spielte genauso, wie es vom Trainer gefordert war. Das brachte dann mit der Zeit auch den Erfolg und man holte bis zur Pause auf 4:6 auf. Für den zweiten Abschnitt war also noch alles drin und mit dem ersten Angriff wurde ein guter Grundstein gelegt, denn es gelang der 5:6 Anschlusstreffer. Der VfB blieb aber auch am Drücker und erhöhte den Vorsprung wieder. (5:8). Nun passierte das, was auf der Trainerbank nie gerne gesehen wird. Denn das Team des BSV versuchte vor allem durch Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen und machte es der Abwehr der Gastgeber damit immer leichter. Nur beim 6:8 war der noch dran, danach konnte der VfB Bad Lauchstädt immer wieder durch Konter zu einfachen Treffern gelangen. Am Ende wurde es deutlich und der BSV musste mit einer 7:16 Niederlage im Gepäck nach Hause fahren. In der Deutlichkeit war die Niederlage vollkommen unnötig, wenn die Mannschaft in der zweiten Hälfte an den guten zehn Minuten der ersten Hälfte angeknüpft hätte.

Für Klostermansfeld (MJD) spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (1), Wego (2), Heberlein, Hebold (1), Jäckel, Schröder (1), Zierdt, Nachsel, Ziegner (2)

Für Klostermansfeld (WJD) spielten:
Pacholski – Wiese (2), Rader (1), Angelstein, Vollmar, Graf, Jasper, Neuse, Wolf, Wilke

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.