BSV-Nachwuchs zeigt gute Leistungen in Benndorf

Klostermansfeld/ Am Samstag waren die beiden Mannschaften der Jugend D des BSV 1928 Klostermansfeld in der Benndorfer Sporthalle gefordert. Die Jungs zeigten schnell, dass sie die Punkte behalten wollten und erwischten einen optimalen Start und sicherten sich den Erfolg. Die Mädchen mussten sich dagegen den gut aufspielenden Gästen geschlagen geben nach einem guten Start in das Spiel.

Klostermansfelder führen bereits zur Pause souverän

Benndorf/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend D empfing der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag die SG Spergau. Vor der Partie hatte man erwartet, dass es ein engeres Spiel werden könnte, doch der BSV legte sehr konzentriert los und ließ den Gästen aus Spergau zu Beginn keine Chance. So stand es schnell 5:0 für die Gastgeber, die weiter konzentriert agierten und die Führung über 7:3 und 10:3 bis zum 14:3. Dann nahmen die Gäste eine Auszeit und die zeigte Wirkung. Nicht am Ergebnis, aber der BSV leistete sich nun einige Fehler. Davon konnte die SG zwar nicht profitieren, doch damit die Mannschaft wieder zur vollen Konzentration fand, nahm nun der BSV seine Auszeit. Das Team setzte das geforderte direkt um und erhöhte den Vorsprung auf 15:3. In die Pause ging es dann aber mit einem 15:5.
Der zweite Abschnitt begann ausgeglichen bis zum 18:8. Erst jetzt packte der BSV in der Abwehr wieder ordentlich zu und nutzte die Ballgewinne zu einfachen Treffern durch Jordi Wego (9) und Jannik Jäckel (7). Das führte zur 21:8 Führung. Die Jungs des BSV hatten viel Spaß an dem Spiel und zeigten das auch mit erfolgreich abgeschlossenen Spielzügen, die im Training immer wieder geübt werden. Diese Spielfreude spiegelte sich am Ende auch im Ergebnis wieder. Das Team ließ im Angriff nicht nach und wollte weiter mit Tempo nach vorn spielen. Der ein oder andere Fehler ließ sich dabei zwar nicht vermeiden, aber am deutlichen Endergebnis von 30:15 änderte das nichts mehr. Beim BSV Klostermansfeld konnten alle Spieler Einsatzzeiten und Erfahrungen sammeln und sind somit wieder einen kleinen Schritt nach vorne gegangen in ihre Entwicklung. Anders als in anderen Partien in dieser Saison wurde ein deutlicher Vorsprung zur Pause nicht einfach hergegeben, sondern konzentriert weiter gespielt.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Güntzel – Grahneis (3), Wego (9), Heberlein (2), Schubert, Jäckel (7), Schröder (2), Zierdt, Nachsel (4), Früh (1), Heinze

BSV bekommt individuell starke Gäste nicht in den Griff

Benndorf/ Am Samstag empfing die weibliche Jugend D des BSV 1928 Klostermansfeld den Kreisnachbarn BSV Fichte Erdeborn. Bereits wie in den vergangenen Aufeinandertreffen konnten sich die Gäste in der Benndorfer Sporthalle durchsetzen. Die jungen Klostermansfelderinnen mussten sich am Ende mit 8:23 geschlagen geben. Dabei fanden sie gut in Partie. In den Anfangsminuten konnten der BSV die Fichte-Sieben vom eigenen Tor fernhalten und kam in der zweiten Minute selbst zum 1:0. Es entwickelte sich eine spannende Startphase, in der sich beide Teams nichts schenkten. Bis zum 3:4 konnte der BSV bei der Torausbeute mithalten, doch dann kamen so langsam die individuellen Stärken der Gäste zum Tragen. In dieser Phase waren es Klara Franz (11 Tore) und Lea Behrens (5) Treffer, die vom BSV nicht in den Griff zu bekommen waren. Franz lenkte das Spiel der Gäste nicht nur, sondern war über die gesamte Spielzeit immer wieder torgefährlich und setzte ihre Nebenspielerinnen ein. Im zweiten Durchgang profitierte davon Amelie Elste (6). Die Klostermansfelderinnen versuchten nach den Treffern, die zum 3:7 Rückstand geführt hatten wieder ihren Rhythmus zu finden. Das gelang auch ganz ordentlich, aber die Tore wollten jetzt nicht mehr so einfach gelingen. Trotzdem schafften es Lena Marbach und Janaina Wilke sich jeweils dreimal so durchzusetzen, dass sie ihnen ein erfolgreicher Torabschluss gelang. Die Abwehr der Gäste machte es ihnen dabei aber nicht gerade einfach. Bis zur Pause erhöhte sich der Rückstand deshalb auf 6:12.
Nach dem Wiederanpfiff legten die Gäste aus Erdeborn direkt nach, auch weil der BSV im Angriff nicht mehr zu klaren Torchancen kam und dadurch einfache Ballverluste hatte. Im zweiten Abschnitt spielten die Gäste ihre individuelle Stärke aus und waren vor allem in der Abwehr kaum zu überwinden für die jungen Klostermansfelderinnen, die alles versuchten, doch kaum ein Durchkommen fanden. Am Ende unterlag der BSV der Fichte-Sieben mit 8:23. Jetzt heißt es für das Team sich auf das nächste Auswärtsspiel vorzubereiten (TSV Großkorbetha) und dann zum Jahresabschluss am 16.12.17 noch einmal zwei Punkte in heimischer Halle zu holen, wenn man mit dem VfB Bad Lauchstädt auf einen direkten Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte trifft.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.