Der BSV-Nachwuchs will in der heimischen Halle siegen

Klostermansfeld/ An diesem Samstag wird es für den BSV 1928 Klostermansfeld ein Spiel weniger als geplant geben. Die Partie der ersten Männermannschaft in der Bezirksliga gegen den SV Steuden wurde am Montag vom Gastgeber Steuden abgesagt, da man keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommt. Nun bleibt zu hoffen, dass das Team nicht vorzeitig aus der Liga zurückgezogen wird, denn schon am letzten Wochenende wurde die Partie des SV aus dem gleichen Grund abgesagt.

Das Spiel der zweiten Männermannschaft des BSV Klostermansfeld wird in Schafstädt aber stattfinden. Der BSV trifft dort in der Kreisklasse ab 14.30 Uhr auf die Zweite des SV Steuden. Beide Mannschaften sind in der zweiten Tabellenhälfte wiederzufinden, wobei der BSV seit dem letzten Spieltag nach dem ersten Saisonsieg diese mit 3:9 Punkten aufführt. Diese Position soll am Samstag in der Germania Sporthalle verteidigt werden. Davor müssen die 60 Minuten aber erfolgreich bestritten werden, was nach dem letzten Erfolg möglich sein sollte. Das Team hofft nun auch auswärts eine gut besetzte Bank aufweisen zu können, um über die volle Distanz mitzuhalten.

Die Zukunft des BSV präsentiert sich
Der gesamte Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld bestreitet ab 11.30 Uhr am Samstag einen Heimspieltag in der Benndorfer Sporthalle. Den Anfang machen die Jungs der E-Jugend. Nachdem das Team zuletzt für einen Tag sogar von der Tabellenspitze grüßte empfängt man nun den TSV Reichardtswerben als Dritter. Da die gute Ausgangsposition nicht hergegeben werden soll, will man auch gegen den TSV konzentriert spielen. Und das wird auch nötig sein, denn der TSV kann auch schon zwei Erfolge nachweisen und schließt mit einem Sieg zum BSV auf. Also ist die Ausgangsposition gar nicht so klar, wie es die Tabelle suggeriert. Denn dort stehen die Gäste auf Rang sieben. Der BSV weiß aber um seine Stärken und will diese wieder erfolgreich ausspielen. Durch die gute Manndeckung konnte man immer viele Bälle gewinnen und mit dem guten Umschaltspiel in Tore verwandeln. So soll es auch am Samstag ab 11.30 Uhr wieder zu einem Erfolg führen in der Bezirksliga. Für die weibliche E-Jugend geht es dann in der Bezirksliga ab 12.30 Uhr weniger um einen Sieg, sondern vielmehr darum sich wieder konzentrierter den Aufgaben zu stellen. Denn zu Gast ist der verlustpunktfeie Tabellenzweite der SpG Weißenfels/Großgrimma. Hier rechnet man sich bekanntlich wenige Chancen aus, da die Gäste schon erfahrenere und ältere Spielerinnen haben. Deshalb muss das Team weniger Fehler als zuletzt machen und dann die Torchancen auch besser nutzen, wenn sie sich ergeben.

Erfolge werden von beiden Teams erwartet
Die männliche B-Jugend des BSV Klostermansfeld hat ab 13.30 Uhr in der Anhalt-Süd Liga das Ziel eine kleine Serie zu starten. Denn man empfängt die SG Spergau, die bisher nicht punkten konnte und das soll auch nach dieser Partie so zu bleiben. Dann hätte der BSV sein zweites Spiel zu Hause in Folge gewonnen und damit eine kleine, aber für das Selbstvertrauen wichtige, Serie gestartet. Davor muss die Mannschaft aber kämpfen und guten Handball zeigen. Dass sie das kann, durfte man schon das ein oder andere Mal in einigen Spielphasen erleben. Gegen diesen Gegner muss das nun über die ganze Spielzeit klappen. Für die weibliche B-Jugend gibt es im Anschluss ab 14.45 Uhr ein Kellerduell in der Anhalt-Süd Liga gegen den TSV 1893 Großkorbetha. Die jungen Klostermansfelderinnen warten immer noch auf den ersten Punkt in dieser Spielzeit, aber diesmal ist die Chance wohl am größten, dass es klappt. Denn mit dem TSV ist der direkte Tabellennachbar zu Gast. Mit einem Erfolg könnte der BSV Klostermansfeld nicht nur die ersten Punkte sammeln, sondern auch die rote Laterne loswerden. Zuletzt konnte man einen deutlichen Aufwärtstrend beim Team des BSV erkennen. Dieser muss nun fortgesetzt werden, wenn man aus diesem Spiel etwas Zählbares mitnehmen will.

BSV will am ersten Tabellendrittel Anschluss halten
Zum Abschluss des Spieltages empfängt die weibliche C-Jugend des BSV Klostermansfeld ab 16 Uhr den HSV 2000 Zerbst in der Anhalt-Süd Liga. Die Vorzeichen sind relativ deutlich. Der BSV hat sechs Saisonsiege vorzuweisen, die Gäste nur einen. Nach der zu respektvollen Vorstellung vom letzten Wochenende sind die jungen Gastgeberinnen gewillt wieder ein anderes Spiel zu zeigen. Es soll wieder mit mehr Mut und Konsequenz im Angriff gespielt werden. Außerdem muss die Abwehr wieder kompakter stehen, denn so kennt man die weibliche C-Jugend. In der Abwehr werden viele Bälle gewonnen und diese im Angriff, durch ein gutes Kombinationsspiel, in Tore umgewandelt.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.