Der Nachwuchs des BSV überzeugt frühzeitig

Die weibliche C-Jugend wollte den dritten Sieg in Folge und setzte dieses Ziel von Anfang an kompromisslos durch. So konnte man gegen den HSV Sangerhausen einen Sieg feiern. Auch die männliche E-Jugend wollte jubeln. Nach einer tollen Vorstellung konnten auch die Jungs feiern und sich über einen Auswärtssieg bei der SG Spergau freuen.

BSV stellt die Weichen früh auf einen Sieg


Sangerhausen/ Ohne Auswechselspielerinn reiste die weibliche C-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag zum HSV Sangerhausen zur Partie in der Anhalt-Süd Liga. Trotzdem stand das Ziel fest: der dritte Sieg in Folge sollte her. Und so teilten sich die Mädchen ihre Kräfte zwar immer wieder gut ein, aber wenn es notwendig war wurde angezogen. Das erste Mal erhöhte der BSV die Schlagzahl nach wenigen Minuten, als man merkte, dass die Gastgeberinnen gut mithalten. Nach dem 2:2 wurde die Abwehr wacher und erkämpfte sich damit wichtige Ballgewinne. Die wurden Postwendend zur 6:2 Führung genutzt. Von nun an hatten die Klostermansfelderinnen das Spiel im Griff und setzten sich allmählich immer weiter ab, bis man zur Pause mit 11:4 in Front lag. Bereits jetzt zeigte Jule Nathow hinten wie vorne, wie wichtig sie für das Team ist. Aber das Team zeichnet sich vor allem durch seine Ausgeglichenheit aus und so war es schön zu sehen, dass Celine Böttge die fehlende Mara Wilke mit insgesamt fünf Treffern gut vertrat.
Nachdem Wiederanpfiff ließ der BSV nicht nach und setzte weiter auf seine Stärken. Die Abwehr zeigte keine großen Schwächen und so konnte man sich auch mal einen Fehlwurf leisten, doch das war eher die Seltenheit, denn die Gäste legten weiter vor zum 17:7. Am Ende stand eine sicherer und nie gefährdeter 21:10 Erfolg zu Buche. Aber nicht nur darüber war die Freude groß beim BSV Klostermansfeld. Denn mit Lea Münzberg konnte eine neue Spielerin in den Farben des BSV begrüßt werden, die gleich in ihrem ersten Spiel ins kalte Wasser geworfen wurde und das ganz ordentlich gelöst hat.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Gebhardt (6), Böttge (5), Wilke (1), Henrici (6), Nathow (3), Münzberg

Nur zu Beginn stotterte der BSV-Motor ein wenig


Spergau/ Die männliche E-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld reiste am Sonntag nach zur SG Spergau. Da die Gastgeber erst zwei Spiele absolviert hatten, fiel es schwer das Team einzuschätzen. Doch schon nach wenigen Minuten zeigte sich, dass der BSV die Oberhand hat und diese Partie unbedingt gewinnen will. Nach der 2:0 Führung ließen die junge Klostermansfelder den einzigen Gegentreffer in den ersten 20 Minuten zu (2:1). Ab da war die BSV-Abwehr ganz sicher und fing die Bälle frühzeitig ab. Dabei hätte man noch deutlicher in Führung gehen können, denn schon in der Anfangsphase wurden viele Torchancen vergeben. Nach einer Auszeit besserte sich das aber und die Klostermansfelder setzten sich auf 12:1 bis zur Pause ab. Auch in der zweiten Halbzeit funktionierte die Manndeckung sehr gut und so wurde weiter erhöht bis auf 20:3. Daran waren auch die beiden Torhüter des BSV beteiligt, die eine jeweils eine gute Leistung abriefen. Im Angriff standen ihnen ihre Mannschaftskameraden in Nichts nach und so konnte man mit einer guten mannschaftlichen Leistung einen 26:5 Erfolg feiern und den derzeitigen dritten Tabellenplatz feiern.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (9), Wego (7), Hebold, Jäckel (7), Schröder, Grahneis, Buchmann, Ziegner (3)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1029 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.