Der weibliche Nachwuchs des BSV mit sehr wichtigem Heimsieg

Klostermansfeld/ An diesem Wochenende waren vier Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld im Spielbezirk gefordert. Das erfreulichste Ergebnis erzielte die weibliche Jugend B in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenführer. Diesen konnten die jungen Klostermansfelderinnen besiegen. Viel Kampf und Moral bewiesen auch die Männer in der Bezirksliga bei ihrem Gastspiel in Landsberg, doch zu Punkten reichte es nicht. Auch die zweite Männermannschaft zeigte sich Langzeit auf Augenhöhe mit dem neuen Tabellenführer der Kreisklasse, doch konnten die Leistung nicht über 60 Minuten abrufen. Etwas unglücklich unterlag die weibliche Jugend A in Merseburg mit nur einem Tor. Diese Partie entschied sich erst in den letzten 30 Sekunden und war zuvor komplett ausgeglichen.

Klostermansfelder kämpfen bis zum Schluss und gewinnen die zweite Hälfte

Landsberg/ Am Sonntag mussten die Männer der ersten Mannschaft des BSV Klostermansfeld in der Bezirksliga bei der zweiten Vertretung des Landsberger HV ran. Felix Schröter und Mario Hoffmann konnten leider nicht zum Spiel mitfahren und auch aus der zweiten Männermannschaft konnte der Nachwuchs nicht unterstützen. So musste der BSV mit nur einem weiteren Feldspieler auf der Wechselbank auskommen. Im ersten Abschnitt taten sich die Klostermansfeld im Angriff schwer. Zu wenig Bewegung und nicht genutzte Torchancen machten es den Gastgebern leicht sich bis zur Pause abzusetzen. Kurz vor dem Seitenwechsel stand es bereits 10:17, doch der BSV begann seine Aufholjagd bereits in den letzten Minuten der ersten Hälfte und traf zum 12:17 zur Halbzeit. Und plötzlich hieß es 15:17, denn die Klostermansfelder waren nach dem Wiederanpfiff sofort auf der Höhe und kämpften sich ins Spiel zurück. So hieß es in der 36. Minute 18:18. Damit hatten wohl die wenigsten in der Sporthalle in Landsberg gerechnet, hatten sich die Hausherren im ersten Abschnitt schon recht deutlich abgesetzt. Doch insgesamt acht Minuten reichten, um wieder ran zukommen. Die Klostermansfelder kämpften und gaben sich nicht auf, auch wenn sie immer mal einem kleinen Rückstand hinterherlaufen mussten (18:20, 23:25). Doch ihnen gelang in dieser Phase häufig der Ausgleich, aber nicht der Führungstreffer. In den letzten zehn Minuten schwanden beim BSV merklich die Kräfte. Von 25:25 ging es auf 25:29 und trotzdem kämpfte das Team weiter, glaubte an die Chance auf einen Punkt und verkürzte auf 27:29. Am Ende reichte es trotzdem nicht und der BSV Klostermansfeld musste mit einer 30:32 Niederlage die Heimreise antreten. Die Klostermansfelder haben jetzt zwei Wochenenden Pause und wollen danach neu angreifen und die Serie von drei Niederlagen am Stück durchbrechen, um sich wieder nach oben zu orientieren in der Tabelle.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Hartleib – M. Reschke (5), Heymann (9), Mühlenberg (4), J. Jentsch (5), Konschak, Wischnewski (2), Becker (5)

Klostermansfelder zeigen wieder das sie mithalten können, benötigen aber Konstanz

Sangerhausen/ In der Kreisklasse der Männer unterlag die zweite Mannschaft des BSV Klostermansfeld am Samstag beim Kreisnachbarn HSV Sangerhausen mit 21:26. Dabei lief es zunächst sehr gut für den BSV, der nach 14 Minuten mit 7:3 führte. Dieser Vorsprung hatte aber nicht lange bestand. Ein 5:0 Lauf der Gastgeber sorgte für einen 7:8 Rückstand für die Männer aus Klostermansfeld. Die gut herausgespielte Führung war damit dahin und man musste nun um jedes Tor kämpfen. Trotzdem ging es mit einem knappen 11:10 Vorsprung für den BSV in die Halbzeit. Auch hier zeigte das Team wieder, das es gut zusammenspielt und mit den Teams aus der oberen Tabellenhälfte gut mithalten kann. 17:17 hieß es deshalb in der 45. Minute. Doch nun schienen dem BSV die Kräfte beziehungsweise die Konzentration zu schwinden. Aus einem engen und spannenden Spiel wurde in der Schlussphase eine deutliche Angelegenheit für die Gastgeber. Das 17:21 konnten die Klostermansfelder nicht mehr aufholen und mussten sich am Ende mit 21:26 geschlagen geben.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis, Lenk – J. Reschke (1), Ulrich (2), Kleinwechter (5), Hanisch, Tille (4), P. Jentsch (2), Kramer, Greulich (1), Steinberg, Nachsel (1), Schneider (5), Püchner

Die letzten Sekunden entscheiden die Partie des BSV in Merseburg

Merseburg/ Die weibliche Jugend A des BSV Klostermansfeld musste sich bei ihrem Gastspiel in der Bezirksliga beim MSV Buna Schkopau unglücklich mit 20:21 geschlagen geben. Ein Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hat, da sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. Maximal mit drei Toren konnten sich die Teams von einander absetzen, aber die Führungen hielten nie lange. Der MSV lag nach einer Viertelsunde mal mit 6:3 in Front, doch in die Pause ging es mit einer 10:9 Führung für den BSV Klostermansfeld. Das zeigt, wie eng und spannend diese Partie war. Das zog sich so auch durch die komplette zweite Hälfte einen 14:16 Rückstand drehte der BSV bis zur 51. Minute in eine 19:17 Führung. Doch auch dieser Vorsprung konnte nicht über die Zeit gebracht werden und so kam es zu einer dramatischen Schlussminute. Als noch 35 Sekunden auf der Uhr waren, war der BSV mit 19:20 fast geschlagen. Aber man hatte ja noch einen Angriff. Den nutzte das Team des BSV Klostermansfeld auch und glich zum 20:20 aus. Der Punkt war zum Greifen nah, doch der Ausgleich kam zu früh, denn als noch zwölf Sekunden zu spielen waren, erzielten die Gastgeberinnen den 21:20 Siegtreffer . In den verbleibenden Sekunden, gelang es den jungen Klostermansfelderinnen nicht mehr auszugleichen. Eine bittere Niederlage, da mindestens ein Punkt möglich gewesen wäre, doch bei dem ausgeglichenen Spielverlauf wäre eine Punktteilung wohl gerecht gewesen, doch am Ende hatte der MSV das etwas glücklichere Ende und konnte einen verdienten Erfolg feiern. Mit der erneuten Niederlage verliert der BSV den Kontakt zu den Podiumsplätzen und muss nun aufpassen, nicht auf die letzten beiden Tabellenplätze zu rutschen.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas – Ezold (1), Steinert, Hoppstock (1), Henrici, Rühlich (6), Pils (6), Erdmenger (5), Wilke (1)

BSV zeigte in Abwehr und Angriff eine starke Leistung gegen den Tabellenführer

Benndorf/ In der Anhalt-Süd Liga begrüßte die weibliche Jugend B des BSV Klostermansfeld am Samstag den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer vom HBC Wittenberg. In einer spannenden Partie setzte sich der BSV am Ende mit 21:16 durch und sorgte dafür, dass auch die Gäste nun einen Punktverlust verzeichnen mussten. Dabei waren es die Gäste aus Wittenberg, die bis zur 17. Minute vorlegten und den jungen Klostermansfelderinnen einen 4:7 Rückstand zufügten. Doch nun kam die Abwehr des BSV immer besser ins Spiel, erkämpfte sich Bälle und verwertete diese zum 9:9 Pausenstand. Im zweiten Abschnitt war es dann Langezeit ein immer fair geführter Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mal legte der HBC Wittenberg vor, mal der BSV Klostermansfeld. So wechselte die Führung bis zum 14:14 ständig, aber immer wieder konnte das andere Team im Gegenzug ausgleichen. Doch nach dem Tor zum 14:14 in der 40. Minute durch den HBC klappte bei den Gästen nicht mehr viel im Angriff. Auf der anderen Seite lief es beim BSV wie am Schnürchen. Die Abwehr legte noch einmal zu und im Angriff spielte die Mannschaft ihre Spielzüge konsequent bis zum Ende und setzte sich innerhalb von drei Minuten auf 17:14 ab. Die Entscheidung war dann aber erst beim 20:15 gefallen. Der BSV Klostermansfeld hatte den Tabellenführer besiegt und damit viel Moral und Kampf bewiesen. Damit hat das Team nun noch alle Möglichkeiten beim Kampf um die Podiumsplätze und belegt derzeit den dritten Rang der Liga.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Nathow (4), Steinert (2), Münzberg, Stelzer, Gebhardt (5), Rühlich (4), Hofer (6)

Spiele vom Wochenende
1. Männermannschaft - Bezirksliga:
Landsberger HV II : BSV 1928 Klostermansfeld 32:30

2. Männermannschaft - Kreisklasse:
HSV Sangerhausen : BSV 1928 Klostermansfeld II 26:21

weibliche Jugend A - Bezirksliga:
MSV Buna Schkopau : BSV 1928 Klostermansfeld 21:20

weibliche Jugend B - Anhalt-Süd Liga:
BSV 1928 Klostermansfeld : HBC Wittenberg 21:16

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.