Die Abwehr war diesmal nicht stark genug beim BSV

Plotha/ Die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld hat an diesem Wochenende erst die Hinrunde in der Kreisklasse beendet. Zum Abschluss dieser musste man bei einem starken Kontrahenten ran. Am Samstag war man zu Gast bei der vierten Vertretung des HC Burgenland, der um den Aufstieg in die Bezirksklasse mitspielt. Die Klostermansfelder fanden nur langsam ins Spiel und lagen erst einmal mit 0:5 im Rückstand bis man zur Aufholjagd ansetzte. Das wurde dann allerdings auch konsequent umgesetzt und so kam der BSV auf 5:6 ran. Zum Ausgleich kam es aber nicht, da sich der HC nun wieder fing. Doch diesmal ließen die Klostermansfelder sie nicht so weit davon ziehen und blieben mit 6:9 und 9:12 dran. Vor der Pause war die Defensive des BSV aber nicht mehr hellwach und so ging es mit einem 10:15 Rückstand in die Halbzeit.
Im zweiten Abschnitt startete der BSV zu verhalten und lag mit 11:19 schon zu weit zurück, um den Gastgebern gefährlich zu werden. Denn auch die Abwehr, die sonst sehr zuverlässig ist beim BSV, konnte diesmal nicht ihre normale Leistung abrufen. Deshalb kam die Mannschaft auch nicht entscheidend ran und blieb mit 18:26 im Hintertreffen. Am Ende wurde es eine deutliche 21:30 Niederlage, bei der der BSV mehr Treffer kassierte als normal. Aus diesem Grund war es sehr schwierig für die Klostermansfelder den HC Burgenland unter Druck zu setzen.

Für Klostermansfeld spielten:
Lenk, Lukau – Elsner (3), Tschischka (8), Hanisch (1), Reschke (1), Kramer (3), Päßler (1), Henrici (4)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.