Die Entscheidung fällt erst in der Schlusssekunde

Leuna/ Es war das erwartet spannende und enge Spiel zwischen der zweiten Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld und der zweiten Vertretung des TSV Leuna in der Kreisklasse. Und diesmal konnten die Klostermansfelder endlich wieder mehr Leute auf dem Protokoll notieren, da aus den eigenen Reihen wieder mehr Männer zur Verfügung standen und weil Felix Schröter von der Ersten das Team unterstützte. Denn in der Bezirksliga hatte er zuletzt zweimal gefehlt und durfte damit in der Kreisklasse ran. Gegen den TSV Leuna, der eine deutlich jüngere Mannschaft auf die Platte stellte, war es sehr wichtig, dass man diesmal zehn Männer dabei hatte. So konnte man auch mal Luft holen und hatte am Ende sogar die Hände an zwei Punkten, doch ein Treffer in letzter Sekunde von den Hausherren sorgte dafür, dass der BSV mit einer knappen 25:26 Niederlage die Heimreise antrat.
Dabei hatte man sich nach dem frühen 2:4 Rückstand wieder ran gearbeitet und konnte beim 6:6 endlich den Ausgleich erzielen. In einer von den Abwehrreihen geprägten ersten Hälfte fanden die Klostermansfelder so immer besser ins Spiel und holten sich in der Schlussphase der Halbzeit die erste Führung. So ging es mit einem knappen 9:8 Vorsprung in die Kabine.
Allen beim BSV war klar, dass die Gastgeber über die Physis kommen werden im zweiten Abschnitt, aber man wollte weiter ruhig bleiben und die Angriffe lange ausspielen, schließlich war das auch der Weg zum Erfolg in den letzten Partien. Und das zahlte sich aus. Beim 13:10 führte man erstmals etwas deutlicher. Das hier aber zwei Mannschaften auf Augenhöhe agierten mit unterschiedlichen Spielsystemen zeigte sich, als die Gastgeber beim 15:14 selbst wieder in Führung gingen. Selbst der 15:17 Rückstand des BSV war noch nicht schlimm, denn über die sehenswerten Anspiele zum Kreis kam man immer wieder zu leichten Treffern und zur 19:17 Führung. Damit wurde die Partie abermals gedreht und nun hatte der BSV Klostermansfeld den Vorteil und nutzte diesen lange. Beim 21:21 war der TSV zwar wieder dran, aber die Führung behauptete der BSV bis zum 25:24. Dann stellten die Hausherren in den letzten Minuten die Abwehr um und provozierten mit einer sehr offensiven Deckung Ballverluste des BSV. Diese konnten zunächst zum 25:25 Ausgleich genutzt werden. Die Klostermansfelder hatten aber nochmal den Ball und Zeit, doch wieder lief der Angriff ins Leere und so konnte der TSV Leuna mit der Schlusssekunde zum 26:25 treffen. Ein bittere Niederlage für den BSV, da ein Punkt mehr als verdient gewesen wäre. Doch in den letzten Minuten haben die jungen Beine des TSV einen Vorteil gehabt und sich so den Sieg gesichert.

Für Klostermansfeld spielten:
Heise, Kranich – Schröter (9), Päßler, Reschke (1), Kramer (3), Henrici (1), Tschischka (4), Filary (1), Hanisch (6)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.