Die zweite Serie der Ersten soll gegen Queis nicht reißen

Klostermansfeld/ Auch an diesem Wochenende wird es ein volles Programm beim BSV Klostermansfeld geben, diesmal allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Genau andersdrum im Vergleich zum letzten Wochenende wird es zwei Heimspiele und vier Auswärtsspiele geben. Die erste Männermannschaft wird dabei in der Bezirksliga die Chance haben sich vor eigenem Publikum für die Niederlage gegen den VfB Bad Lauchstädt (25:31) zu rehabilitieren.
Das wird mit Sicherheit aber nicht ganz einfach wenn am Samstag um 17 Uhr die Partie zwischen den Klostermansfeldern und den Gästen von der SG Queis angepfiffen wird. Doch genau an diese Situation haben die Männer des BSV gute Erinnerungen. In der letzten Saison reiste man zur SG Queis, die damals wie heute, den zweiten Platz belegte. Diesmal trifft man in einem Heimspiel für den BSV aufeinander, da will die Mannschaft vor dem eigenen Publikum natürlich eine gute Partie abliefern. Dabei soll es auch keine Rolle spielen, dass die Gäste fünf Plätze vor den Hausherren (7.) liegen.
Nach der eher schwachen Leistung des Teams gegen Lauchstädt soll es diesmal besser werden und dabei soll der Heimvorteil helfen. Denn da besteht immer noch eine sehr positive Serie für den BSV Klostermansfeld. Von den sechs Heimspielen bisher, konnten fünf gewonnen werden und das in Reihe. Die letzte Heimniederlage stammt noch aus dem Oktober 2012 (06.10.). Dass in dieser Staffel Überraschungen möglich sind hat der HSV Sangerhausen (8.) bewiesen, der gegen den SV Steuden (4.) doppelt punkten konnte. Das wollen auch die Klostermansfelder schaffen, die gegen die SG Queis nichts zu verlieren haben. Beim BSV wird es personell nur ein Fragezeichen hinter Mario Hoffmann geben, ansonsten sollten alle Spieler an Board sein und um die Punkte kämpfen.
Die zweite Männermannschaft muss auswärts bei der männlichen A-Jugend des MSV Buna Schkopau ran, der außerhalb der Wertung in der Kreisklasse mitspielt. Anpfiff in der Rischmühlen Halle in Merseburg ist am Samstag um 13.45 Uhr. Da die Gäste außerhalb der Wertung laufen, wird das Ergebnis am Ende nicht besonders wichtig sein. Für die Klostermansfelder ist es aber eine Chance wieder zu ihren Stärken zu finden und in den nächsten Spielen weitere Punkte einzufahren.
Die männliche C-Jugend wird sich auch in der Ferne beweisen müssen. Sie tritt am Samstag ab 12.30 in der Bezirksliga gegen den HSV Naumburg-Stößen an. Im Hinspiel musste der BSV eine klare Niederlage einstecken. Deshalb heißt es für die Mannschaft diesmal wieder, um jeden Ball zu kämpfen und sich nicht einfach geschlagen geben auch wenn die Spielerdecke nicht so gut besetzt ist. Trotzdem wird das Team nicht aufgeben und dem Gastgeber alles abverlangen, um sich eine kleine Chance zu wahren.
Die männliche D-Jugend kann sich an diesem Samstag wieder gegen den HC Einheit Halle auszeichnen. Nachdem man im Spitzenspiel der Bezirksliga der ersten Mannschaft unterlag, kann man diese Niederlage ab 13.45 Uhr gegen die zweite Vertretung des HC Einheit vergessen machen. Außerdem ist ein Erfolg notwendig, wenn man sich die kleine Chance offen halten möchte im Kampf um die Podiumsplätze. Im Hinspiel konnten die Jungs des BSV klar mit 23:10 überzeugen und wollen das auch diesmal wieder schaffen. Dafür müssen sie aber wieder eine gute Abwehrarbeit auf die Beine stellen und im Angriff konzentrierter zu Werke gehen bei den Torabschlüssen.
Die Mädchen der D-Jugend bekommen es am Samstag in der Bezirksliga mit dem unangefochtenen Tabellenführer der Liga zu tun. Ab 12.30 Uhr ist die Mannschaft zu Gast bei der JSpG Halle/Magdeburg/Barleben, die mit 28:0-Punkten einsam ihre Kreise zieht in der Tabellenspitze. Ein weiterer Beleg für die Dominanz dieser Mannschaft sind die 349 Plustore. Doch die BSV-Mädels brauchen sich da gar nicht zu verstecken, zwar haben sie das Hinspiel mit 17:26 verloren, haben damals aber eine gute Partie abgeliefert. Dass dieser Gegner in einer anderen Liga spielt mussten alle Teams einsehen, doch der BSV will sich gut verkaufen und die Partie so lange wie möglich offen gestalten. Dazu ist das Team auch in der Lage, wenn man solch eine Leistung abruft, wie gegen den BSV „Fichte“ Erdeborn.
Die männliche E-Jugend wird wie die erste Männermannschaft in Benndorf aktiv sein. Ab 15.30 Uhr empfängt sie in der Bezirksliga den Weißenfelser HV. Die Gäste kämpfen noch um die Tabellenspitze mit. Es wird also kein einfaches Spiel für die kleinen Klostermansfelder. Sie werden aber ihr Können zeigen und sich weiter entwickeln, um in der nächsten Saison weiter angreifen zu können.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.