Die „Zweite“ will zu Hause zwei Punkte einfahren

Klostermansfeld/ Nach dem Feiertag zur Deutschen Einheit wird sich beim BSV 1928 Klostermansfeld nicht ausgeruht. Bis auf die erste Männermannschaft, die spielfrei hat, kommen alle Teams des BSV zum Einsatz und als ob das nicht schon genug wäre, werden sie alle zu Hause in der Benndorfer Sporthalle auflaufen. Somit gibt es ab 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr eine Menge Handball zu bestaunen.
Das Topspiel wird diesmal die zweite Männermannschaft um 17 Uhr bestreiten. In der Kreisklasse erwartet die Mannschaft um Kramer, Heise und Co. die dritte Vertretung des Landsberger HV. Im Gegensatz zum BSV, der im Ganzen betrachtet zufriedenstellend in die Saison gestartet ist, sind die Gäste gar nicht gut aus den Startlöchern gekommen. Es gab gleich zwei Niederlagen und eine davon mit 18:30 auch deutlich. Dass den Klostermansfeldern ihre Heimniederlage vor Wochenfrist nicht geschmeckt hat, war nach der Partie allen anzusehen, aber man weiß worauf man sich besinnen muss. Vor allem das Zusammenspiel im Angriff muss wieder besser funktionieren um die gegnerische Abwehr auseinander zuziehen. Das hat gegen den TSV Leuna II gut funktioniert, allerdings hat man sich am letzten Samstag gegen die robuste Abwehr der SG HSC 96/ TuS Dieskau schwergetan. Mit den negativen Erlebnissen will sich die Mannschaft aber nicht lange beschäftigen. Am Samstag soll vor den eigenen Fans wieder ein gebundenes Spiel auf die Platte gebracht werden. Den LHV darf man zwar nie unterschätzen, trotzdem geht der BSV als leichter Favorit in das Spiel, in dem man dich bei einem Erfolg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen könnte. Das ist in jedem Fall das Ziel des BSV Klostermansfeld, der auf eine volle Halle und eine spannende Partiehofft.

Bei der männlichen B und C-Jugend stehen Kreisderbys an
Die männliche B-Jugend wird am Samstag erst ihren zweiten Saisonauftritt haben und darf gleich noch ein Kreisderby in der Bezirksliga bestreiten. Ab 15.15 Uhr ist der HSV Sangerhausen zu Gast in Benndorf. Eine Prognose zu der Partie ist schwer, aber es wird wohl ein Spiel auf Augenhöhe sein, da beide Mannschaften ihr erstes Spiel deutlich verloren haben gegen die Spitzenmannschaften der Liga. Für die Klostermansfelder gilt es nun, die guten Leistungen aus der Letzen Saison abzurufen, als man mit der dünnen Spielerdecke das Optimum rausgeholt hat. Der größte Trumpf war dabei immer die mannschaftliche Geschlossenheit, die es wieder abzurufen gilt.
Bei der männlichen C-Jugend des BSV Klostermansfeld steht ebenfalls das Kreisderby gegen den HSV Sangerhausen an. Ab 14 Uhr empfängt der Tabellenführer die Rosenstädter in der Bezirksliga. Wie die Gäste in dieser Saison aufgestellt sind, kann noch nicht gesagt werden, da sie noch kein Ligaspiel absolviert haben. Das ist den Jungs des BSV aber egal, sie gehen mit viel Selbstbewusstsein in dieses Spiel und wollen ihre Spitzenposition so lange es geht verteidigen.

Gegen Großkorbetha sollen die Punkte eingefahren werden
In der Partie der weiblichen C-Jugend könnten die Vorzeichen zwischen den beiden Mannschaften nicht sein. Der BSV Klostermansfeld, der mit einem knappen Erfolg gestartet ist, trifft in der Bezirksliga ab 12.45 Uhr auf den TSV 1893 Großkorbetha, für den die Saison mit einer deutlichen 7:26-Niederlage begonnen hat. Gegen die Gäste sah der BSV immer gut aus und auch diesmal sollen die Punkte in Benndorf bleiben. Schließlich will man sich oben in der Tabelle festbeißen. Die weibliche D-Jugend erwartet den gleichen Gegner, wie ihre älteren Vereinskameradinnen. Ab 11.45 Uhr heißt es deshalb auch Klostermansfeld gegen den TSV Großkorbetha. Auch hier ist die Ausgangslage klar, der BSV will die Punkte nicht hergeben, zumal man als Tabellenführer in das Spiel startet und es danach auch bleiben will. Bisher musste die Mannschaft immer in Unterzahl spielen, da eine Spielerin ausfiel, aber am Samstag hofft man endlich in voller Stärke antreten zu können, um noch stärker aufgestellt zu sein.

Die Kleinsten haben im Moment den schwersten Stand
Die männliche E-Jugend steht bereits vor ihrem 4. Spieltag und erwartet wieder ein starke Mannschaft, die noch keine Punkte abgegeben hat. Ab 10.30 trifft der BSV in der Bezirksliga auf die zweite Mannschaft des HC Burgenland. Nachdem man gegen die erste Mannschaft des HC mit 0:48 deutlich unterlag, will man am Samstag vor allem die Torausbeute verbessern. Dass man den anderen Teams spielerisch und taktisch noch unterlegen ist, verwundert beim BSV keinen, denn alle Spieler haben vor Saisonbeginn noch bei den Minis gespielt. Die anderen Teams sind dagegen größtenteils stark gemischt, wobei einige dieser Spieler schon Erfahrung in der E-Jugend gesammelt haben. Außerdem ist die Mannschaft des BSV Klostermansfeld gemischt, das heißt hier spielen Mädchen und Jungs zusammen.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.