Doppelspieltag für die Männer in der Bezirksliga

Klostermansfeld/ Das Osterwochenende konnten die Handballer und der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld zur Erholung nutzen, was vor allem für die erste Männermannschaft wichtig war. Denn die wird an diesem Wochenende einen Doppelspieltag über die Bühne bringen müssen. Am Freitag wird es ein Nachholspiel in der Bezirksliga geben. Da die Gäste vom SV Steuden die zunächst angesetzte Partie abgesagt haben, wird nun am Freitag ab 20 Uhr in der Benndorfer Sporthalle um die Tore und Punkte gekämpft. Natürlich will sich der BSV im Heimspiel nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und gewinnen, aber für dieses Wochenende gibt es keine guten Vorzeichen. Mit Robin Becker und Felix Schröter werden zwei Spieler an beiden Spieltagen fehlen. Am Freitag wird auch Roman Tschischka nicht kommen können. Das sind keine guten Vorzeichen für den sowieso schon dezimierten Kader des BSV Klostermansfeld (9. Rang). Trotzdem will man gegen den SV Steuden (6. Rang) alles in die Waagschale werfen, um in der Tabelle am TSV Leuna (8. Platz) Anschluss zu halten. Also heißt es bereits am Freitag ein hohes Tempo zu gehen. Das ist zwingend notwendig auch wenn dann die Kräfte im Auswärtsspiel am Sonntag fehlen sollten. Der Tag Erholung muss dann gut genutzt werden, um gegen die dritte Vertretung des USV Halle zu bestehen. Ab 14.45 Uhr wird man in der Universitätssporthalle auch gegen eines der Spitzenteams der Liga alles geben müssen. Denn den Weg nach Halle will man nicht umsonst auf sich nehmen. Deshalb wird man auch hier mit voller Konzentration ins Spiel gehen und dann vor allem beim Torabschluss eine bessere Ausbeute als im Hinspiel erzielen müssen. Damals war man deutlich zu oft am Keeper des USV gescheitert, der allerdings auch eine starke Leistung ablieferte.

Drei weitere Heimspiel am Samstag
Es wird an diesem Wochenende auch drei Heimspiele geben. Zunächst wird der Nachwuchs des BSV spielen und zum Abschluss des Spieltags darf die zweite Männermannschaft ran. Die trifft in der Kreisklasse auch auf den SV Steuden, diesmal aber auf die zweite Mannschaft. Die Klostermansfelder hoffen dabei in ihrem letzten Heimspiel der Saison ab 17 Uhr auf die Unterstützung von den Rängen. Denn es wird keine einfache Partie, da die Gäste noch um den ersten Platz kämpfen. Im Hinspiel musste der BSV zwar mit einem 25:30 due Heimreise antreten, trotzdem sieht man sich für das Spiel gut gerüstet und will versuchen die Punkte zu holen. Zuvor wird die weibliche D-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld ab 15.30 Uhr auf den SV Friesen Frankleben treffen. Will der BSV im Kampf um das Podium der Bezirksliga noch mitmischen, muss ein Erfolg gegen die Gäste her. Die Mannschaft hat bisher eine tolle Saison gespielt und will diese nun noch etwas verbessern. Das ist für den BSV durchaus drin, da man an den beiden letzten Spieltagen auf Mannschaften, die vor einem platziert sind, trifft. Und so soll nun gegen den SV Friesen der Anfang gemacht werden. Deshalb will das Team die Unterstützung in ihrem letzten Heimspiel nutzen, um die Punkte in Benndorf zu behalten. Das gleiche Ziel hat auch die männliche E-Jugend ab 14.30 Uhr in der Bezirksliga. Dann ist nämlich der Tabellenletzte von der SG Spergau zu Gast in der Benndorfer Sporthalle. Die junge Mannschaft will den vierten Sieg einfahren, um in der Tabelle noch etwas zu klettern. Das ist aber nur ein Ziel, denn man will auch zeigen, dass man sich spielerisch weiterentwickelt hat. Deshalb sind die Spiele gegen direkte Konkurrenten immer sehr wichtig, da man dort am besten sehen kann, wie sich das Team entwickelt hat. Und so soll nicht nur der Erfolg im Vordergrund stehen, sondern auch der spielerische Aspekt.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.