Eine Angriffsleistung, die man beim BSV nicht erwartet hat

Merseburg/ Dieses Spiel in der Bezirksliga hatten sich die Männer der ersten Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld anders vorgestellt. Vor der Partie wusste man nicht, was für eine Aufstellung einen beim MSV Buna Schkopau erwartet, doch das spielte nach 30 Minuten keine Rolle mehr. Denn die Klostermansfelder machten sich das Spiel selbst sehr schwer. Der Grund dafür waren viel zu viel verworfene Torchancen. Und die hatte man sich zuhauf herausgespielt und war dabei in guten Positionen. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Entweder war es der Torhüter, der in der richtigen Ecke stand oder die Klostermansfelder warfen sogar am Tor vorbei. Bis zum 6:6 waren die ausgelassenen Torchancen noch nicht das Problem, doch bereits zu diesem Zeitpunkt (20. Minute) hatte man schon mindestens sechs sogenannte hundertprozentige klar vergeben. Doch nun traf man das Tor in den letzten zehn Minuten nur noch einmal und die Gastgeber trafen konstant weiter ohne dabei groß zu glänzen. So ging es für die Klostermansfelder mit einem 7:11 Rückstand in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte schafften es die Männer des BSV sich zu steigern und waren im Angriff konzentrierter. So kam man mit der Unterstützung von Manuel Hirschberg, der immer stärker wird, auf 14:16 und 18:19 ran. Nur der Ausgleich wollte der Mannschaft nicht gelingen, die kämpfte, aber immer noch nicht alles aus ihren Möglichkeiten machte. Es blieb auch in der zweiten Halbzeit dabei, dass noch immer zu viele Abschlüsse verworfen wurden. Die Klostermansfelder haben diese Partie am Ende mit 21:25 selbst verloren und damit eine ganz unnötige Niederlage kassiert. Die Gastgeber haben natürlich die Fehler des BSV gut ausgenutzt und am Ende von der schwachen Wurfquote profitiert. Das muss nun aus den Köpfen der Klostermansfelder raus und sich auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Die steht zwar erst am 06.02.16 gegen den TSV Leuna an, aber bereits ab Freitag wird man sich darauf vorbereiten. Denn auch die Abwehr muss sich wieder finden und besser zusammenarbeiten.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg – Reschke (3), Heymann (8), Mühlenberg (2), Jentsch (4), Hoffmann (1), Schröter, Konschak (1), Elsner, Tschischka (2)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.