Gegen den USV beschwören die BSV Männer ihre Heimstärke

Klostermansfeld/ An diesem Wochenende werden sechs Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld zu Hause antreten. Aber sie werden nicht wie gewöhnlich am Samstag, sondern alle am Sonntag in der Benndorfer Sporthalle auflaufen.

Um 17 Uhr wird wie immer die erste Männermannschaft in der Bezirksliga spielen. Der BSV Klostermansfeld trifft dann auf die dritte Vertretung des USV Halle. Die Saalestädter haben acht Punkte Vorsprung vor dem BSV, rangieren aber mit Rang drei nur einen Platz über den Gastgebern. Ein richtiges Spitzenspiel wird es deshalb trotzdem nicht, da die Gäste der klare Favorit sind und sich noch alle Chancen im Kampf um die Meisterschaft ausrechnen. Die Klostermansfelder werden trotzdem alles versuchen, um die Punkte in Benndorf zu behalten und das ist nach dem bisherigen Verlauf der Saison gar nicht so unwahrscheinlich. Denn in Benndorf konnten fünf der sechs Spiele gewonnen werden. Nur gegen den Tabellenführer von der SG Queis musste man sich geschlagen geben. Wenn alle Mann an Bord sind und danach sieht es bisher aus, dann wird man dem USV Halle die Aufgabe sehr schwer machen. Dafür muss es vor allem im Angriff passen. Hier dürfen die Chancen nicht zu leicht vergeben werden, denn das würde der USV mit Kontern bestrafen, das hat der BSV im Hinspiel erfahren müssen. Deshalb gilt es dort sehr diszipliniert zu spielen.
In der Kreisklasse der Männer wird ebenfalls der USV Halle zu Gast sein. Die zweite Mannschaft des BSV Klostermansfeld wird hier ab 15.15 Uhr auf die vierte Vertretung treffen. Auch hier trifft der BSV auf den dritten der Liga, allerdings ist der Abstand zwischen beiden Mannschaften deutlicher. Die Hausherren sind derzeit auf Platz sieben geführt, haben aber noch alle Chancen auf Rang fünf vorzurücken. Diese Chance will man gegen den USV nutzen, auch wenn diese Mannschaft scheinbar stärker aufgestellt ist. Aber in Halle konnten die Männer aus Klostermansfeld gut mithalten und ein 22:25 erkämpfen. Mit einer ähnlichen Leistung und den eigenen Fans im Rücken ist hier schon mit einer Überraschung zu rechnen.

Zwei Siege in Folge reichen den Jungs nicht

Auch vier Nachwuchsmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld sind am Sonntag in Benndorf anzutreffen. Die männliche B-Jugend erwartet in der Anhalt-Süd Liga um 14 Uhr den SV Friesen Frankleben. Nachdem die letzten beiden Heimspiele durch die Klostermansfelder sehr erfolgreich gestaltet werden konnten, soll nun wieder ein Sieg folgen. Damit will man eine kleine Serie fortsetzen und den sechsten Rang in der Tabelle absichern. Für die weibliche B-Jugend geht es 12.45 Uhr in der Anhalt-Süd Liga darum vor allem das Tor abzusichern. Denn zu Gast ist der unangefochtene Tabellenführer von der SpG Weißenfels/ Großgrimma. Hier kommt es für den BSV Klostermansfeld darauf, an in der Abwehr kompakt zu stehen und so wenige Torwürfe wie nur möglich zu zulassen. Dafür müssen dann auf der Gegenseite die Angriffe so lange wie möglich ausgespielt werden, damit die Gäste nicht in Ballbesitz kommen.
Auch die Mannschaften der E-Jugend des BSV Klostermansfeld sind in der Bezirksliga am Sonntag gefordert. Um 10.15 Uhr beginnt der Spieltag in Benndorf mit der Partie der männlichen E-Jugend gegen die SG Spergau. Nach den letzten Leistungen ist der BSV in der Tabelle ein wenig abgerutscht, was nicht am eigentlichen Leistungsvermögen der Spieler hängt. Denn man hat den Teamgeist vermissen lassen und wurde dadurch sehr leicht ausrechenbar für die Gegner. Das muss am Sonntag wieder anders werden, sonst wird man weiteren Boden verlieren. Für die weibliche E-Jugend geht es ab 11.30 Uhr darum weiterhin zu zeigen, dass man das Gelernte umsetzen kann. Mit dem TSV 1893 Großkorbetha ist zwar kein Spitzenteam der Liga zu Gast, aber doch eine Mannschaft, die schon die ein oder andere ältere und damit erfahrenere Spielerin dabei hat.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.