In der Heimat will der BSV die ersten Punkte holen

Klostermansfeld/ Den ersten Spieltag haben die Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld hinter sich gebracht, nun heißt es nach vorne schauen. Dabei wird es darauf ankommen, die guten Leistungen im Jugendbereich, sowie bei der 2. Männermannschaft, zu bestätigen. Sicherlich müssen auch die Niederlagen bei der männlichen B und E-Jugend aufgearbeitet werden, aber vor allem bei der 1. Männermannschaft sind Steigerungen zu erwarten und nötig. Die Chance dazu hat sie am Samstag beim ersten Heimspiel der Saison. Ausbaufähig ist da zum einen die Torquote von den Außenpositionen. Das wissen die Spieler aber selbst am besten, aber es kommt auch nicht alle Tag vor, dass gleich vier Spieler Ladehemmungen haben. In den Vorbereitungsspielen hat sich gezeigt, dass man dort in der Regel keine Probleme hat, deswegen ist auch nicht damit zu rechnen, dass sich so etwas in dieser Form wiederholt. Das Rückzugsverhalten nach Misslungenen Angriffsaktionen muss sich allerdings auch verbessern. Hier war das Team Phasenweise zu spät in der Abwehr, wodurch der TSV Leuna zu einfachen Toren kam. Das sind alles Dinge die bis zum Anpfiff um 17 Uhr in der Benndorfer Sporthalle gegen einen starken Gegner wie die dritte Vertretung des HC Burgenland abgestellt werden müssen. Die Punkte aus dieser Bezirksligapartie sollen am Samstag zu Hause bleiben. Das wird auch wichtig sein, wenn man nicht frühzeitig in der Spielzeit den Anschluss an das Mittelfeld verlieren will. Außerdem ist in dieser ausgeglichenen Liga jeder Punkt wichtig, weshalb die Gäste über ihr Unentschieden am ersten Spieltag nicht ganz unglücklich sein werden. Beim BSV hofft man, dass alle Spieler, die mit einer Verletzung aus der Partie gegangen sind, wieder fit sind. So hatte sich Robby Elsner an der Schulter und Johannes Jentsch am Knöchel verletzt. Ausfälle sind aber bisher nicht bekannt, weshalb das beste Aufgebot auf der Platte stehen sollte.

Auch die Zweite gibt sich zu Hause die Ehre
Die zweite Männermannschaft des BSV Klostermansfeld hat da ganz andere Voraussetzungen. In der Kreisklasse sind sie nach einem Spiel nämlich die gejagten. Mit dem Erfolg beim TSV Leuna II konnten sie sich an die Tabellenspitze setzen. Das ist natürlich nur eine Momentaufnahme, aber eine schöne, wenn man ehrlich ist. Am Samstag trifft man vor heimischer Kulisse ab 15.15 Uhr auf die neu zusammengeschlossene SG HSC 96/TuS Dieskau. Damit stellt sich die dritte Vertretung dieser Spielgemeinschaft in Benndorf vor, die ein starker Gegner sein wird auf Grund des Zusammenschlusses beider Abteilungen. Die Klostermansfelder haben aber bewiesen, dass sie sich nicht verstecken müssen und wenn sie wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer guten Abwehr auf die Beine stellen, ist auch an diesem Spieltag etwas zu holen.

Jugendteams mit Heim- und Auswärtsspiel
Die weibliche D-Jugend des BSV wird den Spieltag am Samstag in Benndorf ab 14 Uhr mit der Bezirksligapartie gegen den Landsberger HV eröffnen. Nachdem ersten Sieg, der trotz ständiger Unterzahl (der BSV hatte nur 6 Spielerinnen an Board), eingefahren wurde, sollen nun die nächsten zwei Punkte her. Diesmal aber hoffentlich in einer breiteren Besetzung, denn jede Woche können die Mädchen so eine sehr kräfteraubende Leistung nicht auf diesem Niveau abrufen. Zum Saisonbeginn wird das sicher noch möglich sein, so auch an diesem Wochenende, aber später in der Spielzeit kann sich so etwas rächen. Trotzdem kann die Mannschaft mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gehen, zumal die Gäste ihre erste Partie deutlich verloren haben. Somit ist der BSV leichter Favorit auf einen Erfolg, aber man darf es trotzdem nicht zu leicht angehen.
Die männliche E-Jugend wird es auch in ihrem dritten Spiel in der Bezirksliga nicht leicht haben. Um 11 Uhr trifft die Mannschaft am Samstag in Schafstädt auf den SV Steuden. Die Vorzeichen könnten vor der Partie nicht unterschiedlicher sein. Der BSV musste sich als Neuling in der Liga bereits zweimal gegen starke Gegner geschlagen geben. Mit dem SV Steuden wartet ebenfalls ein Gegner, welcher zwei Siege in den ersten beiden Spielen verbuchen konnte, mit mehr Spielerfahrung auf das junge Klostermansfelder Team. Somit heißt es für den BSV einfach wieder alles geben und Spaß am Spiel zu haben.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.