Jugend des BSV Klostermansfeld erspielt sich drei Siege am Samstag

Am Samstag waren sechs Nachwuchsmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld in Benndorf im Einsatz. Das heißt von 10 Uhr bis 18.30 Uhr gab es eine Menge Handball zu sehen und drei Siege zu feiern. Die männliche Jugend A gehörte leider nicht zu den Siegerteams. Gegen den USV Halle hatte die Mannschaft eine kämpferische Mannschaft abgeliefert. Die weibliche Jugend B hatte dagegen das bessere Ende für sich und siegte gegen den MSV Buna Schkopau knapp. Für die weibliche Jugend C waren nur die zwei Punkte das Ziel gegen den Tabellenletzten. Dieses Ziel schaffte das Team eindrucksvoll und sicherte sich so den zweiten Platz in der Tabelle. Die männliche Jugend D erzielte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um Platz vier einen wichtigen Sieg und hält damit Anschluss an das Podium. Für die weibliche Jugend D und die männliche Jugend E reichte es leider nicht zu Punkten.

Klostermansfelder lassen im Angriff zu viel liegen

Benndorf/ Die männliche A-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld musste in der Bezirksliga am Samstag gegen die zweite Mannschaft des USV Halle ran. Der BSV hatte sich viel vorgenommen, denn er wollte endlich wieder einen Sieg einfahren und die Mannschaft kämpfte auch für diese Chance, doch am Ende waren es die individuellen Fähigkeiten des USV, die die Entscheidung brachten. Mit 22:25 unterlagen die Klostermansfelder.
Dabei konnte man mit 3:1 in Führung gehen, doch dann kam der USV mit Tempo und glich aus zum 3:3. Dass die Klostermansfelder bereits mehr Punkte auf dem Konto haben könnten, zeigten sie dann auch. Denn man hielt gut mit, musste aber nach dem 7:7 abreisen lassen, da die Torchancen nicht immer ihr Ziel fanden. Denn die Abschlüsse waren nicht immer präzise genug, gingen so entweder übers Tor oder wurden beute von den USV Torhütern. Nachdem 7:10 wurde der Rückstand aber nicht mehr größter und so ging es mit einem 9:12 in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kämpften sich die Jungs des BSV zurück und waren beim 14:15 wieder dran. Kurzzeitig stand es zwar wieder 14:17, aber die Mannschaft merkte nun, dass sie die Möglichkeit hat Punkte zu holen und kämpfte in der Abwehr um jeden Ball und das mit Erfolg. Beim 17:17 war die Partie wieder ausgeglichen. Aus dem Rückraum war der BSV jetzt kaum noch erfolgreich, aber von den Außenpositionen kam man immer wieder zu Treffern und so war es in dieser Sebastian Püchner, der sein Team mit wichtigen Toren ran brachte. Bis zum 19:19 blieb alles offen, doch dann trumpften die individuell besser aufgestellten Gäste aus, die in starken eins gegen eins Aktionen zum Erfolg kamen. Und so musste der BSV dann einem 19:24 Rückstand hinterher laufen. Diesen konnte man in der kurzen Zeit nicht mehr auf holen und so reichte es am Ende nur zu einem 22:25.
Doch wenn die Mannschaft so in den nächsten Spielen wieder kämpft, wird sie auch wieder siegen und wichtige Punkte holen. Mit der kämpferischen Leistung in der Abwehr hat die Mannschaft diesmal überzeugt und muss nun noch mehr Konzentration im Angriff aufbringen, um auch solche Spiele zu gewinnen.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis – Jentsch (1), Ulrich (3), Steinberg (3), Püchner (5), Tille (1), Greulich (2), Schneider (8)

BSV macht es wieder spannend und siegt weiter in Serie

Benndorf/ Es war das erwartet enge und spannende Spiel in der Bezirksliga der weiblichen Jugend B. Der BSV 1928 Klostermansfeld (2.) hatte am Samstag den drittplatzierten MSV Buna Schkopau zu Gast. Beide Teams versuchten ihre Sicherheit im Spiel vor allem über die Abwehr zu finden und so gab es wenige Tore. Eins mehr gab es aber für den BSV, der knapp mit 13:12 gewann und damit immer noch ohne Verlustpunkt ist und als Belohnung gibt es für mindestens eine Woche den Platz an der Sonne.
Beide Mannschaften spielten ihre Stärken in der Abwehr aus und so war es wenig verwunderlich, dass es nach 13 Minuten noch 3:3 steht. In der Folge mussten die Klostermansfelderinnen aber etwas abreisen lassen, da gute Torchancen nicht genutzt wurden. Hauptsächlich lag das an der Quote von der Strafwurflinie. Denn hier konnte der BSV insgesamt nur vier von acht Versuchen versenken. Die Fehlwürfe beim 7-Meter stammen alle aus der ersten Hälfte und daraus resultierte dann auch der 3:5 Rückstand. Denn hier nutzte der MSV seine Chancen konsequent und verschaffte sich ein kleines Polster, dass bis zur Pause bestand hatte. Deshalb ging es mit einem 5:7 Rückstand für den BSV in die Kabine. Verloren war aber noch lange nichts, denn im Angriff hatte die Mannschaft noch Steigerungspotenzial.
Das es auch vorne besser laufen kann beim BSV Klostermansfeld zeigte man direkt nach der Pause. Nachdem 8:8 Ausgleich ging man auch mit 9:8 in Front. Doch der MSV aus Schkopau blieb dran und das versprach eine spannende Schlussphase und bis zum 11:11 in der 45. Minute waren die Mannschaften gleich auf. Doch dann legten die Gastgeberinnen in der Abwehr noch eine Schippe drauf, kämpften um jeden Ball den sie nur bekommen konnten und Laura Andreas vernagelte ihr Tor. So setzte man sich auf 13:11 ab und konnte so auch den letzten Treffer des MSV wenige Sekunden vor Schluss zum 13:12 Endstand verkraften.
Der BSV hat nun fünf Spiele absolviert und ist fünf Mal als Sieger von Platz gegangen, das war so nicht unbedingt zu erwarten, da die Mannschaft neu zusammengestellt wurde. Nun wird man bis zum nächsten Wochenende auf jeden Fall den ersten Platz belegen, dann wird aber der Weißenfelser HV noch einmal im Einsatz sein und kann wieder am BSV vorbei ziehen. Egal wo der BSV die Weihnachtspause verbringt, es ist bisher eine großartige Leistung der Mannschaft.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas – Erdmenger (9), Jepp, Rader (1), Wilke (1), Nathow (1), Gebhardt (1), Hofer, Steinert

Junge BSV-Spielerinnen klettern mit souveränem Sieg auf Platz 2

Benndorf/ In der Bezirksliga der weiblichen Jugend C hatte der BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag den TuS Dieskau-Zwintschöna zu Gast in Benndorf. Gegen den Tabellenletzten konnte die Zielstellung nur zwei Punkte heißen und das erfüllten die Mädchen des BSV mit Bravour und siegten deutlich mit 39:7.
Von Beginn an zeigten die jungen Klostermansfelderinnen ihre Stärken, packten in der Abwehr zu und erkämpften sich damit gleich einige Chancen die in einer 6:0 Führung mündeten. Die Gastgeberinnen setzten weiter auf viel Tempo und wenn der Ball in der Abwehr erkämpft wurde ging es schnell nach vorn. Dort zeigten sich viele Spielerinnen des BSV konsequent und so erhöhte sich der Vorsprung auf 15:1. In den letzten Minuten der ersten Hälfte nahm die Mannschaft dann ein wenig Tempo raus, trotzdem blieb man im Abschluss sicher und ging so mit einer komfortablem 20:3 Führung in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit zeichnete sich das gleiche Bild ab. Der BSV Klostermansfeld ging mit Tempo nach vorne und machte die Abwehr dicht. Das einzige was dem Team nicht gelingen wollte, war der 40. Treffer für den die Mannschaft am Ende mehrere Anläufe hatte, diese aber nicht genutzt hat. Am Ende siegte das Team ohne Probleme mit 39:7 und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz über die Weihnachtspause. Eine schöne Belohnung für das Team, das es gleich zum Beginn des neuen Jahres zu bestätigen gilt. Denn dann trifft man auf den SV Union Halle-Neustadt (1.) und den Weißenfelser HV (3.).

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Böttcher (1), Hofer (7), Gebhardt (7), Münzberg (1), Henrici (11), Böttge (4), Nathow (8), Stelzer

In der Abwehr legt der BSV den Grundstein für den Erfolg

Benndorf/ Die männliche Jugend D des BSV 1928 Klostermansfeld hatte am Samstag die TSG Gymnasium Querfurt zu Gast. Es war das erwartet enge Spiel zwischen zwei Teams, die in der Bezirksliga den Anschluss an die Podiumsplätze halten wollen. Und so wechselte die Führung auch mehrfach, trotzdem siegte der BSV mit 18:16 und zieht damit in der Tabelle an den Gästen aus Querfurt vorbei.
Zu Beginn legte die TSG vor und die Jungs des BSV mussten erst einmal einen 1:3 Rückstand aufholen. Das konnten die Gastgeber aber aufholen und glichen nicht nur aus (3:3), sondern gingen dann mit 6:3 in Führung. Möglich wurde die Führung weil die Abwehr des BSV zusammen gegen den Ballführenden arbeitete. Trotz einiger Fehlwürfe im Angriff konnte so über 8:7 und 10:8 die Führung behauptet werden. Da die Klostermansfelder trotz Ballverlusten in den letzten Minuten hellwach blieben und Fehler der Gäste provozierten, konnte man eine 13:9 Halbzeitführung erzielen und mit in die Kabine nehmen.
Dieser Vorsprung schmolz dann erst einmal zusammen, da die TSG Querfurt auch unbedingt die zwei Punkte wollte. Auch der zwischenzeitliche Treffer des BSV zum 14:11 brachte keine Besserung. Die Gäste kamen auf ein Tor ran zum 14:13, doch der Ausgleich gelang ihnen nicht. Denn nun wurden die Klostermansfelder im Angriff wieder aktiver und gingen wieder mit drei Toren in Führung (16:13). Der Vorsprung pendelte sich in den letzten 10 Minuten der Partie bei zwei bis drei Toren ein. Das bedeutet, dass der BSV Klostermansfeld sich den Sieg nicht mehr nehmen ließ. Der letzte Treffer gehörte zwar den Gästen, das änderte aber nichts mehr an dem 18:16 Erfolg der Klostermansfelder. Gewonnen wurde die Partie durch eine gute Leistung der gesamten Mannschaft in der Abwehr. Hier wurde der Nebenmann immer gut unterstützt, so dass die Gäste nicht zu einfach Torabschlüssen kamen. Das Team hat da wieder gezeigt, dass es gemeinsam besser zu Erfolgen kommt, als wenn jeder für sich alleine kämpft.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (3), Wego (9), Heberlein (2), Hebold, Jäckel, Schröder (1), Zierdt, Nachsel (2), Ziegner (1)

Klostermansfelder Nachwuchs unterliegt zweimal in Benndorf

Benndorf/ Um 10 Uhr wurde der lange Spieltag am Samstag in der Benndorfer Sporthalle angepfiffen. Die ersten beiden Spiele wurden von der männlichen Jugend E und der weiblichen Jugend D bestritten. Die weibliche Jugend D hatte zu Beginn ihrer Partie nicht so viel Zugriff auf die Partie, doch fand sich immer besser zurecht und konnte dann sechs Treffer erzielen. Das reichte aber nicht um die Gäste der TSG Gymnasium Querfurt unter Druck zu setzten, denn sie konnten sich einige Torchancen mehr erspielen und auch für sich nutzen. So ging der BSV mit einem 6:13 Rückstand in die Pause.
Im zweiten Abschnitt verpasste es die Mannschaft im Angriff dann die Tore besser herauszuspielen und warf aus ungünstigen Positionen. Dadurch hatte es die Abwehr der TSG einfach die Angriffe zu verteidigen. Am Ende unterlag der BSV mit 8:26.
Die männliche Jugend E begann den Spieltag in Benndorf gegen den USV Halle. Gegen die älteren Jungs aus der Saalestadt hatten die Jungs des BSV nur wenig auszurichten und unterlagen mit 11:31, nachdem die Mannschaft schon zur Pause mit 3:19 im Rückstand war.

Für Klostermansfeld (WJD) spielten:
Pacholski – Wiese (1), Wilke, Jasper, Wolf, Neuse, Göbel (3), Angelstein, Vollmar, Rossa (4)

Für Klostermansfeld (MJE) spielten:
Schubert, Glorius – Grahneis (9), Früh (1), Simm, Heinze, Baierl, Grenzmann (1), Elias Blanke, Eric Blanke, Rossa, Zanirato, Gräf

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.