Jugendmannschaften des BSV müssen sich erst noch einspielen

Wansleben/ Mit solch deutlichen Ergebnissen hatte man beim BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag nicht überall gerechnet, als man sich auf den Weg in die „Seefeldhalle“ nach Wansleben gemacht hat. Dort hieß der Gegner in drei Partien Langenbogener SV und dreimal gingen die Gastgeber auch als Sieger vom Feld.

Dabei hatte sich die männliche D-Jugend des BSV schon etwas ausgerechnet in der Partie der Bezirksliga, auch wenn man nicht genau wusste wo man am Saisonbeginn steht. Bis zum 2:2 war der BSV noch im Spiel, doch dann häuften sich die Fehler, die über die gesamte Spieldauer anhielten und nicht minimiert werden konnte. Die Fang- und Abspielfehler nutzten die Jungs vom LSV konsequent aus und machten einfache Tore und setzten sich über 6:2 bis zur Pause auf 16:8 ab. Der Kampfgeist stimmte bei den jungen Klostermansfeldern, nur spielerisch passte nur wenig zusammen. Am Ende musste der BSV mit einer 14:28 Niederlage die Heimreise antreten. Schon am nächsten Wochenende kann die Mannschaft es besser machen und wird dafür im Training diese Woche alles geben, um sich dann deutlich gestärkt zu präsentieren.
Auch die weibliche D-Jugend des BSV Klostermansfeld war am Sonntag zu Gast beim Langenbogener SV. Diese Mannschaft hat bekanntlich schon einige Partien hinter sich und ist bereits seit einem Jahr im Spielbetrieb und so hoffte das Trainergespann das es ein guter Auftakt in Bezirksliga Saison werden kann. Leider wurde es das nicht, denn die Mädchen des BSV machten zu viele einfache Fehler und präsentierten sich so, als wäre das ihr erstes Punktspiel. Die Gastgeberinnen wurden förmlich zum Tore werfen eingeladen und dieser kamen sie auch nach. So unterlag der BSV deutlich mit 2:36.
Das die männliche E-Jugend, die ihr erstes Ligaspiel überhaupt absolvierte einen schweren Stand in dem Bezirksligaspiel gegen den Langenbogener SV haben würde war allen beteiligten bewusst. Dem kam erschwerend hinzu, dass die Gastgeber größer und stärke als die Jungs des BSV waren. Deshalb ist das deutliche Ergebnis von 1:50 auch nicht verwunderlich.

Für Klostermansfeld (MJD) spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (3), Wego (2), Heberlein, Hebold, Jäckel (5), Schröder, Grahnheis (1), Buchmann, Ziegner (2), Zierdt, Nachsel (3)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.