Jugendteams des BSV mit einer guten Ausbeute

 
Die weibliche Jugend C schwört sich ein vor der Partie.
 
Die Schiedsrichter begrüßen den BSV 1928 Klostermansfeld (WJC) und den HC Burgenland vor dem Spiel.

Der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld hat am Samstag zwei Siege und ein Unentschieden erkämpft. Nur die männliche Jugend E konnte keine Punkte holen, aber sie ist auch noch im Lernprozess und wird aus dieser Partie sicher einiges mitnehmen. Den zweiten Sieg in Folge konnte die männliche Jugend D feiern, die sich mit Beginn der zweiten Hälfte einen entscheidenden Vorsprung erspielten. Die weibliche Jugend C hatte in einem Spitzenspiel die Chance auf einen doppelten Punktgewinn, doch der HC Burgenland kam nochmal ran und so trennten sich die Teams unentschieden. In ihrem ersten Saisonspiel konnte die weibliche Jugend B direkt einen Sieg verbuchen und so optimal in die Spielzeit starten.

Klostermansfelderinnen siegen im ersten Saisonspiel

Benndorf/ Nachdem schon alle Teams des BSV 1928 Klostermansfeld in die Saison gestartet sind, stieg auch die weibliche Jugend B an diesem Samstag in die Spielzeit. Für das erste Spiel war der SV Fortuna Kayna zu Gast in Benndorf. Mit Laura Erdmenger und Laura Andreas konnte der BSV zwei Spielerinnen zurückbegrüßen, die in den letzten Jahren für den BSV „Fichte“ Erdeborn aufgelaufen sind. Dazu wechselte auch Lourdes Jepp von der Fichte zum BSV Klostermansfeld. Mit diesen drei Spielerinnen konnte sich die Mannschaft noch einmal gut verstärken und nutzte das im ersten Spie zu einem 17:10 Erfolg, der vor allem durch die starke Abwehr- und Torhüterleistung gesichert wurde.
Von Beginn an zeigte die Mannschaft, dass sie nach langem Warten den Sieg unbedingt will und setzte sich schnell mit 2:0 und baute die Führung auf 7:2 aus. Hier zeigte sich schon dass die Mannschaft sich bereits gut gefunden hat. Bis zur Pause konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden weshalb es mit einer 9:5 Führung in die Kabine ging.
Hier wurde hauptsächlich die mangelnde Chancenverwertung angesprochen, denn im Angriff ließ die Mannschaft zu viel liegen. Viele klare Torchancen wurden nicht genutzt und im gesamten Spiel konnten nur zwei Strafwürfe verwandelt werden bei zwölf Versuchen. Man kann es vorwegnehmen: die Quote bei der Chancenverwertung stieg im zweiten Abschnitt nicht. Trotzdem konnte der BSV Klostermansfeld die Führung über 11:6 und 15:9 ausbauen. Durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung des BSV konnte der 17:10 Erfolg am Ende gesichert werden und für den ersten Auftritt kann man zufrieden sein, auch weil die drei neuen Spielerinnen sich gut in das Team eingegliedert haben. Für die nächsten Spiele muss dann vor allem im Angriff eine Steigerung her.

Für Klostermansfeld spielten:
Andreas, Sommereisen – Hoppstock, Rader, Rühlich (6), Wilke (1), Jepp (1), Erdmenger (6), La. Kluczynski (1), Li. Kluczynski, Hofer (2)

BSV gibt den Sieg aus der Hand und rettet einen Punkt

Benndorf/ In der Bezirksliga der weibliche Jugend C hat die Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld gegen den HC Burgenland einen Sieg verpasst. Nach einem spannenden Spiel konnte beim 17:17 Unentschieden nur ein Punkt verbucht werden, der sich allerdings wie eine Niederlage anfühlte, da der BSV schon etwas deutlicher führte.
Im ersten Abschnitt war es aber ein Spiel auf Augenhöhe und bis zum 5:5 wechselte die Führung ständig. Beim 8:5 hatten die Gäste aus dem Burgenland, aber zum ersten Mal einen deutlicheren Vorsprung herausgespielt, der auch aus Fehlern des BSV resultierte. Denn neben insgesamt drei verworfenen Strafwürfen gab es auch ein paar Fehler in der Abwehr. Doch das konnte dann wieder abgestellt werden und die Klostermansfelderinnen kämpften sich zurück ins Spiel und waren beim 8:8 wieder drin und nutzen den Schwung. Das Resultat war eine 10:8 Führung, die bis zur Halbzeit bestand hatte (11:9).
Die gute Leistung aus den letzten acht Minuten der ersten Hälfte konnte auch in der zweiten Halbzeit zunächst fortgesetzt werden. Bald führte der BSV mit 14:10, aber anstatt diese Führung zu halten und auszubauen, ließ die Mannschaft den richtigen Siegeswillen vermissen. Das nutzte der HCB aus und kam wieder ran auf 14:14. Aber auch weil man Lea Schönfeld vom HC Burgenland nicht in den Griff bekam, die für ihr Team zehn Treffer erzielte. Die Torschützen beim BSV verteilten sich wie immer auf mehrere Positionen, doch das nützte in dieser Phase der Partie nicht viel, da man nun erst einmal darum kämpfen musste nicht in Rückstand zu geraten. Und so waren es umkämpfte sieben Minuten in der Schlussphase. Diese hätte der BSV dann sogar noch fast für sich entscheiden können, da man kurz vor dem Ende mit 17:16 geführt hat, doch den letzten Angriff konnten die Gäste nutzen, weshalb es in dieser Partie diesmal keinen Sieger gab. Mit dem 17:17 konnten beide Mannschaften aber jeweils einen wichtigen Punkt holen und sich in der Tabelle nach oben schieben. Der BSV belegt nun den zweiten Platz und der HCB den dritten Rang. Somit kann man dem Unentschieden doch was etwas Gutes abgewinnen, obwohl ein Sieg auf jeden Fall möglich war, doch an diesem Tag fehlte ein wenig die Einstellung im Team.
Nun hat die Mannschaft eine Woche frei und kann sich auf den SV Union Halle-Neustadt vorbereiten (1. Platz) gegen den eine ganz andere Einstellung gezeigt werden muss.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Münzberg, Henrici (1), Gebhardt (4), Hofer (3), Böttge (2), Nathow (5), Stelzer (1), Böttcher

Steigerung zu Beginn der zweiten Hälfte sichert den Sieg

Benndorf/ Die männliche Jugend D des BSV 1928 Klostermansfeld empfing am Samstag das Team der SG Spergau zur Partie in der Bezirksliga. Gegen die SG konnte der BSV eine kleine Serie beginnen und hat mit dem 20:17 Erfolg das zweite Spiel in Folge gewonnen. Dabei war es zunächst eine sehr enge Partie. Über 3:3 und 7:7 wechselte die Führung im ersten Abschnitt immer wieder hin und her. Erst beim 13:11 durch die SG Spergau konnte sich ein Spiel mit mehr als einem Tor absetzen. Doch die jungen Klostermansfelder schafften vor dem Pausenpfiff noch den Anschlusstreffer zum 12:13.
Zum Beginn der zweiten Hälfte kam der BSV deutlich frischer und wacher aus der Kabine als die Gäste. Mit einer deutlich verbesserten Abwehrarbeit und konsequenten Torabschlüssen glich der BSV nicht nur aus, sondern ging mit 17:13 in Führung. Mit mehr als vier Treffern konnte man sich zwar nicht absetzen, aber die Mannschaft war jetzt sehr sicher in ihren Aktionen und erlaubte sich kaum noch Fehler. Deshalb kam die SG auch nicht näher. Mit dem sehr guten Start in die zweite Halbzeit sicherte sich der BSV Klostermansfeld die Punkte und brachte den Vorsprung dann sicher ins Ziel, auch wenn die Gäste den letzten Treffer erzielten. An dem 20:17 Sieg änderte dieser Umstand nichts mehr. Nun hat das Team eine Woche Pause und kann sich in dieser Zeit in Ruhe auf den SV Union Halle-Neustadt vorbereiten, der bislang keine Punkte geholt hat.

Für Klostermansfeld spielten:
Trabert, Güntzel – Wego (9), Hebold (1), Jäckel (4), Schröder (4), Nachsel (2), Zierdt

Junges BSV-Team mit gebrauchtem Tag im Angriff

Benndorf/ Am Samstag empfing die junge Mannschaft der männlichen Jugend E des BSV 1928 Klostermansfeld die SG Spergau in der Bezirksliga. Nach einer zuletzt immer wieder nachgewiesenen aufsteigenden Form, gab es an diesem Wochenende einen kleinen Rückschlag für das Team. Denn diesmal hatte man mit 3:29 deutlich das Nachsehen gegen die Gäste. Zu Beginn konnte der BSV zwar noch zum 1:1 ausgleichen, aber dann passte nicht mehr viel zusammen. Zu viele Fang- und Abspielfehler verhinderten einen geordneten Angriff und ermöglichten es der SG zu einfachen Ballgewinnen zukommen. Diese wurden dann häufig in Kontern vollendet, sodass sich die Abwehrreihe des BSV noch gar nicht gefunden hatte, da war der Ball schon im Netz. Das ändert sich auch nicht nach der Halbzeit, die beim Stand von 1:18 stattfand. Im zweiten Abschnitt zeigte sich die Abwehr des BSV Klostermansfeld dann stärker und ließ nur noch elf Tore der SG Spergau zu. Aber im Angriff war an diesem Tag der Wurm drin. Nur noch zwei Treffer gelangen dem BSV in den zweiten 20 Minuten und so endete das Spiel mit 3:29 deutlich.

Für Klostermansfeld spielten:
Glorius – Grahneis (1), Heinze, Eric Blanke, Elias Blanke, Schubert, Grenzmann, Baierl, Früh (2), Simm, Gräf

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.