Kampf und Stärke müssen jetzt auch Auswärts umgesetzt werden

Klostermansfeld/ Nachdem der BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag ganze fünf Heimspiele zu bieten hatte, müssen die Fans des BSV den Teams diesmal hinterherfahren, da vier Auswärtspartien anstehen.

Für die erste Männermannschaft des BSV geht es nach zwei Heimspielen in Folge nach Halle in die Universitäts-Sporthalle. Dort wird man am Sonntag in der Bezirksliga ab 14.15 Uhr auf die dritte Vertretung des USV Halle treffen. Die Klostermansfeld sind mit dem bisherigen Saisonstart ganz zufrieden, da man das maximale aus den Spielen in der heimischen Halle herausgeholt hat. Nun gilt es diese Stärke und den Kampf auch in fremder Halle umzusetzen, denn beim einzigen Auswärtsspiel in dieser Saison ist man ordentlich unter die Räder gekommen (22:36). Sowas soll gegen den USV nicht wieder passieren. Trotzdem wird es ein sehr schweres Spiel, da auch diese Saalestädter zu einem Spitzenteam der Liga gehören, genau, wie die SG HSC 96/TuS Dieskau, die man am vergangenen Sonntag besiegen konnte (27:25). Also muss jeder Mannschaftsteil wieder alles in die Waagschale werfen, um auch beim Tabellenzweiten zu bestehen, der bisher nur einen Punkt abgegeben hat. Schaut man sich die anderen Ansetzungen an diesem Wochenende in der Liga an, dann ist diese Partie das Spitzenspiel, da der Zweite (USV) auf den Vierten (BSV) trifft. Trotzdem gehen die Gastgeber als Favoriten in die Partie. Die Klostermansfelder versuchen wie in der Vorwoche ihre Chance zu nutzen und da zu sein, wenn der Gegner schwächelt.
Da es die beiden Männermannschaften des BSV diese Saison häufig im Doppelpack gibt, wird die Zweite des BSV Klostermansfeld am Sonntag ebenfalls in Halle zu Gast sein. Ab 16 Uhr trifft der BSV in der Kreisklasse auf die vierte Mannschaft des USV. Hier sind die Vorzeichen viel deutlicher. Denn die Gäste holten ihren ersten Saisonpunkt erst am vergangenen Wochenende, während der USV Halle schon zweimal siegen konnte. Den Klostermansfeldern wird es deshalb darum gehen, ein gutes Spiel abzuliefern und den Tag mit einem guten Ergebnis zu beenden. Wie das dann aussehen wird, hängt auch von der Personalsituation ab.

Serie soll in Sangerhausen fortgesetzt werden

Der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld will auch punkten und dafür stehen die Chancen gar nicht schlecht. Die weibliche C-Jugend hat eine kurze Auswärtsfahrt vor sich, denn sie wird in der Anhalt-Süd Liga auf den HSV Sangerhausen treffen. Dort will die Mannschaft ihre Serie von zwei Siegen weiter ausbauen und außerdem den Kontakt zur Spitzengruppe halten. Mit dem vierten Rang ist man bisher gut in die Spielzeit gestartet und das soll sich gegen den HSV, der nur einen Sieg auf dem Konto hat, fortsetzen. Wenn man wieder genauso konzentriert beginnt, wie in den vergangen Partien, dann kann man die Gastgeberinnen früh unter Druck setzen.
Einen ähnlichen Plan verfolgt am Sonntag auch die männliche E-Jugend. Sie wird ab 10 Uhr in der Bezirksliga bei der SG Spergau zu Gast sein. Beide Teams haben bisher ein ausgeglichenes Punktekonto, wobei die Gastgeber zwei Spiele weniger absolviert haben. Das macht es auch etwas schwieriger die Mannschaft einzuschätzen. Doch der BSV will sein Tempospiel umsetzen und damit zum Erfolg kommen. Dafür kommt es zu allererst auf die Abwehr an, die Bälle gewinnen muss. Dann geht es schnell nach vorne und da konnte man zuletzt eine hohe Treffsicherheit präsentieren.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.