Klostermansfeld startet mit einer herben Enttäuschung in die Saison

Leuna/ Die erste Männermannschaft des BSV Klostermansfeld traf in der Bezirksliga zum Auftakt auf den Aufsteiger TSV Leuna. Das Ergebnis hat man sich deutlich anders vorgestellt, doch auf Grund eigener Unzulänglichkeiten musste man mit einer 25:30-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Schon zu Spielbeginn stotterte es vor allem im Angriff gewaltig beim BSV. So musste man zusehen, wie sich die Gastgeber auf 2:7 absetzten. Die eigentliche Stärke, dass man von mehreren Positionen gefährlich ist, konnte man diesmal nicht ausspielen. Denn der Mittelblock des TSV machte es den Rückraumschützen der Klostermansfelder richtig schwer. Deshalb wurde der Weg über die Außenpositionen gesucht, was im Ansatz auch erfolgreich war, doch an diesem Tag hatte keiner der vier Außenspieler ein gutes Händchen, weshalb hier reihenweise Bälle verworfen worden. Entweder scheiterte man am guten Torhüter des TSV Leuna, Pfosten oder Latte oder warf knapp am Tor vorbei. Das waren denkbar schlechte Voraussetzungen für eine Aufholjagd. Trotzdem schaffte es die Mannschaft den Kampf über die Abwehr anzunehmen und kam so auf 6:7 heran. So konnte man den TSV Leuna endlich unter Druck setzen und ebenfalls zu Fehlwürfen zwingen. Ein 10:10 in der 22. Spielminute war die Folge. Bis zur Pause blieb das Spiel nun ausgeglichen und die erste Führung beim 13:12 konnte mit in die Pause genommen werden (15:14).

Rückstand wird immer deutlicher
Diese war nach dem Seitenwechsel aber bald dahin. Es blieb zunächst aber ausgeglichen bis zum 21:22. Dann gab es aber wieder einen Durchhänger beim BSV. Die Folge war der 26:21-Rückstand, der in der 55. Minute fast nicht mehr aufzuholen war. Das Problem in dieser Phase war eben wieder der Abschluss. Der Rückraum des BSV musste schwer arbeiten für die Tore und hatte sich in der TSV-Abwehr immer mehr aufgerieben. Am Ende stand ein 25:30 zu buche, dass so nicht nötig war, aber der Gastgeber war an diesem Tag besser. Ärgerlich ist, dass es bei allen Außenspielern in dieser Partie nicht so richtig klappen wollte mit dem Tore werfen. Hätte man hier nur ein oder zwei Ausfälle zu beklagen gehabt, wäre ein Punktgewinn sicher möglich gewesen. Aber so war die Last auf zu wenigen Schultern verteilt.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende – Reschke (3), Heymann, Mühlenberg (8), Jentsch (2), Mario Hoffmann (2), Wischnewski, Becker (2), Elsner (6), Graf (2)

Die Statistik zur Partie ist auf der Homepage des BSV Klostermansfeld zu finden.

Die zweite Männermannschaft war ebenfalls in Leuna zu Gast und machte es deutlich besser als die erste Vertretung. Die Belohnung dafür ist die Tabellenspitze.

Neben den Männermannschaften waren auch alle Jugendteams des BSV Klostermansfeld im Einsatz. Vier Mannschaften waren in Wansleben beim BSV "Fichte" Erdeborn zu Gast und brachten drei Siege mit in die Heimat. Die Jüngsten Spielerinnen und Spieler im Spielbetrieb waren zu Hause in Benndorf gefordert und hatten es mit einem zu starken Gegner zutun. Alle Links zu den Partien gibt es hier:

männliche C-Jugend + B-Jugend: BSV "Fichte" Erdeborn : BSV 1928 Klostermansfeld
weibliche C-Jugend: BSV "Fichte" Erdeborn : BSV 1928 Klostermansfeld
weibliche D-Jugend: BSV "Fichte" Erdeborn : BSV 1928 Klostermansfeld
männliche E-Jugend: BSV 1928 Klostermansfeld : HC Burgenland

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.