Klostermansfelder mit starker Leistung, die nicht belohnt wird

Benndorf/ In der Kreisklasse der Männer, hätte die zweite Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld fast eine Sensation geschafft. Stark Ersatzgeschwächt trat der BSV am Samstag gegen die zweite Vertretung des Langenbogener SV an. Dabei war ein Teil der BSV-Spieler bereits angeschlagen, trotzdem schaffte man ein 26:27 gegen einen Gegner, der eine vollbesetzte Bank hatte und teilweise deutlich jünger als die Klostermansfelder war. Damit ging eine spannende und enge Partie sehr unglücklich für die Hausherren aus, die auf jeden Fall am Punktgewinn geschnuppert haben. Ein wichtiger Baustein für diese gute Leistung war die Chancenauswertung der Gastgeber an diesem Tag. Das zeichnete sich schon früh im Spiel ab. Denn die Angriffe wurden lange ausgespielt, wodurch sich klare Torchancen zum 2:1 und 4:4 ergaben. Die Führung wechselte über 60 Minuten ständig hin und her. Es waren aber die Klostermansfelder, die sich als erste eine 2 Tore Führung herausspielten (11:9). Die hatte allerdings nicht bis zur Pause bestand und so ging es mit einem 12:12 in die Kabinen.

Es blieb spannend
Vor allem Rainer Temm zeigte sich von der 7-Meterlinie sehr sicher und netzte insgesamt siebenmal ein. Aus dem Rückraum war Michael Henrici mit fünf Toren am gefährlichsten. Das sollte sich auch im zweiten Abschnitt fortsetzen. Denn über die Treffer zum 15:15 und 19:19 blieb man dran, womit vor dem Spiel so keiner gerechnet hat, obwohl man sich natürlich vorgenommen hat zu kämpfen. Da aber einige verletzte oder angeschlagene Spieler zu beklagen waren, ging man doch mit gedämpften Erwartungen in das Spiel. Das es nun so gut aussah, lag auch daran, dass es im zweiten Abschnitt noch eine Steigerung im Tor des BSV gab. Dort konnte sich Hartmut Heise immer wieder mit guten Paraden auszeichnen und so seine Vorderleute unterstützen. Dieses taten ihr bestes, mussten aber ab der 45. Minute etwas abreisen lassen (19:21, 21:23). Aber die Gäste machten zu viele Fehler, die der BSV gekonnt nutzte um zum 23:23 auszugleichen. Man schaffte es aber nicht wieder in Führung zu gehen, weshalb man in der 59. Minute mit 25:27 im Rückstand lag, aber noch die Chance auf den Ausgleich hatte. Allerdings konnte man nur noch auf 26:27 verkürzen und damit den etwas unglücklichen Endstand herstellen. Gegen eine so stark besetzte Mannschaft, wie dem Langenbogener SV ist das ein sehr gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der BSV nicht zu 100 Prozent fit war. Deshalb ist es umso ärgerlicher, dass man nicht wenigstens einen Punkt mitnehmen konnte aus der Partie.

Die Statistik zur Partie ist hier zu finden.

Auch der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld war am Samstag aktiv. Nach den vier Spielen sind fast nur positive Nachrichten zu vermelden. Die männliche B-Jugend konnte den ersten Saisonsieg feiern und die männliche C-Jugend hat die Meisterschaft so gut wie im Sack. Die weibliche D-Jugend kämpft weiter um die Podiumsplätze mit. Die männliche E-Jugend hatte dagegen im Auswärtsspiel eine schweren Stand und musste nach zuletzt aufsteigender Form mit einer deutlichen Niederlage die Heimreise antreten.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.