Klostermansfelder Nachwuchs holt zu Hause zwei Siege

Für die Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld standen am Samstag fünf Spiele auf dem Plan aus denen zwei Siege mitgenommen werden konnten. Die männliche Jugend A setzte sich im Kreisduell gegen den BSV Fichte Erdeborn durch, genauso wie die weibliche Jugend C des BSV, die den SV Friesen Frankleben ohne Punkte nach Hause schickte. Für die weibliche Jugend D lief es in der Heimat nicht so gut. Sie musste sich dem HC Burgenland geschlagen geben. Von den Auswärtsfahrten der männlichen Jugend D und E kann leider auch nichts gutes berichtet werden. Gegen die SG Spergau zog der BSV zweimal klar den kürzeren.

Junge Klostermansfelder steigern sich im zweiten Abschnitt

Benndorf/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend A trafen der BSV 1928 Klostermansfeld und der BSV Fichte Erdeborn am Samstag zum dritten Mal in dieser Spielzeit aufeinander. Nachdem in den bisherigen Spielen jeweils die Heimmannschaft die Punkte für sich verbuchen konnte, wollten die Klostermansfelder diesem Trend folgen. Das gelang dem Team auch mit einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt, was zum 27:21 Erfolg führte und den zweiten Rang in der kleinen Viererstaffel sicherte.
Die Hausherren brauchten ein paar Minuten, bis sie ins Spiel fanden und lagen zunächst mit 0:2 zurück, ehe sie mit 4:2 in Führung gingen. Diese Führung konnte lange verteidigt werden, aber man konnte sich von den Erdebornern nicht absetzen. Und so war die Führung auch irgendwann dahin und nach dem 8:8 Ausgleich der Fichte-Sieben lag der BSV Klostermansfeld sogar knapp zurück (8:9). Bis zur Pause blieb dieser knappe Rückstand für die Gastgeber bestehen und so ging es mit einem 10:11 in die Kabine.
Die Partie blieb auch im zweiten Abschnitt sehr eng und erst beim 15:14 gingen die Klostermansfelder wieder in Front. Darauf folgte die beste Phase des BSV in diesem Spiel, der sich nachdem 15:15 in der Abwehr deutlich steigerte und seine Chancen im Angriff konsequent nutzte. Nach sieben Treffern in Folge der jungen Klostermansfelder zum 22:15 war die Partie entschieden. Mit der klaren Führung im Rücken konnte der BSV Klostermansfeld sicherer aufspielen und behauptete den Vorsprung bis zum Schluss. Ein wichtiger 27:21 Erfolg, der bei noch zwei ausstehenden Spielen in dieser Saison den zweiten Rang so gut wie sicher macht für den BSV.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis – Jentsch (3), Ulrich (8), Kleinwechter (5), Steinberg (3), Püchner (2), Tille (1), Greulich (2), Schneider (2)

Nach Anlaufschwierigkeiten überzeugt der BSV doch noch

Benndorf/ Die weibliche Jugend C und D des BSV 1928 Klostermansfeld durften am Samstag zu Hause in der Benndorfer Sporthalle ran. Für die weibliche Jugend D des BSV war es eine schwere Partie gegen den HC Burgenland, dem man am Ende in der Bezirksliga mit 2:42 unterlag.

Für die weibliche Jugend C lief es dagegen deutlich besser in der Bezirksliga gegen den SV Friesen Frankleben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam der BSV besser ins Spiel und siegte am Ende mit 19:17. Dabei hatten die jungen Klostermansfelderinnen zunächst den Spielbeginn völlig verschlafen und lagen mit 0:5 zurück. Die ersten zehn Minuten war die Mannschaft zwar körperlich anwesend, hatte aber noch nicht wirklich Handball gespielt. Das änderte sich aber in der Folge und das Team wachte dann schnell auf und kam auf 4:5 ran innerhalb von wenigen Minuten. Die Abwehr stand nun besser und machte es dem SV Friesen nicht mehr so leicht Tore zu erzielen. Beim 6:6 erzielte der BSV erstmals den Ausgleich und ging beim 8:7 in Führung. In den letzten Minuten der ersten Hälfte bestimmten die Gastgeberinnen das Geschehen und gingen mit einer 10:7 Führung in die Kabine.
Obwohl der BSV nun besser in die Partie gefunden hatte, konnten die Gäste aus Frankleben nicht weiter distanziert werden. Der maximale Vorsprung betrug beim 14:10 vier Tore und war dann auch schon wieder fast aufgebraucht, als der SV Fehler des BSV Klostermansfeld ausnutzte. Beim 15:14 waren die Gäste wieder dran. Aber der BSV behielt die Oberhand, legte immer wieder vor und verteidigte die Führung bis zum Schluss und konnte sich nachdem 17:16 auch wieder etwas absetzen. Am Ende sprang ein solider 19:17 Erfolg heraus, der nun erst einmal den dritten Rang in der Bezirksliga festigt.

Für Klostermansfeld (WJC) spielten:
Sommereisen – Hofer (1), Gebhardt (1), Nathow (8), Böttcher, Münzberg, Böttge (1), Stelzer (1), Steinert (1), Henrici (6)

BSV unterliegt der SG Spergau zweimal deutlich

Spergau/ Die männliche Jugend E und D des BSV 1928 Klostermansfeld waren am Samstag zu Gast bei der SG Spergau. Dass es für die Jugend E kein einfaches Spiel wird, hatte man erwartet, aber die Mannschaft verkaufte sich gut. Trotzdem konnte man in der Bezirksliga nicht punkten und wartet nach der 11:32 Niederlage immer noch auf den ersten Punktgewinn.

Die männliche Jugend D des BSV hatte dagegen eine offene und spannende Partie erwartet, aber daraus wurde nichts, da die jungen Klostermansfelder im Angriff gar nicht zum Zug kamen und der SG Spergau das Leben sehr einfach machte. Am Ende musste man mit einer deutlichen 10:24 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Schon früh wurde deutlich, dass der BSV nichts Zählbares mitnehmen wird. Denn die Gastgeber setzten sich schnell auf 1:8 ab. Der BSV hatte nur wenige Chancen im Angriff und nutzte diese nicht konsequent genug. Außerdem bekamen die Klostermansfelder Torhüter keine Hand an den Ball, auch weil die Abwehr die SG Spergau kaum bei den Torwürfen hinderte. Es lief also von Beginn an nicht gut für die Gäste, die bis zur Pause nur auf fünf Treffer kamen. Beim Stand von 5:13 wurden die Seiten gewechselt und nach dem Wiederanpfiff gab es noch ein wenig Hoffnung, dass die Mannschaft sich gegen die Niederlage stemmt. Denn die ersten beiden Treffer gehörten dem BSV, der auf 7:13 verkürzte. Doch das waren die letzten Treffer für eine ganze Weile. Danach spielte die SG Spergau wieder ihre Dominanz auf dem Feld aus und setzte sich auf 7:17 und 7:20 ab. In den letzten fünf Minuten kam der BSV dann wieder zu Treffern und erzielte den letzten Treffer zum 10:24 Endstand. Damit konnte man nicht an die Leistung aus der Hinrunde anknüpfen, als man noch mit 20:17 als Sieger vom Feld ging. Nun hat das Team Zeit sich zu sammeln und am 11.03.17 geht es dann weiter gegen den SV Union Halle-Neustadt, aktuell Tabellenschlusslicht der Bezirksliga.

Für Klostermansfeld (MJD) spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert, Heberlein (1), Jäckel (4), Nachsel, Ziegner (2), Früh (3), Heinze

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.