Klostermansfelder unterliegen dem USV im Pokal

Benndorf/ Im Bezirkspokal der Männer empfing der BSV 1928 Klostermansfeld in der Benndorfer Sporthalle am Freitagabend den USV Halle. Die Bezirksligamannschaft der Gäste war gespickt mit Spielern vom USV II, diese sind im Ligabetrieb in der Sachsen-Anhalt-Liga aktiv, also zwei Spielklassen über dem BSV. Auch bei den Hausherren spielten Männer der zweiten Mannschaft mit, aber die spielen bekanntlich in der Kreisklasse. Trotz dieser Unterschiede schlug sich der BSV gut, unterlag am Ende aber vielleicht etwas zu hoch mit 26:32.

Die Klostermansfelder starteten gut und sowohl aus dem Rückraum und von der Außenposition kamen sie zum Erfolg. Mit 3:1 und 5:3 ging der BSV in Führung angeführt von Maik Reschke und Raik Heymann, die zusammen die ersten fünf Tore erzielten. Danach kamen die Gäste wieder zum Ausgleich (5:5), aber der BSV blieb in Front. Erst beim 8:9 geriet man das erste Mal in Rückstand. Bis hierhin hatte die Abwehr der Klostermansfelder gut gekämpft und dagegen gehalten und bewiesen, dass es nicht einfach wird für den USV zum Erfolg zukommen. Doch eine Schwachstelle hatte der BSV und das nutzten die Saalestädter vor allem in der ersten Hälfte oft aus. Nach einem Tor der Klostermansfelder wurde vom USV Halle die schnelle Mitte gespielt und dagegen hatte die Mannschaft in den ersten 20 Minuten nicht immer ein Mittel gefunden und so gelang dem USV nur wenige Sekunden nach einem Gegentor schon wieder ein eigener Treffer. So wurde es schwer den 8:12 Rückstand aufzuholen, der sich bereits angesammelt hat. Über den Rückraum kam der BSV in dieser Phase nur noch schwer zum Zug und musste seine Angriffe auf andere weiße ausspielen. Das klappte in der Folge wieder besser und führte zum 12:13 Anschlusstreffer. Für den Ausgleich reichte es zwar nicht, aber der Rückstand pendelte sich nun bei zwei Toren ein und damit ging es auch in die Halbzeit (15:17).
Bis zum 19:21 in der zweiten Halbzeit blieb der Abstand gleich und der BSV kämpfte um den Anschluss, doch die Gäste hatten immer eine Antwort auf einen Gegentreffer. Außerdem war Rene Hartleib im Tor des BSV zwar immer wieder an den Bällen der USV-Spieler dran, aber irgendwie gingen sie doch rein. Danach wurde die Fehlerzahl im Angriff des BSV größer und man nutzte nicht mehr alle Chancen. Dadurch erhöhte sich der Rückstand wieder auf 19:24, trotzdem glaubte der BSV an seine Möglichkeiten das Spiel doch noch einmal zu drehen und verkürzte wieder auf 23:25, doch das reichte nicht mehr, um den Sieg noch zu erringen. Bis in die letzte Minute waren die Klostermansfelder nur mit vier Treffern in Rückstand (26:30). In der letzten Minute agierte das Team dann zu hektisch und kassierte noch zwei unnötige Treffer zum 26:32 Endstand.
Dafür das aus der ersten Mannschaft des BSV noch zwei Spieler fehlten (Stefan Mühlenberg, Max Konschak) und man mit den Spielern der ‚Zweiten‘ im Wettkampf so schon zwei Jahre nicht mehr zusammengespielt hat, war das ein guter Auftritt des Teams, das am Ende nicht für seine Leistung belohnt wurde weil die Gäste individuell besser aufgestellt waren.
Die Partie der zweiten Männermannschaft am Sonntag bei der TSG Jahnstadt Freyburg fand nicht statt, da der BSV am Sonntag keine spielfähige Mannschaft hätte stellen können, da sich am Freitag einige Spieler abmeldeten.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Hartleib – M. Reschke (6), Heymann (9), Schröter (3), Wischnewski (1), Schneider (3), Hoffmann (1), Hanisch (2), Henrici, J. Reschke (1), Kramer

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.