Klostermansfelder wollen zu Hause die nächsten Punkte holen

Klostermansfeld/ Am Samstag stehen für den BSV 1928 Klostermansfeld die ersten Heimspiele im neuen Jahr an. Für den weiblichen Nachwuchs geht es auf Reisen und die Mädchen werden in Halle und Weißenfels zu Gast sein.

Die Rückrunde startete mit einem Schock für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld. Erst hatte man zu Saisonbeginn unglaubliches Verletzungspech und nun verletzte sich Maik Reschke zum Rückrundenauftakt bei der SG Queis. Er wird aber voraussichtlich nur 6-8 Wochen ausfallen. Damit wird die personelle Decke in der Mannschaft immer dünner, zumal auch Johannes Jentsch bis Ende Februar ausfällt. Es könnte also optimaler für den BSV laufen, jetzt wo man auf die dritte Vertretung des USV Halle trifft. Die Saalestädter gehören mal wieder mit zu den Favoriten auf den Staffelsieg und belegen derzeit Rang zwei in der Bezirksliga. Am Samstag wird der BSV ab 17 Uhr zum dritten Mal in dieser Spielzeit auf den USV treffen. Denn im Dezember gab es noch ein Aufeinandertreffen im Bezirkspokal. Nun gilt es in der Liga wieder zu Punkten und die Heimstärke unter Beweis zu stellen. Und da will sich der BSV gar nicht hinter den Verletzungssorgen verstecken, sondern die Serie von vier Heimsiegen in Folg in dieser Saison verteidigen.
Die zweite Männermannschaft wird in der Kreisklasse auch auf den USV Halle treffen. Hier ist dann bereits ab 15.15 Uhr die vierte Mannschaft des USV zu Gast. Vor der Partie sind die Rollen klar verteilt, denn es treffen der Tabellenführer (USV) und der Tabellenletzte (BSV) aufeinander. Für den BSV Klostermansfeld geht es in erster Linie also darum lange dagegen zuhalten und die Gäste nicht zu schnell in ihr Tempospiel kommen zu lassen. Im Hinspiel klappte das Phasenweise gut, doch das muss auch über eine längere Spielzeit gehalten werden, dann kann auch mit einer Überraschung gelingen.

Die Jugend des BSV steht vor schweren Aufgaben
Für den Nachwuchs des BSV Klostermansfeld sind diesmal die weiblichen Teams sehr aktiv. Die weibliche Jugend B wird am Samstag in der Bezirksliga beim Weißenfelser HV zu Gast sein. Ob die frühe Anwurfzeit (9.45 Uhr) ein Vor- oder Nachteil ist, wird sich zeigen, auf jeden Fall ist es eine sehr ungewöhnliche Zeit in diesem Altersbereich eine Partie anzupfeifen. Außerdem wird es das Spitzenspiel der Bezirksliga schlechthin sein. Denn der BSV ist nach fünf Spielen immer noch ohne Verlustpunkt und grüßt von der Tabellenspitze. Die Gastgeberinnen sind die ersten Verfolgerinnen der Klostermansfelderinnen und wollen ihnen die erste Niederlage zuführen. Die gute Position will sich der BSV aber nicht nehmen lassen und deshalb wird das Team wieder alles geben, um als Sieger das Feld zu verlassen. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft am Freitag frühzeitig den Weg ins Bett findet und für dieses wichtige Spiel fit und ausgeschlafen ist.
Ausgeschlafen hat die weibliche Jugend D bei ihrem Gastspiel in Halle mit Sicherheit. Denn am Nachmittag (14 Uhr) trifft sie in der Bezirksliga auf den SV Union Halle-Neustadt. Und bei diesem Gegner muss das Team des BSV Klostermansfeld auch hellwach sein. Für den BSV wird es nicht darum gehen einen Siege gegen die hochfavorisierten Saalestädterinnen einzufahren, sondern weiter das umzusetzen, was Woche für Woche im Training gelernt wird. Denn da muss sich das Team in vielen Bereichen steigern und soll das nun am Samstag wieder unter Beweis stellen.

Weitere Spiele am Wochenende:
weibliche Jugend B – Bezirksliga:
21.01.2017 9.45 Uhr Weißenfelser HV 91 : BSV 1928 Klostermansfeld

weibliche Jugend D – Bezirksliga:
21.01.2017 14 Uhr SV Union Halle-Neustadt : BSV 1928 Klostermansfeld

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.