Klostermansfeldern gelingt in letzter Sekunde der Ausgleich

Halle/ Zum Abschluss des Monats durften die Männer der 2. Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag auch endlich in das Spielgeschehen im Jahr 2015 eingreifen. Nach einer in den Anfangsminuten sehr spannenden Partie mussten sich die Klostermansfelder zurückkämpften und konnten durch einen Strafwurf am Spielende den 23:23 Ausgleich und damit das Endergebnis erzielen. Bis zum 5:5 waren beide Teams auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. Erst in der Folge geriet der BSV immer deutlicher in Rückstand, da Reihenweise gute Torchancen liegengelassen wurden. So sahen sich die Klostermansfelder einen 5:10 Rückstand gegenüber, versuchten aber wieder in die Partie zurück zu finden. Bis zum 6:13 gelang das allerdings nicht so gut. Nur durch Ballgewinne in der Abwehr konnte man überzeugen, diese aber erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit nutzen. In dieser Phase konnten die Klostermansfelder den Rückstand noch einmal verkürzen und nur mit einem 9:13 in die Kabine gehen.

Erst in den Schlussminuten kommt der BSV ran
Nachdem Wiederanpfiff waren die Gastgeber wieder besser eingestellt auf den BSV und trafen selbst auch wieder. Deshalb liefen die Klostermansfelder wieder einen 10:16 Rückstand her. Die Spielgemeinschaft aus Halle und Dieskau verstand es in den nächsten Minuten den Vorsprung gut zu verwalten und bei fünf Toren zu halten bis zum 12:17. Nun fand der BSV aber immer mehr Lücken im Abwehrverbund der Gastgeber und kämpfte sich auf 14:17 und 18:20 ran. Die Klostermansfelder merkten nun, dass in dieser Partie noch etwas geht und man an diesem Tag sicher noch etwas Zählbares mitnehmen kann. Und so wurde es in den letzten 10 Minuten eine spannende Partie, in der die Saalestädter versuchten den Vorsprung zu verteidigen. Das gelang ihnen bis in die letzte Minute auch. Die Klostermansfelder mussten bis zum 21:23 immer einem Rückstand von 2 Toren hinterherlaufen. In der letzten Minute kam man nun auf ein Tor heran (22:23) und hatte selbst noch einen Angriff zur Verfügung, da die SG die letzte Chance auf den Sieg verspielte. Der letzte Torwurf aus dem Feld wurde von den Gastgebern gestört und mit einer Roten Karte und einem 7-Meter bestraft. Diesen letzten fälligen Wurf verwandelte der BSV Klostermansfeld und konnte mit einem 23:23 zufrieden die Heimfahrt antreten. Profitiert hatten die Klostermansfelder auch von den vielen Hinausstellungen gegen die SG, da man so häufig in Überzahl agieren konnte und das Herausarbeiten der Torchancen so leichter fiel.

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.