Männer des BSV wollen einen positiven Auftakt hinlegen

Klostermansfeld/ Am Samstag sind drei Heim- und Auswärtsspielen sechs Teams des BSV 1928 Klostermansfeld im Einsatz und nun starten endlich die Männermannschaften in die Saison. Die Männer der ersten Mannschaft des BSV haben dann auch gleich ein Déjà-vu. Denn genau wie in der abgelaufenen Saison trifft man zum Auftakt auf den TSV Leuna. Das war damals der Beginn einer er mäßigen Saison und deshalb wollen es die Klostermansfelder am Samstag ab 17 Uhr gar nicht erst zu einer Wiederholung kommen lassen. Außerdem erwartet man die Gäste nun in der heimischen Benndorfer Sporthalle zum ersten Spieltag in der Bezirksliga. In der Heimat will der BSV wieder mehr Punkte machen und will damit gegen den TSV Leuna gleich anfangen. Mit Hans-Günther Smolka sitzt bei den Klostermansfeldern ein neuer Trainer auf der Bank, der in der Vorbereitung viel mit der Abwehr gearbeitet hat. Die Mannschaft hat viele Testspiele hinter sich gebracht und will die daraus gewonnen Erfahrungen nun gewinnbringend umsetzen. „Wir freuen uns auf den Start in eigener Halle und wollen unseren Fans gleich einen Sieg schenken“, so der motivierte Kapitän Maik Reschke. Einfach wird das aber nicht, denn Leuna hat im Aufstiegsjahr bewiesen, dass sie einige etablierte Mannschaften der Liga ärgern konnten. Der BSV Klostermansfeld soll da diesmal nicht dazu gehören und will mit einem Erfolg in die Spielzeit starten.
Die zweite Männermannschaft des BSV beginnt ebenfalls mit einem Heimspiel. In der Kreisklasse erwartet man ab 15.15 Uhr auch den TSV Leuna, allerdings die zweite Vertretung. Für den BSV geht es natürlich immer darum einen Sieg einzufahren, aber man muss von Woche zu Woche schauen, wer alles an Bord ist. Ein fester Stamm ist zwar vorhanden, aber Drumherum muss oft geschaut werden, wer der Mannschaft zur Verfügung stehen kann.

Endlich darf auch die E-Jugend beim Nachwuchs mitmischen

Nachdem die weibliche B-Jugend des BSV Klostermansfeld ihr Spiel am letzten Wochenende wegen Personalmangel absagen musste, will man nun gegen den SV Fortuna Kayna zu Hause die ersten Punkte in der Anhalt-Süd Liga holen. Ab 13.45 Uhr heißt es dann wieder kämpfen, auch wenn die Spielerdecke weiter dünn besetzt bleibt. Aushilfe aus der C-Jugend kann es leider nicht geben, da die Mannschaft selbst unterwegs ist, aber der Stamm des Teams ist gut eingespielt. Es kommt deshalb auf die Kondition an und wie sich die jungen Klostermansfelderinnen ihre Kraft einteilen.
Die weibliche C-Jugend trifft am Samstag in der Anhalt-Süd Liga auf den Jessener SV. Ab 13.30 Uhr will der BSV an den ersten beiden Saisonerfolgen anknüpfen. Die Gastgeberinnen sind aber kein leichter Gegner. Das haben sie erst kürzlich bewiesen, als sie es dem SV Union Halle-Neustadt schwer gemacht haben (15:18). Die Klostermansfelderinnen sind also gewarnt, werden sich aber nicht verstecken. Denn gegen die vermeintlich stärkeren Teams hat man immer gut ausgesehen und die Punkte nie einfach hergeschenkt. Der wichtigste Faktor ist dabei die Abwehr des BSV Klostermansfeld.
Nicht nur die Männer stehen am Samstag vor ihrer Saisonpremiere, sondern auch die E-Jugendmannschaften des BSV. Zunächst ist um 9.15 Uhr die männliche E-Jugend in der Bezirksliga dran, die in Schafstädt auf den VfB Bad Lauchstädt trifft. Die Jungs sind bereits aus der vergangenen Saison gut eingespielt und können nun ihrerseits das eine Jahr mehr an Erfahrung ausspielen. Die weibliche E-Jugend startet dagegen als neu zusammengestelltes Team in das Spieljahr und trifft ab 10.30 Uhr ebenfalls in der Bezirksliga auf den VfB Bad Lauchstädt. Einige der Mädchen haben schon ein Jahr Spielpraxis gesammelt. Nun dürfen sie sich in einem reinen Mädchenteam beweisen und freuen sich schon darauf.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.