Männer müssen beim Aufsteiger ran – E-Jugend spielt zu Hause

Klostermansfeld/ An diesem Samstag ist es endlich wieder soweit, der BSV Klostermansfeld startet mit allen sieben Mannschaften in die neue Saison. Heimspiele sind an diesem ersten Wochenende zwar dünn gesät, aber die Strecken zu den Auswärtsfahrten der Jugendmannschaften sind nicht so weit, weshalb auch in den fremden Hallen auf viel Unterstützung gehofft werden kann.

Männermannschaften müssen an die Saale-Region
Anders sieht es da bei beiden Männermannschaften aus, denn die sind beim TSV Leuna zu Gast. Die erste Männermannschaft trifft dabei auf einen Neuling in der Bezirksliga und somit gibt es kaum Erfahrungswerte mit dieser Mannschaft. Anpfiff zwischen beiden Teams ist am Samstag um 16.30 Uhr in der Sporthalle Leuna. Die Zielstellung ist für den BSV an diesem Tag klar: der Aufsteiger soll nicht unterschätzt werden und die ersten zwei Punkte der Saison mitgenommen werden. Auch wenn das sicher nicht einfach sein wird, denn es ist damit zu rechnen, dass die Bezirksliga wie in den vergangenen Spielzeiten wieder sehr ausgeglichen sein wird. Doch am ersten Spieltag wollen die Klostermansfelder nicht über einen Aufsteiger stolpern. Wobei man nicht mit dem vollen Aufgebot nach Leuna reisen kann. Denn Felix Schröter ist verhindert und Maximilian Konschak laboriert an einer langwierigen Verletzung. Aber auch so hat es eine kleine Änderung gegeben. Roman Tschischka wird dem Team zwar helfen, wenn es die Zeit zu lässt, er wird aber leider nicht mehr regelmäßig bei den Partien der ersten Männermannschaft anwesend sein können. Ansonsten ist das Team zusammengeblieben und hat sich nicht verändert. Dieser Vorteil hat sich auch in den Testspielen gezeigt. Allerdings wird der BSV vor allem in der Defensive noch zulegen müssen. Die Mannschaft ist auf ein schweres Spiel eingestellt, will aber unbedingt aus dem ersten Saisonspiel etwas Zählbares mitnehmen.

Die zweite Männermannschaft tritt am Samstag den gleichen Weg an. Ab 14.45 Uhr ist die Mannschaft in der Kreisklasse bei der zweiten Vertretung des TSV Leuna zu Gast. Auch dieses Team der Klostermansfelder hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison nicht geändert. Deshalb ist damit zu rechnen, dass noch immer ein gutes Spielverständnis untereinander herrscht. Man kann gespannt sein, wie sich die Mannschaft schlagen wird.

Kurze Anreise nach Wansleben für die Jugend
Die Spiele der fünf Jugendteams in den Bezirksligen sind sehr stark durch den BSV „Fichte“ Erdeborn geprägt, denn in Wansleben trifft der BSV viermal auf den Kreisnachbarn. Den Anfang macht um 11 Uhr die weibliche D-Jugend. Die jungen Klostermansfelderinnen spielen bereits im zweiten Jahr in dieser Altersklasse und können somit schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen. Am Samstag gilt es diese in der Seefeldsporthalle abzurufen, um einen guten Start zu erwischen. Ähnliches gilt für die weibliche C-Jugend, die sich ab 12.10 Uhr mit den Erdebornerinnen messen wird. Die Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften waren schon in der abgelaufenen Spielzeit spannend und eng, wobei die Gastgeber vom Samstag immer das bessere Ende für sich hatten. Doch nach wichtigen Abgängen hatte sich die Mannschaft des BSV Klostermansfeld zum Ende der Saison wieder gefunden und es haben sich neue Führungsspielerinnen herauskristallisiert. Diese werden vor allem gegen die Fichte-Sieben gefragt sein, denn in Wansleben wird man nicht auf Fallobst treffen.

Um 13.25 Uhr wird die männliche C-Jugend des BSV Klostermansfeld in das Spielgeschehen in der Seefeldhall eingreifen. Die Gäste haben sich in der Vorbereitung gut präsentiert und konnten in einem ersten Turnier gegen starke Gegner überzeugen, obwohl es zuvor keine Trainingseinheit gab. Das wurde nun nachgeholt und deshalb sieht sich das Team gut aufgestellt und wird von Anfang an alles geben, um am Ende der Saison gut abzuschneiden. Um 16 Uhr wird es dann das letzte Aufeinandertreffen des BSV Klostermansfeld mit dem BSV „Fichte“ Erdeborn an diesem Spieltag geben. Die männliche B-Jugend wird ihr erstes Spiel in dieser Altersklasse abliefern. In der C-Jugend konnte das Team immer wieder überzeugen, doch auf Grund eines sehr dünnen Spielerkaders fehlte die Konstanz. Diese gilt es zu erhöhen, auch wenn das nicht einfach sein wird und am ersten Spieltag auch ein einfacherer Gegner auf die Klostermansfelder warten könnte.

E-Jugend zeigt sich zum ersten Mal in heimischer Spielstätte
Ein Heimspiel darf an diesem Samstag natürlich nicht fehlen. Das ist den kleinsten des BSV Klostermansfeld vorbehalten. Die männliche E-Jugend ist bereits in die Saison gestartet und wird ab 15.30 Uhr ihren zweiten Spieltag bestreiten. Alle Spielerinnen und Spieler dieser Mannschaft sind zuvor ausschließlich bei den Mini-Turnieren angetreten, weshalb der wöchentliche Wettkampf für sie vollkommen neu sein wird. In der Benndorfer Sporthalle empfangen sie in der Bezirksligapartie die erste Mannschaft des HC Burgenland. Die Favoritenrolle ist hier klar verteilt. Die Gäste haben am ersten Spieltag mit 61:5 gewonnen und das bei einer Spielzeit von 40 Minuten. Für die Kids des BSV Klostermansfeld soll das Ergebnis in diesem ersten Jahr im Ligabetrieb noch nicht so im Vordergrund stehen. Denn es wird wichtig sein, den Kindern den Spaß am Handballspielen und der Bewegung zu vermitteln.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV Klostermansfeld Kids
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.