Männermannschaften des BSV feiern zu Hause die ersten Siege

 
Der Initiator der neuen Trikots für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld freut sich sichtlich über die neue Spielkleidung.

Die Männermannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld haben sich am Samstag nach bisher guten Auftritten in dieser Saison endlich belohnen können und in ihren Ligen jeweils den ersten Sieg errungen. Die erste Mannschaft bekam es dabei mit dem Verbandsligaabsteiger Langenbogener SV zu tun und holte sich dort einen deutlichen Erfolg und springt in der Tabelle von 10 auf Platz 7. Die zweite Mannschaft konnte sich in der Tabelle ebenfalls verbessern und belegt nach ihrem knappen Erfolg über den SV Steuden den 6. Rang.

Ein Heimspielerfolg wie man ihn sich nicht besser wünschen kann

Benndorf/ Für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld war es endlich an der Zeit zu punkten, das es gegen den Verbandsligaabsteiger Langenbogener SV nicht einfach sein wird war allen bewusst. Denn obwohl sich das Gesicht der Mannschaft ein wenig verändert hat, haben die Gäste immer noch eine gute Mannschaft zusammen. Doch davon ließen sich die Männer des BSV nicht beeindrucken, die ersatzweise am Samstag von Jörg Reschke gecoacht wurden. Mit Tempohandball begeisterte das Team an diesem vierten Spieltag und sicherte sich damit einen nie gefährdeten 38:25 Heimsieg, der die ersten Punkte in dieser Saison auf das Konto brachte.
Vor Beginn mussten aber erste einmal Schiedsrichter gefunden werden, da die angesetzten nicht angereist waren. So fand sich ein Verantwortlicher des Langenbogener SV und einer des BSV Klostermansfeld, die die Partie gemeinsam leiteten. Und zu Beginn sahen sie ein ausgeglichenes Spiel bis zum 4:4. Doch dann wurde die Abwehr des BSV immer konsequenter und erkämpfte sich die Bälle. Diese wurden dann schnell nach vorn getragen, so dass man zu leichten Abschlüssen kam und sich auf 8:4 absetzen konnte. Ein Vorsprung, der der Mannschaft Sicherheit gab, auf dem sie sich aber nicht ausruhte, sondern weiter Tempo machte. Über die Stationen zum 13:7 und 16:10 wurde die Führung gehalten, ohne das die Gäste eine Chance hatten zu verkürzen. Es passte alles gut zusammen beim BSV Klostermansfeld. In der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und im Angriff mit der nötigen Konzentration der Ball versenkt. Und auch das nötige Glück kam zum BSV zurück. Die Abpraller landeten Postwendend wieder beim BSV und Pfostentreffer gingen ins Tor und sprangen nicht wieder heraus. Gepaart mit dem Willen die Partie zu gewinnen legte man bereits im ersten Abschnitt den Grundstein dafür und ging mit einer deutlichen 20:11 Führung in die Halbzeit.

Klostermansfelder knüpfen an starker ersten Hälfte an
In der Kabine gab es wenig zu kritisieren und so sollte mit dem gleichen Schwung die nächsten 30 Minuten angegangen werden. Die zweite Hälfte musste der BSV mit einem Mann weniger auskommen, da sich Stefan Mühlenberg kurz vor der Halbzeit eine Platzwunde zugezogen hat. Davon ließ das Team sich nicht beeinflussen und spielte trotzdem weiter mit Tempo nach vorne und sicherte hinten gut ab. Man benötigte zwar fünf Minuten um wieder voll auf Touren zu kommen, aber da hatten die Gäste nur auf 22:15 verkürzt. Im Anschluss legte der BSV wieder zu und führte beim 26:16 mit zehn Toren. Diese wurden bis in die Schlussphase gehalten und nach dem 33:23 sogar noch ausgebaut, weshalb am Ende ein deutlicher 38:25 Sieg gefeiert werden konnte.
Es war eine geschlossen starke Teamleistung aus der keiner herausragt, da alle ihr bestes auf die Platte gebracht haben. Angefangen bei den Torhütern Hartleib und Hirschberg, die sich perfekt ergänzt haben bis hin zum Angriff, der auf allen Positionen gefährlich war, weshalb fünf Spieler mehr als fünf Treffer erzielen konnten. „Eine rundum gelungene Partie“ fasste es Kapitän Maik Reschke dann auch zusammen. Zudem konnte Justus Schneider sein Debüt in der Mannschaft feiern und konnte sich in den letzten 10 Minuten zweimal in die Torschützenliste eintragen.
Für die Mannschaft gab es an diesem Spieltag neben dem erfreulichen Sieg noch einen weiteren Grund zu Jubeln. Denn endlich konnten sie die neuen Trikots überstreifen, die auf Initiative von Michael Schröter angeschafft wurden. Deshalb bedankte sich die Mannschaft noch vor dem Spiel noch einmal bei allen Sponsoren, die das ermöglicht haben und vor allem beim Initiator, ohne den der neue Satz nicht möglich gewesen wäre.

Für Klostermansfeld spielten:
Hartleib, Hirschberg – Reschke (7), Heymann (7), Mühlenberg (1), Jentsch (1), Becker (7), Schröter (8), Wischnewski (5), Konschak, Schneider (2)

Erstes Heimspiel bringt dem BSV die ersten Punkte

Benndorf/ In der Kreisklasse Handball konnten die Männer der zweiten Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld im ersten Heimspiel auch den ersten Saisonsieg erkämpfen. Mit einem knappen 20:19 setzte man sich gegen den SV Steuden durch und springt damit von Tabellenplatz acht auf sechs nach vorne. Aber bis die Partie überhaupt angepfiffen werden konnte, mussten erst einmal Schiedsrichter gefunden werden, denn das Gespann, welches angesetzt war, tauchte nicht in Benndorf auf. So erklärten sich Maik Reschke und Stefan Mühlenberg von der ersten Mannschaft bereit die Partie zu leiten, womit alle Beteiligten auch einverstanden waren.
Und so konnte es dann mit Verzögerung auch losgehen, aber der BSV war zu Beginn noch nicht voll da und ließ im Angriff viele Chancen liegen. So lagen die Gastgeber mit 1:5 zurück und es musste befürchtet werden, dass die Mannschaft wieder auf eine Niederlage zusteuerte. Aber da waren erst 13 Minuten gespielt und eine Auszeit sollte die Wende bringen. Denn dann verkürzte der BSV auf 4:5. Diesen Zwischenspurt wollten die Gäste aus Steuden nicht so stehen lassen und legte ihrerseits nochmal nach. Nun waren es wieder vier Tore (5:9), die die Klostermansfelder aufholen mussten. Bis zur Pause hatte sich die Mannschaft wieder ran gekämpft und so ging es nur mit einem knappen 10:11 Rückstand in die Kabine.
Die erste Hälfte hat gezeigt, dass beide Teams auf Augenhöhe agieren, auch wenn die Klostermansfeld einer weile genötigten um zu ihrem Spiel zu finden. Und es ging weiter eng zur Sache. Beim 13:13 erzielte der BSV nach dem 1:1 zum ersten mal wieder den Ausgleich. Immer wieder zogen die Hausherren nun nach und konnten beim Stand von 17:16 die Führung erlangen. Doch dabei blieb es nicht, denn nun waren die Gäste wieder am Zug und führten mit 19:18. Die letzten Aktionen und Minuten gehörten dann wieder dem BSV Klostermansfeld, der zwei Treffer erzielte und keinen mehr vom SV Steuden zuließ. Damit war der 20:19 Sieg gesichert und man konnte die ersten beiden Punkte der Saisonfeiern. Außerdem konnte Justus Schneider seinen ersten Einsatz bei den Männern feiern und fügte sich mit sechs Treffern gut ins Team ein. Damit bildete er zusammen mit Andreas Kampa (6) eine sehr erfolgreiche Rückraumachse.

Für Klostermansfeld spielten:
Lenk, Heise – Filary (1), Kampa (6), Hanisch (2), Temm (3), Nachsel, Schneider (6), Reschke (1), Henrici, Kramer (1)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.