Männermannschaften gehen in die wohlverdiente Sommerpause

Für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld war es ein letzter Spieltag nach Maß. Den Gegner konnte man von Anfang an dominieren und einen ungefährdeten Erfolg in der Bezirksliga feiern. Für die zweite Männermannschaft lief es nicht ganz so optimal, obwohl sie mit dem Aufsteiger in die Bezirksklasse zeitweise mithalten konnte.

BSV schließt erfolgreiche Saison mit Kantersieg ab

Benndorf/ Die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld konnte in der Bezirksliga am letzten Spieltag noch einmal einen Kantersieg feiern und mit dem 40:29 den höchsten Sieg der Spielzeit gegen den MSV Buna Schkopau einfahren.
Dabei sah es zunächst danach aus, dass das letzte Heimspiel unter keinem guten Stern steht. Denn Manuel Hirschberg musste arbeitsbedingt kurzfristig absagen, da er noch in Hannover im Verkehr feststeckte. Beim BSV wurde schnell gehandelt und so wurden Olaf Thiele und Stefan Lenk, der sein erstes Spiel in der Bezirksliga machte, von der zweiten Mannschaft des BSV akquiriert.
Nach dieser Aufregung vor dem Spiel begann der BSV dann sehr konzentriert und ging schnell mit 3:0 in Front. Gefühlt hatte man die Gäste aus Schkopau gut im Griff, aber erstmal kamen sie auf 4:6 ran, da die BSV defensive nach den ersten guten Minuten noch einmal unaufmerksam wurde. Doch dann legte man richtig los. Im Angriff wurden die eingeübten Spielzüge gelaufen und erfolgreich abgeschlossen. In der Abwehr sicherte man sich viele Bälle und konnte diese mit Kontern beenden. Maik Wischnewski konnte sich so insgesamt achtmal und Robin Becker sechsmal in die Trefferliste einreihen, da sie immer am schnellsten vorn waren. Durch dieses schnelle Spiel zog der BSV auf 10:4 und 13:5 davon. Bereits jetzt wurde allen deutlich, dass das diesmal kein Herzschlagfinale wird, wie so viele Partien des BSV in dieser Saison. Trotzdem wurde in einer Auszeit davor gewarnt locker zulassen. Man wollte weiter durchziehen um gar keine Zweifel aufkommen zulassen. Und das tat die Mannschaft auch und erhöhte die Führung auf 17:7. Diese zwischenzeitliche zehn Tore Führung wurde aber nicht bis zur Pause gehalten. Trotzdem ging es mit einem sehr komfortablen 19:11 Vorsprung in die Pause.

Das Torfestival ging in Halbzeit zwei weiter - auf beiden Seiten
Hier hatte Trainer Smolka diesmal wenig zu kritisieren, da tatsächlich alles nach Plan lief und sich die Mannschaft auch nur wenige Fehler leistete. Es wurde nur noch einmal an zur Konzentration aufgerufen, damit man nicht noch in irgendwelche Schwierigkeiten kommt. Zunächst wurde dann der Rückraum des BSV oft in Szene gesetzt, weshalb sich Maik Reschke (6 Treffer) und Felix Schröder (8) einige Male auszeichnen konnten. Über die Treffer zum 22:13 und 28:15 konnte die Führung weiter ausgebaut werden. Die Gäste vom MSV Buna Schkopau gaben sich zwar nicht auf, fanden aber keine Mittel um den BSV zu stoppen. Beim Stand von 31:16 hatten die Klostermansfelder, bei denen sich nun schon alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, die deutlichste Führung erspielt. Nun gab es einen offenen Schlagabtausch zwischen den Mannschaften. Die Abwehrreihen packten kaum noch zu, weshalb in den letzten zehn Spielminuten noch einige Tore fielen. Der BSV ließ die Gäste dabei zwar wieder etwas ran kommen, aber das hatte keine Auswirkungen auf den Sieg, nur auf die Höhe. Und selbst da kann man noch ein positives Fazit ziehen, da auch der zweite Abschnitt mit 21:18 gewonnen werden konnte. Hier wurden in einer Halbzeit also so viele Tore geworfen, wie in manchen Spielen über 60 Minuten. Das lag vor allem an dem schnellen spiel des BSV, der auch in den letzten Minuten noch aufs Tempo drückte und die Gäste gingen dieses mit. Mit einem 40:29 konnte sich der BSV dann in die Sommerpause verabschieden und hat einen beachtlichen vierten Rang in der Bezirksliga erkämpft.
Mit 17:15 Punkten hat man zwar acht Punkte Rückstand auf den Tabellendritten, allerdings konnte sich die Mannschaft auch mit sechs Punkten vom fünftplatzierten absetzen.

Für Klostermansfeld spielten:
Thiele, Lenk – Reschke (6), Heymann (2), Jentsch (4), Hoffmann (5), Becker (6), Schröter (8), Wischnewski (8), Konschak (1)

Klostermansfelder sind in Halbzeit zwei gleichauf

Benndorf/ In der Kreisklasse der Männer empfing die zweite Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag die vierte Vertretung des HC Burgenland, die bereits als Aufsteiger in die Bezirksklasse feststanden. Nach einem munteren Spiel mussten sich die Hausherren mit 25:29 geschlagen geben und die Gäste konnten den ersten Platz und den Aufstieg feiern.
Zu Beginn sah es so aus, als ob die Klostermansfeldern dem HCB das letzte Spiel ganz leicht machen wollten. Gegen den starken Mittelblock fand man zunächst kein Mittel und kassierte auf der Gegenseite Tor um Tor. So musste man sich nachdem 0:5 Rückstand erst einmal sammeln. Nun wurde auch der BSV gefährlicher und kam über die Treffer zum 3:6 immer näher ran bis man nach 20 Minuten das 8:9 erzielte. Die Gäste merkten nun, dass sie doch noch einmal etwas zulegen mussten und erhöhten ihren Vorsprung auf 15:9. Die letzten Minuten der ersten Hälfte gehörten dann quasi dem BSV Klostermansfeld, der auf 11:16 verkürzte zur Pause.
Nach dem Wiederanpfiff war es eine Partie auf Augenhöhe. Der BSV ließ den Abstand nicht größer werden, schaffte es aber auch nicht den Rückstand entscheidend zu verkürzen. So zeigten beide Teams schöne Anspiele an den Kreis und einige Rückraumkracher. Über die Zwischenstände zum 15:19 und 20:25 ging es in die Schlussphase. Den Schönsten Treffer der Partie erzielte dann noch Uwe Nachsel. Mit der Schlusssirene netzte er nach einem Konter von der linken Außenbahn mit einem wunderschönen Heber zum 25:29 Endstand ein. Die Klostermansfelder haben noch einmal gezeigt, dass sie mit jedem der Liga gut mithalten können. Nach vielen spannenden und überraschenden Spielen freut man sich beim BSV nun über Rang sechs nach sieben Siegen und zwei Unentscheiden.

Für Klostermansfeld spielten:
Lenk, Heise – Reschke (2), Kramer (4), Kranich (2), Nachsel (3), Henrici (5), Hanisch (2), Tschischka (7)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.