Männerteams aus Klostermansfeld bringen vier Punkte mit nach Hause

Auswärtssiege sind was schönes und wenn dann noch bei Männermannschaft direkt hintereinander spielen und beide dem Gastgeber die Punkte abnehmen freut man sich beim BSV 1928 Klostermansfeld umso mehr. Zunächst war die zweite Mannschaft in der Kreisklasse gefragt. Sie tat sich lange Zeit schwer, konnte dann aber im Endspurt die Punkte gegen die dritte Vertretung des Landsberger HV sichern. Auch die Partie der Ersten entschied sich erst in den letzten Minuten. Zuvor verpasste es die Mannschaft die Bezirksligapartie frühzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden. Am Ende konnte man sich auch hier über zwei Punkte und den zweiten Auswärtssieg freuen.

Hirschberg und Hoffmann werden zu den Matchwinnern

Landsberg/ In der Handball Bezirksliga war die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag zu Gast bei der zweiten Vertretung des Landsberger HV. Vor dem Spiel war klar, wer dieses Spiel für sich entscheiden kann, wird sich den vierten Rang in der Liga sichern. Die Klostermansfelder wollten diesen Platz nicht hergeben und taten alles dafür, dieses Ziel umzusetzen, auch wenn man ohne Stefan Mühlenberg, Maximilian Konschak und Mario Hoffmann auskommen musste. Man hatte also wieder nur einen Wechselspieler dabei, aber das war man ja schon gewohnt und war tatsächlich am Ende kein großes Problem, da sechs der sieben Spieler die 60 Minuten durchgespielt haben.
Umso erfreulicher war, dass man sich am Ende einen 26:25 Erfolg sichern konnte, obwohl es ein Spiel auf Augenhöhe war und beide Mannschaften immer wieder mal geführt haben. Zur Pause lagen die Klostermansfelder sogar mit 10:13 zurück. Die Chancenauswertung war dafür das eigentliche Problem, denn in der Abwehr konnte man sich auf die Angriffsvarianten der Landsberger nach ein paar Minuten immer einstellen. In der eigenen Offensive ließ der BSV aber zu viel liegen und konnte nach der 5:4 Führung und dem 9:9 Ausgleich nicht weiter nachlegen.
Im zweiten Abschnitt brauchte man eine Weile aber man holte durch konsequente Abwehrarbeit wieder auf. Martin Hoffmann machte hinten wie vorne eine starke Figur und belohnte sich selbst mit vier Treffern. Diese trugen auch zum 16:16 Ausgleich bei. Für die erneute Führung reichte es aber erst beim 18:17. Die Klostermansfelder konnten durch Ballgewinne immer wieder Nadelstiche setzen und kamen durch Konter zu einfachen Treffern. Die Gastgeber mussten dagegen immer an der Abwehr des BSV, was Kraft kostete. Das nutzten die Klostermansfelder für sich und setzen sich mit der Zeit auf 24:20 ab.

Klostermansfelder verspielen Vorsprung und fast den Sieg
Das war so etwas wie eine kleine Vorentscheidung. Hätte man zumindest denken können. Doch der BSV ließ sich das Heft fast noch aus der Hand nahmen und kassierte den 24:24 Ausgleich. Zuvor gab es eine Auszeit der Gäste, die bis dahin aber noch nicht wirkte. Dieser Ausgleichstreffer war aber noch einmal eine Initialzündung für die letzten drei Minuten. Die Mannschaft legte noch einmal alles rein und ging mit 25:24 in Führung. Dann parierte Manuel Hirschberg noch einen Strafwurf, die wohl wichtigste Parade in der Partie und so konnte der BSV 30 Sekunden vor dem Ende alles klar machen. Johannes Jentsch sollte diese Entscheidung überlassen werden, da er auf der rechten Außenbahn in diesem Spiel schon gute Aktionen hatte. Leider ging der Ball vom Pfosten nicht ins Tor, sondern wieder raus. Während die Landsberger nun schon wieder auf dem Weg nach vorne waren, fiel der Ball Martin Hoffmann genau in die Hände. Der ließ sich nicht lange bitten und netzte zum viel umjubelten 26:24 ein. Durch einen direkten Freiwurf nach den 60 Minuten verkürzten die Gastgeber zwar noch auf 26:25, aber das war nur noch Makulatur. Die Klostermansfelder feierten ihren zweiten, sehr wichtigen Auswärtserfolg ausgiebig und freuen sich nun auf das letzte Saisonspiel in der Benndorfer Sporthalle am nächsten Samstag.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg – Reschke (6), Heymann (2), Jentsch (1), Hoffmann (4), Becker (6), Schröter (3), Wischnewski (4)

Klostermansfelder siegen ohne gelernten Torhüter

Landsberg/ In der Kreisklasse der Männer konnte die zweite Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld einen unerwarteten Sieg bei der dritten Mannschaft des Landsberger HV feiern. Unerwartet deshalb, weil das Team ohne gelernten Torwart anreiste und Karl-Heinz Kranich diese Aufgabe übernahm. Er machte seine Sache auch gut und war mit dafür verantwortlich, dass es in den ersten Sechs Minuten keinen Treffer in der Partie gab, trotzdem ist es nicht immer einfach für einen Feldspieler im Tor zu stehen. Aber die Mannschaft kämpfte in der Abwehr dafür, dass es ihrem Torhüter leicht gemacht wird und so konnte der BSV bis zur zwölften Minute mit 3:1 in Führung gehen. Dann kam aber die zugegeben sehr lange gute Phase der Gastgeber, in denen sie aufholten und sich vom BSV absetzten. Beim Stand von 3:6 nahmen die Klostermansfelder deshalb eine Auszeit, um sich wieder zu fangen. Zumindest hatte man damit den Lauf der Landsberger gestoppt und traf nun selbst auch wieder. Der Rückstand von drei Treffern hatte zwar bestand, aber die Mannschaft fand die Sicherheit im Abschluss wieder. Mit einem Rückstand von 6:9 ging es in die Halbzeit.
Hier besprach man augenscheinlich genau das richtige, denn nach dem Wiederanpfiff konnte man zum 11:11 ausgleichen. Als wichtiger Faktor zeigte sich hier Michael Henrici im Angriff, der bei sieben eigenen Versuchen von der Strafwurflinie sechsmal traf. Aus dem Feld war er zwar nur einmal erfolgreich, wurde so aber trotzdem zum sicherten Torschützen seines Teams. Im Angriff lief es nun allgemein besser und man war wieder auf Augenhöhe mit den Gastgebern. Beim Stand von 14:16 zehn Minuten vor dem Ende schien der Landsberger HV wieder etwas davon zu eilen, doch durch starke Abwehraktionen holte sich der BSV nun die Bälle und ließ die Gastgeber nicht mehr zum Zug kommen. Ein 4:0 Lauf bis zum Schlusspfiff sicherte so den 18:16 Sieg, den man sich vor allem in der Abwehr erkämpft hat.

Für Klostermansfeld spielten:
Kranich – Reschke (2), Hanisch (1), Kramer (3), Temm, Kampa (5), Nachsel, Henrici (7), Filary

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.