Mende sticht bei guter Mannschaftsleistung des BSV heraus

Benndorf/ In der Bezirksliga der Männer empfing die erste Mannschaft des BSV Klostermansfeld am Samstag den Tabellenzweiten SV Steuden. Im Hinspiel musste man sich noch mit 30:31 geschlagen geben und hatte damals schon gewusst, dass da mehr drin war. Das wollte die Mannschaft jetzt im Heimspiel beweisen und das gelang ihr eindrucksvoll mit einem 36:28-Erfolg. Der Start glückte dem Team zwar nicht so gut, aber nach dem 3:3 legte man los und ging mit 6:3 in Führung. Diese hatte aber nicht lange bestand, da man die eigenen Torchancen nicht gut nutzte und in der Abwehr noch nicht die nötige Sicherheit hatte. So kamen die Steudener wieder auf 6:6 heran. Das die Klostermansfelder aber nicht als Verlierer vom Feld gehen wollten, zeigte sie gleich darauf wieder und gingen mit 9:7 und 11:8 in Front. Nicht nur, dass die Mannschaft vom 11:9 bis zum 14:9 im Angriff alles traf, auch auf ihren Torhüter konnten sich die Klostermansfelder heute verlassen. Tobias Mende brachte die Männer aus Steuden immer mehr zur Verzweiflung und parierte bereits zu diesem Zeitpunkt einige Bälle des SV Steuden. Damit half er der Mannschaft das schnelle Spiel in die Partie zu bringen, was zur 18:12-Halbzeitführung umgesetzt wurde. Dass die Steudener aber nicht so einfach zu besiegen waren, belegten sie im zweiten Abschnitt, als sie wieder auf 21:17 verkürzten. In dieser Phase gab es ein paar unnötige Fehler im Spielaufbau des BSV, aber auch das überstand die Mannschaft unbeschadet. Davon wachgerüttelt erhöhten die Hausherren die Führung mit vier Toren in Folge auf 25:17. Damit war eine kleine Vorentscheidung gefallen und Tobias Mende lief nun zur Höchstform und vernagelte zeitweise sein Tor. Dadurch konnte man sich im Angriff auch Fehlwürfe leisten, die an diesem Tag aber eher Seltenheit hatten. So schaffte man es einen 10-Tore Vorsprung herauszuspielen beim 32:22. Dadurch wurde die Schlussphase der Partie eingeläutet, in der die Konzentration der Klostermansfelder bereits ein wenig nachließ. Dadurch wurde der SV Steuden zur Ergebniskosmetik eingeladen, was auch dankend angenommen wurde. Am Ende konnte man aber mit acht Toren Vorsprung immer noch deutlich gewinnen und den 36:28-erfolg mit dem Publikum in der Benndorfer Sporthalle feiern. Auf der Torhüterposition hatte der BSV ein deutliches Plus auf seiner Seite, aber auch der Rest der Mannschaft zeigte eine mannschaftliche Geschlossenheit. Denn drei Spieler konnten sechs Treffer erzielen, wodurch das Team für die Gäste-Abwehr schwer einzuschätzen war, da man von jeder Position Gefahr ausstrahlen konnte. Mit dem Erfolg springt man wieder auf den 6. Rang und hat jetzt 11:15-Punkte auf dem Konto.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende, David – Reschke (6), Heymann (6), Mühlenberg (6), Jentsch (3), Konschak (2), Wischnewski (2), Schröter (2), Graf, Hoffmann (3), Tschischka (5)

Die Statistik zur Partie ist auf der Homepage des BSV Klostermansfeld zu finden.

Auch die zweite Männermannschaft war am Samstag erfolgreich. Doch auch die Jugendmannschaften waren im Einsatz und so konnten die MJC1 und WJD ihre Spiele erfolgreich beenden. Die weibliche C-Jugend musste sich im Kreisduelle gegen Erdeborn leider geschlagen geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.