Mit einem Erfolg will der BSV in die Spielpause gehen

Klostermansfeld/ An diesem Wochenende bestreitet der BSV 1928 Klostermansfeld das letzte Spielwochenende des Jahres und schließt das Jahr dann am Samstag mit der Weihnachtsfeier ab. Die erste Männermannschaft des BSV will davor noch mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtspause gehen. Schaffen will man das in der Bezirksliga ab 17 Uhr gegen die zweite Mannschaft des Landsberger HV. Die Gäste sind zwar mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, konnten dann aber vier Mal gewinnen und mussten nur noch einen Punktverlust hinnehmen. Deshalb konnte der LHV (4. Platz) die Klostermansfelder (5. Platz) in der Tabelle nun auch überholen. Die Fans des BSV dürfen also ein spannendes Duell in der Benndorfer Sporthalle erwarten. Auch weil die Hausherren sich am vergangenen Wochenende ausruhen konnten, da die Partie gegen Steuden bekanntlich abgesagt wurde. Eine Wertung zu dieser Partie steht im Übrigen immer noch aus. So will die Mannschaft mit vollem Einsatz in das letzte Spiel des Jahres gehen, zumal alle Verletzten wieder an Board sein dürften. Stefan Mühlenberg konnte schon wieder leicht mittrainieren und wird sicherlich für Erholungsphasen sorgen können. Nachdem der BSV in den zurückliegenden Partien bewiesen hat, dass man in der Abwehr ordentlich zupackt und das Durchkommen für den Gegner schwerer macht, muss man nun im Angriff nachlegen. Hier geht es vor allem darum die erspielten Chancen zu nutzen. Denn Fehlwürfe und technische Fehler darf sich die Mannschaft gegen die Landsberger nicht erlauben, da diese das mit Kontern bestrafen werden. Ein sicherer und ruhiger Spielaufbau wird somit nötig sein.
Die zweite Männermannschaft des BSV Klostermansfeld wird in der Kreisklasse auch auf den Landsberger HV treffen. Ab 15.15 wird dann die Dritte des LHV in Benndorf auflaufen. Die Klostermansfelder durften sich unter der Woche zunächst über zwei Punkte freuen. Denn die Partie gegen den SV Steuden II wurde nachträglich für den BSV gewertet, da der SV drei Spieler der ersten Mannschaft eingesetzt hatte, die in der höheren Spielklasse (Bezirksliga) festgespielt waren. Damit konnte man trotz personeller Sorgen vergangenen Samstag doch einen Sieg verbuchen, wenn auch ohne großes dazutun. Diesen Samstag will man dann aber wieder selbst dafür sorgen, dass man sich über zwei Punkte freuen kann. Da man zu Hause antritt sollte die Bank wieder besser gefüllt sein. Damit wird die Kraft dann bei allen auch bis in die Schlussphase reichen. Die Klostermansfelder wollen ihre Ausgangsposition verteidigen und den sechsten Rang mit in die Weihnachtspause nehmen. Die Voraussetzungen für eine spannende Partie sind damit gegeben.

Unterschiedliche Erwartungen bei den E-Jugendteams
Auch die E-Jugendmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld spielen am Samstag noch einmal zu Hause. Die Jungs treffen ab 13 Uhr in der Bezirksliga auf den SV Union Halle-Neustadt. Das die Gäste eine männliche Mannschaft stellen ist doch eher neu, da der SV Union eigentlich durch seine Ausbildung im weiblichen Bereich groß geworden ist. Nun also eine männliche E-Jugend, die erst in dieser Saison in den Spielbetrieb gestartet ist. Wohl nicht ganz unerwartet stehe sie deshalb am Ende der Tabelle, was nicht heißt, dass die Jungs des BSV leichtes Spiel haben werden. Erst am letzten Wochenende hat die Mannschaft gezeigt, dass es noch an Konstanz fehlt. Diesen Samstag soll es aber wieder besser laufen, dafür muss sich das Team im Angriff wieder mehr konzentrieren. Natürlich ist auch die Abwehr ein wichtiger Faktor, aber die größten Schwächen zeigte der BSV zuletzt im Angriff. Die weibliche E-Jugend trifft ab 14 Uhr in der Bezirksliga ebenfalls auf den SV Union Halle-Neustadt. Die Vorzeichen sind in dieser Partie vollkommen umgekehrt, denn hier dominieren die Gäste die Liga und grüßen ungeschlagen von der Tabellenspitze. Deshalb heißt es für die Mädchen des BSV vor allem die eigenen Fehler zu vermeiden und so dem Gegner die Bälle nicht zu einfache zu übergeben.

In der Fremde warten schwere Gegner für den weiblichen Nachwuchs
Die weibliche B-Jugend des BSV Klostermansfeld wird am Samstag auswärts in der Rischmühlen Halle antreten. Dort trifft die Mannschaft in der Anhalt-Süd Liga ab 15 Uhr auf den MSV Buna Schkopau. Die jungen Klostermansfelderinnen konnten am vergangenen Samstag den ersten Saisonsieg feiern und dürften nun mit mehr Selbstvertrauen in diese Partien gehen. Das ist auch notwendig, denn gegen die Gastgeberinnen darf man sich nicht verstecken. Diese werden es dem BSV sehr schwer machen und deshalb muss die Mannschaft im Angriff wieder mehr Variabilität zeigen.
In der Anhalt-Süd Liga der weiblichen C-Jugend ist der BSV Klostermansfeld auswärts gefordert. Um 11.15 Uhr wird man von der SpG Weißenfels/Großgrimma erwartet. Damit gibt es zum Jahresabschluss noch einmal ein ganz wichtiges Spiel für den BSV. Denn mit einem Sieg konnte man den Vorsprung auf die SpG ausbauen und den vierten Rang vorläufig etwas absichern. Die Gastgeberinnen sind nämlich derzeit mit einer Niederlage mehr hinter dem BSV Klostermansfelder platziert. Es wird also eine Partie auf Augenhöhe, die die Klostermansfelderinnen für sich entscheiden wollen.

BSV 1928 Kostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.