Mit Sieg und Niederlage geht es für den BSV nach Hause

Die beiden Männermannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld waren an diesem Wochenende im Spielbezirk Süd unterwegs. Die zweite Mannschaft konnte am Samstag einen einen weiteren Sieg verbuchen. Gegen den Schraplauer SV konnte man sich in der zweiten Hälfte noch einmal steigern und den Erfolg absichern. Bei der ersten Männermannschaft lief es dagegen in der ersten Hälfte gegen die SG Queis besser. 30 Minuten konnte man den Tabellenführer so ärgern, aber für mehr hat es nicht gereicht.

Nach der Halbzeit muss der BSV abreisen lassen

Landsberg/ In der Bezirksliga der Männer rechnete sich die erste Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld nicht nur vor der Partie etwas gegen den Tabellenführer SG Queis aus, sondern auch nachdem Halbzeitstand von 14:14. Doch eine Leistungssteigerung der Gastgeber und eine schwache Chancenauswertung im zweiten Abschnitt verhinderten eine Überraschung des BSV. Nach den letzten Leistungen gegen Teile das Spitzentrios der Liga, konnte man mit Selbstvertrauen nach Landsberg fahren, auch wenn die Gastgeber der Favorit waren, brauchte man sich nicht zu verstecken und das stellte man auch unter Beweis. Nach einem 1:3 Rückstand glich man wieder aus und ging selbst mit 5:4 in Front. Die Angriffsformation nutzte immer wieder die Lücken in der Abwehr der SG, die zu diesem Zeitpunkt ungewöhnlich groß waren. Deshalb schaffte man es sich sogar auf 10:7 abzusetzen. Diese Führung hatte bis zum 12:9 bestand, doch eine Auszeit der Gastgeber unterbrach den Lauf des BSV ein wenig. Zumal man in der Abwehr selbst auch nicht immer alle Lücken rechtzeitig schließen konnte. Die SG kam so Tor um Tor wieder ran und erzielte zur Pause den 14:14 Ausgleich.
Dass man bis dahin noch nicht das gewohnte Spiel der SG Queis gesehen hatte, zeigte sich nach dem Wiederanpfiff. Mit mehr Konsequenz wurden die Angriffe vorgetragen und zu alledem steigerten sich auch die Abwehr und der Torhüter der SG. Die Klostermansfelder mussten nun für jedes Tor viel Aufwand betreiben und wenn dann ein Ball verworfen wurde, zog das immer wieder ein kleines Stückchen runter, da der Aufwand sich nicht lohnte. Und so war der 4:0 Lauf der Hausherren zum 18:14 wohl vorentscheidend. Denn im Anschluss konnte man zwar auf 16:18 verkürzen und blieb dran, aber nicht mehr entscheidend. Beim Treffer zum 20:23 war die Kraft beim BSV dann aufgebraucht, der wieder nur zwei Wechselspieler dabei hatte. Die Queiser nutzten jetzt jeden Fehler und erhöhten ihren Vorsprung deutlich. Der BSV kämpfte zwar weiter, hatte allerdings auch in der Abwehr nun kaum noch Zugriff auf das Spiel und musste sich am Ende mit 22:29 geschlagen geben.

Spielbericht der SG Queis.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg – Reschke (3), Heymann (2), Jentsch (1), Mühlenberg (4), Hoffmann (1), Becker (2), Schröter (4), Wischnewski (5)

Klostermansfelder überzeugen auch mit dem Angriffsspiel

Querfurt/ Nachdem die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld zuletzt gegen die Teams aus der oberen Tabellenhälfte der Kreisklasse ran musste, war man am Sonntag nun beim Schraplauer SV (8. Platz) zu Gast. Nun wollte der BSV die guten Leistungen aus der letzten Zeit auch in diese Partie mitnehmen und einen weiteren Sieg feiern. Das gelang dem Team mit einer starken Torausbeute und einem 32:28 Erfolg. In der Regel ist die Abwehr das Prunkstück des BSV, doch diesmal war der Angriff gefragt und der überzeugte auf ganzer Linie.
Allerdings liefen auch die Gastgeber viele erfolgreiche Angriffe und so war es bis zum 5:5 eine ausgeglichene Partie. Beim Stand von 10:6 hatten sich die Klostermansfelder aber erstmals einen Vorsprung herausgespielt. Vor allem der Rückraum und die Anspiele an den Kreis waren ein Erfolgsrezept. Das wussten die Gastgeber aber zu unterbinden und nutzten die Ballgewinne zum 13:13 Ausgleich, nachdem man schon auf 10:11 verkürzt hatte. Bereits die Schlussphase der ersten Hälfte hatte einige Spannung zu bieten mit dem besseren Ende für den BSV. Denn der konnte mit einer 17:16 Führung in die Halbzeit gehen.
Die Gastgeber hatten nun auch gemerkt, dass ein Erfolg möglich ist und setzten nach dem Wiederanpfiff nach. Die Klostermansfelder gerieten deshalb beim 19:21 in Rückstand, holten diesen aber schnell auf und setzten sich selbst auf 24:21 ab. Der Grund dafür war, wie so häufig, die kompromisslose Abwehrarbeit der Gäste. Diese Führung verspielte man nun nicht so schnell, wie in der ersten Halbzeit, im Gegenteil man konnte die Fehler der Schraplauer nutzen um auf 29:23 zu erhöhen. Der Vorsprung wurde nun sicher über die Zeit gebracht und so konnte ein 32:28 Erfolg gefeiert werden, der insgesamt sechste bereits in dieser Spielzeit.

Für Klostermansfeld spielten:
Kranich – Tschischka (8), Hanisch (8), Reschke, Kramer, Elsner (6), Temm (2), Nachsel (4), Henrici (4)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.