Nach 30 Minuten ist der BSV schon zu deutlich abgeschlagen

Schafstädt/ In der Bezirksliga der Männer musste der BSV 1928 Klostermansfeld zum letzten Auswärtsspiel der Saison beim VfB Bad Lauchstädt ran. Am Ende unterlag man mit 29:38, konnte sich im zweiten Abschnitt aber steigern. Dass es im ersten Abschnitt nicht gut lief, zeigte die Anfangsphase, in der man zu oft, wie in den ganzen ersten 30 Minuten, an Philip Taric gescheitert ist. So startete man mit 0:3 und 1:5 sehr unglücklich in das Spiel. Trotz des Rückstandes gab man sich nicht auf und hielt den Rückstand über die Treffer zum 5:8 und 8:13 in Grenzen. Bis zum 11:15 in der 26. Minute schaffte man das ganz gut. Bis hierhin hatte der BSV die eigenen Fehler reduziert und konnte in der Abwehr auch Bälle gewinnen. Nur an Taric scheiterte man noch zu oft. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit ließ die Konzentration bei den Klostermansfeldern allerdings nach und man handelte sich noch einige unnötige Treffer ein zum 11:19 Pausenstand.
Im zweiten Abschnitt wollte man nun wieder besser ins Spiel finden, was aber erst gelang als man mit zehn Toren (11:21) ins Hintertreffen geriet. Der Rückstand blieb nun gleich und der VfB sah sich gezwungen auf der Torhüterposition zu wechseln, da von dort nun keine Impulse mehr kamen, dafür war die Angriffsreihe immer noch so ausgeglichen besetzt, dass man immer eine Antwort auf einen Treffer des BSV hatte. Über die Zwischenstände zum 15:25 und 21:31 ging es in die Schlussphase der Partie. Am Ende stand ein klares 29:38 auf der Anzeigetafel in der Germania Sporthalle, dabei hatte man die zweite Halbzeit deutlich ausgeglichener gestalten können (18:19). Die Niederlage hat man sich also in der ersten Halbzeit eingehandelt, als man zu oft am Torhüter des VfB gescheitert war. Diese Niederlage hatte für den BSV aber auch eine gute Seite, denn man hat sich wieder als Mannschaft präsentiert und ist näher zusammengerückt. Das hatte man in einige Phasen in den letzten Partien vermissen lassen. Nun gilt es die Kräfte noch einmal gebündelt auf die Platte zu bringen am letzten Spieltag, den man in der Benndorfer Sporthalle austragen darf.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende – Reschke (7), Heymann (8), Jentsch, Hoffmann (5), Konschak (1), Becker (2), Schröter (5)

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

Weitere Spiele des BSV:
Die männliche E-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld hatte am Sonntag als einzige Mannschaft ein Heimspiel. Leider musste sich das Team gegen den SV Friesen Frankleben mit 12:29 geschlagen geben. Aber man hat sich deutlich besser präsentiert, als in der Vorwoche und konnte so einige Torerfolge feiern. Die weibliche D-Jugend hat den Sprung auf den fünften Rang verpasst, sie war zu Gast in Zeitz beim SV Fortuna Kayna. Die zweite Männermannschaft des BSV musste im Nachholspiel gegen den Schraplauer SV ran.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.