Nach der Pokalübergabe brennt der BSV noch einmal ein Feuerwerk ab

Der Pokal für den Bezirksmeister BSV 1928 Klostermansfeld in der Altersklasse der männlichen C-Jugend.
 
Der Pokal für den Bezirksmeister BSV 1928 Klostermansfeld in der Altersklasse der männlichen C-Jugend.
Benndorf/ Bevor die männliche C-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld zu ihrem letzten Saisonspiel antrat, gab es vorher noch etwas ganz besonders. Da der BSV bereits als Meister in der Bezirksliga feststand wurden bereits vor der Partie von Staffelleiter Florian Ulrich die Medaillen und der Pokal für den ersten Platz überreicht. Für das letzte Heimspiel hatten sich Trainer und Verantwortliche des BSV noch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Um die Leistung der Mannschaft zu würdigen durften sie wie ihren Idole vom SC Magdeburg einzeln einlaufen, wenn ihr Name aufgerufen wurde. Um den ganzen noch etwas mehr Authentizität zu verleihen gab es auch Auflaufkinder aus der E-Jugend des BSV. Damit war dieses Spiel schon vor dem Anpfiff etwas ganz besonderes, aber es sollte auch noch Handball gespielt werden gegen den TSV Leuna. Und das machte man dann auch mit einer sehr überzeugenden Vorstellung. Über ein 3:1 setzte sich der BSV schnell auf 6:3 und 13:3 ab. Aus einer sicheren und sehr aufmerksamen Abwehr heraus spielte der BSV Klostermansfeld mit viel Tempo nach vorn und baute die Führung bis zur Pause auf 21:8 aus. Im ersten Abschnitt waren es vor allem Sebastian Steinberg und Lucas Greulich, die dem Spiel im Angriff ihren Stempel aufdrückten. Insgesamt kamen sie auf zehn Treffer. Im zweiten Abschnitt war es dann Vincent Gnad, der ein ums andere Mal die Abwehr des TSV überwinden konnte und so netzte er 14 Mal ein. Aber eigentlich war es wie die gesamte Saison die geschlossene Leistung aller Spieler, die den BSV Klostermansfeld so stark gemacht hat. Und so konnten sich auch wieder fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Aber auch in der Abwehr und im Tor hatte der BSV wieder gute Aktionen und konnte den Vorsprung so im zweiten Abschnitt immer weiter ausbauen. Am Ende war es ein deutlicher 42:21 Erfolg und damit der 13 nach 14 Saisonspielen. Damit hat man das Ziel die perfekte Saison ohne Niederlage zuspielen zwar verpasst, aber die Freude über den Meistertitel war am Ende viel größer. Mit der Leistung im letzten Saisonspiel hat sie die Mannschaft gebührend aus der Spielzeit verabschiedet und konnte sich vom Publikum noch einmal ordentlich feiern lassen.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis, Wakan – Jentsch (3), Gnad (14), Wilhelm (3), Steinberg (10), Schöps, Tille (2), Greulich (10), Basic

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

Auch die anderen Nachwuchsmannschaften des BSV waren im Einsatz
Aber nicht nur die männliche C-Jugend konnte das Wochenende mit Erfolgen beenden, sondern auch die weibliche C-Jugend, die einen klaren Favoriten in die Schranken weißen konnte und auch die männliche E-Jugend konnte einen knappen, aber verdienten Heimsieg feiern.
Allerdings musste der Nachwuchs auch mit Niederlagen leben. Die weibliche D-Jugend hatte einen Doppelspieltag zu bestreiten. Am Sonntag war die Mannschaft zwar sichtlich besser drauf, aber die Punkte hätte man bereits am Samstag holen müssen. Die männliche B-Jugend zeigte sich in ihrer Spielanlage auch verbessert, aber gegen den vor allem individuel stark besetzten TSV Leuna konnte der BSV nichts ausrichten.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.