Nach unnötigem Punktverlust muss jetzt ein Erfolg her

Klostermansfeld/ Nachdem die Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld am vergangenen Samstag bei fünf Spielen nur einen Sieg feiern konnten, soll es dieses Wochenende wieder besser werden. Schaut man sich allerdings die Teams an, auf die der BSV trifft, wird es für keine der Mannschaften ein leichtes Unterfangen Punkte zu holen.

Die erste Männermannschaft ist am Sonntag in der Bezirksliga bei der zweiten Vertretung des Landsberger HV gefordert. Ab 15.15 Uhr müssen die Klostermansfelder zeigen, warum sie so lange im oberen Tabellendrittel zu finden waren. Durch die letzten beiden Niederlagen ist man allerdings im Mittelfeld der Liga gelandet mit 9:9 Punkten. Dabei war die Niederlage am Samstag gegen den Langenbogener SV unnötig, aber im zweiten Abschnitt hat man die Partie aus der Hand gegeben und die Gäste haben bis zum Schluss gekämpft. Dieses negative Erlebnis gilt es nun abzuschütteln. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison, konnte der LHV bei den Klostermansfeldern ein Unentschieden erkämpfen. Der BSV hat es demnach wieder mit einem spielstarken Gegner zu tun, der vor allem auch schnell auf den Beinen ist und damit Löcher in die Defensive reisen kann. Neben dem Ausfall von Felix Schröter ist auch der Einsatz von Maik Wischnewski fraglich, der wegen einer Verletzung an der Schulter schon am letzten Spieltag pausieren musste. Eventuell kann der BSV Klostermansfeld wieder auf einige Nachwuchsspieler zurückgreifen, da die zweite Mannschaft bereits am Samstag aktiv ist.
In der Kreisklasse der der BSV dann ab 17.45 Uhr beim HSV Sangerhausen gefordert sein. Diese Partie gab es bereits vor drei Wochen schon einmal in der Benndorfer Sporthalle. Nun beginnt für den BSV die Rückserie und man reist zum zweitplatzierten der Liga. Zum Auftakt in das neue Jahr präsentierte sich der BSV in einer guten Form gegen den HSV. Erst in den letzten zehn Minuten musste man den Gegner ziehen lassen. Die Klostermansfelder können also mit einem guten Gefühl und dem Wissen, dass sie gegen dieses Team bereits eine gute Partie abgeliefert haben, in dieses Spiel gehen.
Für die weibliche Jugend A beginnt am Sonntag in Merseburg die Rückrunde. Um 10 Uhr trifft der BSV dann auf den MSV Buna Schkopau. Die Gastgeberinnen konnten bisher nur ein Spiel gewinnen, aber auch die Ausbeute des BSV ist mit zwei Siegen eher mager. Doch einen dieser Erfolge konnten die jungen Klostermansfelderinnen am ersten Spieltag eben gegen den MSV erzielen. Zum Ende hin hätte man die Partie damals aber fast noch aus den Händen gegeben. Doch die Mannschaft ist in der Liga angekommen und weiß nun auch, dass die Konzentration über 60 Minuten hochgehalten werden muss, wenn man etwas Zählbares aus den Spielen mitnehmen will.
Die weibliche Jugend B musste in dieser Woche die schmerzhafte 19:20 Niederlage im Spitzenspiel der Anhalt-Süd Liga gegen den Weißenfelser HV verarbeiten. In der Schlusssekunde beim Stand von 19:19 gab es noch einen Strafwurf für die Gäste. Nun steht am Samstag das nächste schwere Spiel für den BSV Klostermansfeld auf dem Plan. Denn ab 11 Uhr ist der ungeschlagene Spitzenreiter HBC Wittenberg zu Gast in der Benndorfer Sporthalle. Für die Mädchen also wieder ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um die Podiumsplätze. Aktuell ist der BSV noch dritter, doch der HSV 2000 Zerbst ist dahinter in Lauerstellung. Gegen den HBC müssen die Gastgeberinnen wieder alles geben und in allen Mannschaftsteilen mit viel Leidenschaft und Einsatz spielen, um die Chance auf einen Punktgewinn zu haben.

Spiele am Wochenende
27.01.18
weibliche Jugend B - Anhalt-Süd Liga
11 Uhr BSV 1928 Klostermansfeld : HBC Wittenberg

2. Männermannschaft - Kreisklasse
17.45 Uhr HSV Sangerhausen : BSV 1928 Klostermansfeld II

28.01.18
weibliche Jugend A - Bezirksliga
10 Uhr MSV Buna Schkopau : BSV 1928 Klostermansfeld

1. Männermannschaft - Bezirksliga
15.15 Uhr Landsberger HV II : BSV 1928 Klostermansfeld

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.