Noch läuft es nicht rund bei den BSV-Männern zum Saisonbeginn

Während die erste Männermannschaft am Samstag bereits ihr zweites Saisonspiel absolviert hat, war es für die 'Zweite' das erste Spiel. In der Bezirksliga war das Spiel ein Spiegelbild der Partie gegen die SG Queis, nur das der Gegner diesmal USV Halle III hieß. In der Kreisklasse war die Partie nach 30 Minuten bereits entschieden, doch danach kämpfte der BSV weiter und schaffte zumindest für die zweiten 30 Minuten ein Unentschieden.

Auch das zweite Saisonspiel geht im Angriff verloren
Halle/
An der Einstellung mangelte es den Männern des BSV 1928 Klostermansfeld in der Bezirksligapartie gegen die dritte Vertretung des USV Halle wahrlich nicht. Doch für einen Punktgewinn hat es wieder nicht gelangt. Gegen die Gastgeber unterlag der BSV mit 18:22 und wartet nach zwei guten Leistungen immer noch auf den ersten Erfolg in der noch jungen Saison. Und wieder waren es Probleme im Angriff, die ein besseres Ergebnis verhinderten. Bezeichnend dafür ist eine Phase zwischen der 45. Und 50. Spielminute. Die Abwehr stand sicher und erkämpfte sich den Ball, doch im Angriff wurde er zu schnell wieder hergegeben, eine Doppelparade von Manuel Hirschberg verhinderte, dass die Gäste trafen, doch vorne verpasste die Mannschaft die starke Leistung von Hirschberg zu nutzen. Anstatt noch einmal zu verkürzen, lagen die Klostermansfelder nach diesen Minuten mit 16:20 zurück, was im Endeffekt die Entscheidung im Spiel war.
Davor hatten sich die Klostermansfelder nach einem 9:12 Pausenrückstand wieder zurück gekämpft und waren beim 15:16 dran. Doch der Ausgleichstreffer wollte nicht gelingen. Den Männern des BSV bereitete dabei über die 60 Minuten immer wieder das Spielgerät Probleme. Die Saalestädter sind es gewohnt mit dem Ball zu spielen und zeigten deshalb kaum technische Fehler. Doch das allein war es nicht, denn bis zum 8:8 in der 20. Spielminute waren beide Teams gleich auf und die Führung wechselte ständig hin und her. Und auch die Abwehr war wieder voll im Bilde, wie eine Woche zuvor und schaffte es immer wieder die Männer des USV am einfachen Torabschluss zu hindern. Der Kampf und die Einstellung waren vorhanden, nur die Abschlüsse ließen stellenweise wieder zu wünschen übrig.
Die Abwehr des BSV Klostermansfeld ist in Verbindung mit ihren beiden Torhütern gut aufgestellt gewesen in den ersten beiden Spielen. Doch im Angriff klemmt die Säge noch im Abschluss, denn Chancen werden herausgespielt. Nur an der Verwertung derselben mangelt es stellenweise noch.
In der Partie gegen die SpG HSC 96/Dieskau hofft man wieder auf den Einsatz von Mario Hoffmann, der sich vor dieser Partie krankheitsbedingt abmelden musste. Außerdem hofft die Mannschaft, dass die Schulter von Maik Wischnewski ihm keine Probleme mehr bereitet und eine alte, ausgeheilt geglaubte Verletzung, nicht wieder aufgebrochen ist. Denn in der zweiten Halbzeit konnte er nicht mehr mitwirken. Dafür findet Robby Elsner immer mehr zu alter Stärke zurück und glänzt nicht nur als Ballverteiler, sondern strahlt selbst Torgefahr aus, wodurch der Rückraum des BSV Klostermansfeld an Qualität gewinnt und die Mannschaft noch unberechenbarer für die Gegner wird.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Hartleib – Reschke (5), Heymann (4), Jentsch (1), Mühlenberg (1), Becker (2), Wischnewski (1), Konschak (1), Elsner (3)

Wenig zu holen für die Klostermansfelder in Halle
Halle/ In der Kreisklasse ist der Start für die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld alles andere als optimal verlaufen. Zunächst war das Team lange Zeit auf der Suche nach einem Torhüter für das erste Spiel. Hartmut Heise erklärte sich dann dazu bereit, sich ins Tor zustellen und sein Team zu unterstützen, sonst hätte man wohl ohne Keeper anreisen müssen.
Die 19:28 Niederlage gegen die vierte Mannschaft des USV Halle konnte aber nicht verhindert werden. Dabei konnte man in den ersten 6 Spielminuten gut mithalten, doch nach dem 3:3 fand man zunächst kein Mittel um sich gegen die USV-Abwehr durchzusetzen. Die Ball gewinne nutzen die Gastgeber für einfach Gegenstöße und gingen mit 7:3 in Führung. Dieser Rückstand wurde immer höher bis zur Pause. Beim Stand von 8:17 aus Sicht des BSV wurden die Seiten gewechselt. Im Zweiten Durchgang kam der BSV dann etwas öfter erfolgreich zum Abschluss, wodurch die Hausherren nicht mehr so oft zu einfachen Toren kamen und diese außerdem durchwechselten. Dadurch fehlte dann bei ihnen ein wenig der Spielfluss. So konnten die Männer des BSV Klostermansfeld die zweite Hälfte mit 11:11 ausgeglichen gestalten. Das änderte zwar nichts am Ausgang der Partie, doch zeigt auch, dass die Mannschaft sich nicht aufgegeben hat und bis zum Schluss um ein besseres Ergebnis gekämpft hat.

Für Klostermansfeld spielten:
Heise – Tschischka (3), Temm, Reschke (2), Kramer (3), Nachsel (5), Päßler (4), Bieder (2), Hanisch

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.