Noch nicht alles gut, aber endlich ein Erfolg für den BSV

Benndorf/ Das war eine wichtige Partie für die Männer der ersten Mannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld. Gegen den TSV Leuna musste in der Bezirksliga endlich eine Wende geschafft werden und mit dem 35:25 Erfolg ist der Mannschaft das auch gelungen. Dabei war es vor allem in der ersten Halbzeit eine enge Partie zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Absetzen konnte sich zu Beginn keine Mannschaft und so blieb es bis zum 5:5 ausgeglichen. Erst in der Folge konnte der BSV durch eine kompakte Abwehr, die die Mitte versuchte zu zumachen, einen kleinen Vorsprung herausspielen. Beim 7:5 lag man erstmals zwei Tore in Front und konnte das sogar auf 10:6 ausbauen. Doch das sollte es dann auch erst einmal gewesen sein. Denn Fehler im Angriff sorgten dafür, dass die Gäste aus Leuna wieder rankamen und beim 11:10 die Chance auf den Ausgleich hatten. Soweit ließen es die Klostermansfelder dann aber nicht kommen. Kurz vor der Pause erhöhte man auf 13:11 und wollte damit auch in die Kabine gehen, doch ein unglücklich abgefälschter Ball turtelte dann zum 13:12 ins BSV-Tor. Damit drückte das Halbzeitergebnis genau aus, wie die erste Halbzeit verlief. Der BSV Klostermansfeld hatte zwar immer eine Antwort und einen kleinen Vorteil, aber der TSV Leuna kämpfte ebenso wie der BSV um jeden Ball und so war es ein fast ausgeglichenes Spiel. Hier zeigte sich eben ab und an noch die Verunsicherung der Klostermansfelder, die aber mit vorschreitender Spieldauer immer mehr abgelegt wurde.

Zwischenhoch sichert Vorsprung und Sieg
Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen das Tempospiel noch besser umzusetzen, da der TSV immer etwas Zeit brauchte, um sich in der Abwehr zu sortieren. Der BSV brauchte nach der Pause aber einige Minuten, um das geforderte umzusetzen und lag so beim 13:14 und 15:16 erst einmal hinten. Doch dann wurden die gewonnen Bälle in der Abwehr deutlich besser verwertet, als im ersten Abschnitt. Die Hausherren setzten sich so auf 20:17 ab. Die Gäste waren kämpferisch aber ebenfalls gut eingestellt und blieben in Schlagdistanz (23:20). Darauf folgte aber die beste Phase des BSV in dieser Partie. Das wurde allerdings auch durch die Gäste begünstigt, die nun nicht mehr genügend Kräfte mobilisieren konnten und sich so vor allem an der BSV-Abwehr aufrieben. Denn dort brachten sie keine vernünftigen Spielzüge mehr an. Das nutzten die Hausherren für sich und erzielten oftmals über Konter einfache Tore zur 29:20 Führung. Der Kampfgeist des TSV war nun gebrochen und der BSV brachte den Vorsprung über die Zeit, konnte ihn sogar noch leicht ausbauen. Mit diesem 35:25 Erfolg hatte man in der Höhe nicht gerechnet, aber die Punkte wollte man unbedingt mitnehmen, Damit hat man in 2015 schon mehr Punkte gesammelt in dieser Spielzeit, als 2014. Mit einem Punkteverhältnis von 5:17 hat man nun den Anschluss zu den anderen Mannschaften wieder hergestellt. Deshalb heißt es nun weiter an sich zu arbeiten. Denn trotz des Erfolgs war noch nicht alles gut, aber der BSV hat bewiesen, dass er kämpfen kann und sich gegen die Situation stemmen will. Nun gilt es die Spielpause wieder zu nutzen, dafür werden wiederholt extra Trainingseinheiten stattfinden, um das bisher erreichte zu festigen und zu verbessern.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende - Reschke (7), Heymann (5), Jentsch (4), Tschischka (2), Becker (9), Schröter (3), Konschak (1), Hanisch (1), Hoffmann (3)

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

Auch der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld war am Samstag aktiv und so durften sich alle Jugendteams, im Spielbezirk verstreut, präsnetieren. Die gemischte männliche E-Jugend hatte es wieder mit einem schweren, spielstarken Gegner zu tun. Gegen den HC Burgenland I ist es trotzdem ein Erfolg sechs Treffer zu erzielen, aber die 6:29 Niederlage war natürlich in der Höhe nicht gewollt. Bei den anderen Nachwuchsmannschaften sind keine Niederlagen zu verzeichnen. Die männliche C-Jugend dominiert weiter die Liga und ließ auch gegen den HSV Sangerhausne nichts anbrennen. Die männliche B-Jugend kämpfte sich ebenfalls gegen den HSV zurück ins Spiel und belohnte sich am Ende mit einem weitern Unentschieden. Bei den weiblichen Mannschaften war die Auswärtsfahrt nach Großkorbetha ebenfalls vom Erfolg gekrönt. Die weibliche D-Jugend hatte gar keine Probleme gegen den TSV 1893 Großkorbetha und sicherte sich einen ungefährdeten Sieg. Auch die weibliche C-Jugend konnte triumphieren und konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung überzeugen.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.