Schwacher Beginn – stark zurückgekämpft – trotzdem verloren

Benndorf/ Schluss. Aus. Vorbei. Das war die Saison für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld. Zum Abschluss gab es noch einmal ein Heimspiel, in dem sich die Mannschaft ordentlich in die Pause verabschieden wollte, was über die gesamten 60 Minuten gesehen auch gelungen ist. Denn gegen den Langenbogener SV konnte man sich zurückkämpfen und unterlag am Ende knapp mit 23:25. Wer in der Benndorfer Sporthalle aber die ersten 12 Minuten der Bezirksligapartie gesehen hat, konnte befürchten, dass das ein großes Debakel für den BSV Klostermansfeld werden kann. Denn erst in der 13. Spielminute traf der BSV das erste Mal zum 1:4. Das man zu diesem Zeitpunkt nicht deutlicher in Rückstand lag hatte man zum einen der eigenen Defensive und der Nervosität des Gegners zu verdanken. Denn der Langenbogener SV musste unbedingt gewinnen, da sie den dritten Platz behalten mussten, um den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt zu machen. Aber Abspielfehler und eine ungewohnt schwache Wurfauswahl des LSV, durch eine gute BSV-Abwehr hervorgerufen, hielt die Hausherren im Spiel. Im Angriff wusste man das aber nicht zu nutzen. Denn in der eigenen Abwehr standen die Langenbogener sehr sicher und so musste sich auch der BSV schwache Würfe nehmen, die von Keeper Andreas Kuhne immer wieder entschärft wurden. Als die Klostermansfelder dann endlich den Weg zum Tor gefunden haben, konnte die Aufholjagd noch nicht losgehen. Denn die Gäste legten zum 1:7 nach. Erst jetzt nach 18 Minute kam man besser ins Rollen und verkürzte auf 4:8. Bis zur Pause konnte man vom 5:11 noch auf 7:11 rankommen. Vor allem Maik Reschke war es nun, der in der Schlussphase der Halbzeit drei wichtige Treffer erzielte.
Nach der Pause kämpften sich die Klostermansfelder immer besser ins Spiel und spielten die Angriffe lange aus, um wirkliche klare Torchancen nutzen zu können. Mit 9:13 und 13:17 hielt man den Rückstand von vier Treffern zur Pause. Jetzt war es Stefan Mühlenberg, der drei Strafwürfe hintereinander sicher verwandelte und sein Team auf 17:19 heran brachte. Damit wurde es noch einmal richtig spannend in Benndorf, womit man nach den ersten 20 Minuten nicht wirklich glauben konnte. Damit stand den Zuschauern, die vorrangig aus Langenbogen kamen, nun eine spannende Schlussphase bevor. Als der BSV auf zwei Treffer ran war, hat die Mannschaft an einen Punktgewinn geglaubt und schaffte beim 20:21 den Anschluss. Beim Stand von 23:24 waren die Klostermansfelder immer noch dran, aber es war nicht mehr viel Zeit auf der Uhr und die nutzten die Gäste aus Langenbogen zum 23:25 Schlusspunk. Damit konnte der Langenbogener SV den Aufstieg in die Verbandsliga und den dritten Platz in der Bezirksliga feiern.
Die Männer aus Klostermansfeld bekamen nach der Partie noch einige lobende Worte vom Gegner für den großen Kampf, aber ein Erfolg sprang für den BSV wieder nicht raus, wie so oft in dieser sehr durchwachsenen Saison. Die Mannschaft kann es sicher als Erfolg verbuchen, dass man sich noch der desolaten Anfangsphase, als man im Angriff keinen Fuß auf den Boden bekam, nicht aufgegeben hat. Der Kampf und die Moral haben gestimmt und das Team hat in den letzten beiden Saisonspielen wieder Gesicht bewiesen, was es zuvor oftmals etwas vermissen ließ. Nach dieser Partie kann der BSV Klostermansfeld trotzdem erhobenen Hauptes in die Pause gehen, auch wenn wieder kein Punktgewinn zu verbuchen war, aber man hat dem LSV den Aufstieg nicht geschenkt und die Gäste mussten darum kämpfen. Und so war dieses Spiel ein Sinnbild der Saison für den BSV. Man war oft dran am Erfolg nach schwachen Phasen, aber am Ende hat man sich nie richtig belohnt.
Die Sommerpause wird nun dafür genutzt, wie man sich für die nächste Spielzeit aufstellt. Ob es Veränderungen gibt und wie diese Ausfallen, müssen erst einmal intern geklärt und besprochen werden.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende, Beck – Reschke (7), Heymann (2), Mühlenberg (6), Jentsch, Hoffmann (3), Konschak, Tschischka (2), Becker (1), Schröter (2), Graf

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.