Starke Phasen am Ende der Halbzeiten reichen nicht aus

Halle/ In der Bezirksliga der männlichen Jugend A war das Team des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag zu Gast bei der zweiten Vertretung des USV Halle. In einer Partie mit einigen technischen Problemen musste sich die Klostermansfelder am Ende mit 20:24 geschlagen geben. Wobei mit mehr Konzentration ein besseres Ergebnis möglich gewesen wäre. So musste man nach einem guten Start und dem 2:2 Ausgleich bald einem Rückstand hinterher laufen, der bis auf 9:5 anwuchs. Bis dahin hatten sich die Gastgeber aufgrund von Fehlern des BSV immer weiter absetzen können. Vor allem mit dem Spielgerät kamen die Jungs des BSV nur bedingt klar, da sie das Spielen mit Haftmitteln nicht gewohnt sind. Doch das sollte keine Ausrede, sein denn nach dem Rückstand von vier Toren kämpften sie sich wieder ran und bewiesen, dass sie doch mit dem Ball umgehen können. Diese kämpferische Leistung wurde mit dem 10:10 Ausgleich zur Pause belohnt.
Trotz des schon deutlichen Rückstands zur 20. Spielminute konnte die Partie im zweiten Abschnitt so gesehen wieder bei null beginnen. Dafür hätte aber die gleiche kämpferische Leistung aufs Feld gebracht werden müssen, wie in den letzten Minuten der ersten Halbzeit. Doch da stotterte es gewaltig bei den Klostermansfeldern, die nach wieder einem Rückstand hinterher spielen mussten. Diesmal lag die Mannschaft nach der Pause mit 10:15 zurück. Diese fünf Tore schaffte der BSV nicht mehr aufzuholen, auch weil aus dem Rückraum zu wenig Gefahr ausgestrahlt wurde. Einzig Justus Schneider schaffte es aus der Entfernung einzunetzen, ansonsten versuchten sich die Spieler in Einzelaktionen durchzukämpfen, was nur bedingt Erfolg brachte. Dadurch erhöhte sich der Rückstand sogar bis auf 15:23, doch so deutlich wollte die Mannschaft dann nicht untergehen und kämpfte in den verbleibenden Minuten noch einmal. Das lohnte sich, denn die Gastgeber kamen nur noch einmal zum Torerfolg und der BSV Klostermansfeld verkürzte bis zum Schlusspfiff auf 20:24. Das ist zwar nicht das was man sich von diesem Spieltag erhofft hatte, aber das Team hat in Phasen bewiesen, dass es mehr kann. Diese Phasen gilt es auszubauen, um mehr Konstanz im Spiel vorweißen zu können.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis – Jentsch (2), Ulrich (3), Kleinwechter (4), Steinberg, Püchner (3), Tille, Greulich, Schneider (8)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.