Verletzung von Reschke überschattet die Niederlage

Landsberg/ Für die erste Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld begann an diesem Sonntag schon wieder die Rückrunde. In der Bezirksliga war man bei der SG Queis zu Gast. Diesmal musste man wegen Krankheit auf Johannes Jentsch und Mario Hoffmann verzichten. Auf der Gegenseite konnte eine komplette Bank aufgeboten werden, doch davon wollte der BSV sich nicht beeindrucken lassen und hat es auch nicht. Bis zum Schlusskämpfte die Mannschaft, musste sich gegen die SG aber mit 24:28 geschlagen geben.

Dabei fand der BSV gut ins Spiel und legte bis zum 3:2 immer vor. Danach waren es dann die Gastgeber, die immer wieder in Front gingen, doch der BSV hatte im Angriff immer wieder Lücken gefunden. Auch in der Abwehr konnte man den Hausherren Bälle abnehmen, doch diese Ballgewinne nicht immer nutzen. Doch beim 10:9 ging man wieder in Front. Doch dann der Schock: Maik Reschke musste verletzt raus. Bei einem Sprungwurf kam er unglücklich auf. Wie schwer die Verletzung am Knöchel ist, ist noch nicht klar, aber eine längere Pause wird auf jeden Fall auf ihn zu kommen. Wenn es schlecht läuft, wird er seinem Team bis zum Ende der Saison fehlen. Wie wichtig Reschke für das Team ist, zeigt seine Torausbeute bis dahin. Denn mit vier Treffern war er in der ersten Hälfte der beste Torschütze seines Teams. Nun übernahmen andere die Verantwortung und so blieb die Partie bis zur Pause ausgeglichen (14:14).
Nachdem Wiederanpfiff tat sich der BSV schwer Lösungen im Angriff zu finden und geriet mit 14:17 und 15:21 in Rückstand. Es fehlte eine klare Linie im Angriff und da half es auch nicht, dass die Abwehr wieder sicherer wurde, die nach der Pause auch zu große Lücken auswies. Doch die Mannschaft kämpfte sich zurück, auch weil die Gastgeber jetzt fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Beim 18:21 war man wieder dran und schaffte sogar das 20:22, doch für den direkten Anschlusstreffer reichte es nicht. Denn im Angriff agierte der BSV Phasenweise zu hektisch, nahm sich Torchancen die keine waren und damit leichte Beute für die Defensive der SG Queis waren. Und so konnte man nur noch dafür sorgen, dass der Rückstand wieder zu groß wird. Am Ende hieß es dann 24:28 nach einem eher unschönen Sonntag, denn auch bei der SG Queis verletzte sich ein Spieler (Ellenbogen ausgekugelt). Beiden Spielern wünschen wir gute und schnelle Genesung und das sie ihren Teams bald wieder helfen können.

Für Klostermansfeld spielten:
Hirschberg, Hartleib – M. Reschke (4), Heymann (6), Mühlenberg (3), Becker (4), Schröter (5), Wischnewski (1), Konschak (1), Schneider, J. Reschke

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.