Vier Siege für den Nachwuchs des BSV Klostermansfeld

Die Jugendmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld waren an diesem Wochenende alle auswärts unterwegs und konnten auch einige Punkte mit nach Hause bringen. So konnte die weibliche B-Jugend einen Sieg beim TSV Großkorbetha feiern. Sehr souveräne Siege konnten die weibliche C-Jugend und männliche B-Jugend einfahren. Die männliche E-Jugend konnte sich diesmal auf die Abwehr verlassen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren. Die weibliche E-Jugend musste leider wieder ohne Punkte nach Hause fahren.

Klostermansfeld ohne Probleme im letzten Spiel der Saison

Spergau/ Die männliche B-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld hatte in der Anhalt-Süd Liga leichtes Spiel am Samstag. Beim Gastspiel bei der SG Spergau konnte man sich ohne große Probleme gegen den Tabellenletzten mit 26:9 durchsetzen. Der SG Spergau fiel gegen die stabile Abwehr des BSV nur wenig ein. Im Gegenzug nutzten die Gäste ihre Stärken im Rückraum und setzten sich auf 4:1 ab. Ohne große Schwierigkeiten wurde die Führung in den nächsten Minuten weiter ausgebaut auf 12:2. So hatte man sich vor der Pause schon einen sicheren Vorsprung erspielt, den man mit 14:4 auch mit in die Halbzeit nahm.
Durch die deutliche Führung konnte der BSV Klostermansfeld nun taktisch und in der Aufstellung einiges ausprobieren, auch wenn es das letzte Saisonspiel war. So konnten schon neue Varianten gefestigt werden. Diese Veränderungen im Spiel der Klostermansfelder änderten aber nichts an der Überlegenheit der Mannschaft. Die Führung wurde weiter ausgebaut auf 20:5 und 24:6. In den letzten Minuten ließ man es dann deutlich ruhiger angehen, weshalb die Gastgeber noch zu einfachen Toren kamen, am deutlichen 26:9 Erfolg änderte das aber nichts mehr. Damit konnte man die Saison noch einmal erfolgreich abschließen mit dem achten Sieg. Wo man nun am Ende landen wird liegt nicht mehr in der Hand des BSV. Derzeit belegt man den fünften Rang der Liga vor dem TSV Leuna. Der hat aber noch zwei Spiele zu absolvieren bei drei Punkten Rückstand auf den BSV. Obwohl die Saison für die Mannschaft des BSV nun vorbei, bleibt es noch spannend, denn der TSV wird noch gegen die Teams spielen, die hinter ihm platziert sind. Drücken wir also dem TuS Radis und dem SV Friesen Frankleben die Daumen. Die Jungs des BSV haben alles getan um den fünften Rang zu erreichen.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis – Jentsch (3), Ulrich (9), Kleinwechter (1), Püchner (2), Tille (1), Greulich (2), Schneider (9)

Mannschaft belohnt sich mit Sieg und zwei Punkten

Großkorbetha/ In der Anhalt-Süd Liga war die weibliche B-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag zu Gast beim TSV 1893 Großkorbetha. In einer vor allem in der zweiten Halbzeit hitzigen Partie konnten die jungen Klostermansfelderinnen das Feld mit 15:11 siegreich verlassen.
Dabei gingen die Gastgeber zunächst mit 2:1 in Front. Aber der BSV kam immer besser zurecht und holte auf und konnte nach dem 4:4 Ausgleich selbst in Führung gehen. Beim Stand von 8:5 hatte man sich erstmals auf drei Tore abgesetzt und konnte spielerisch immer wieder positive Akzente setzen. Bis zur Pause verteidigte der BSV Klostermansfeld seine Führung und wechselte beim 10:7 die Seiten.
Im zweiten Abschnitt waren die Abwehrreihen auf beiden Seiten deutlich mehr gefragt, wobei der TSV den Spielfluss des BSV immer wieder erfolgreich behinderte. Mit fairen Mitteln gelang das auch die Klostermansfelderinnen, die ihre Führung über 12:9 hielten. Trotz der Probleme im Angriff, gerieten die Gäste nicht mehr in Gefahr den Vorsprung zu verspielen, da sie eine ebenso gute Abwehr auf die Platte stellten und so den Vorsprung immer hielten. Am Ende siegte der BSV mit 15:11 und unterstrich damit die zuletzt aufsteigende Form. Immer wieder hatte man Phasenweise gezeigt, dass man mit den Gegnern mithalten kann, diesmal klappte es auch über die gesamte Spielzeit und die Mannschaft belohnte sich mit einem Sieg zum Sonntagnachmittag.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Rühlich (5), La. Kluczynski, Wolfsdorf, Hoppstock (3), Li. Kluczynski (5), Pils (2), Pacholski, Rader

Klostermansfeld macht bereits zur Pause alles klar

Zerbst/ In der Anhalt-Süd Liga der weiblichen C-Jugend konnte sich der BSV 1928 Klostermansfeld deutlich gegen den HSV 2000 Zerbst durchsetzen. Mit einem 23:8 Erfolg konnte der BSV am Samstag dann die Heimreise wieder antreten, nachdem man durch eine sehr konzentrierte Leistung in der Abwehr den Grundstein legte. Lisa Sommereisen zeigte sich von Beginn an im Tor hellwach und die Abwehr tat ihr Übriges. So setzte sich der BSV auf 4:0 ab. Im Angriff war es wiederholt die Achse Nathow/Hofer die für viel Unruhe beim HSV sorgte. Mara Hofer schaffte am Kreis die nötigen Lücken und versenkte die Bälle selbst auch zielsicher. Jule Nathow bewies ihrerseits viel Überblick und Torgefahr. Deshalb setzte sich der BSV Klostermansfeld bereits zur Pause deutlich ab und führte mit 10:1.
Auch in der zweiten Halbzeit ließ der BSV nichts anbrennen und im Angriff schaltete sich auch Hanna Gebhardt immer wieder sehr erfolgreich mit ein. So konnten drei Klostermansfelderinnen insgesamt sechs Treffer erzielen (Hofer, Nathow, Gebhardt). Die Konzentration in der BSV-Abwehr ließ im zweiten Abschnitt zwar etwas nach, aber dafür hatte man im Angriff weiterhin ein gutes Händchen und sicherte die Führung über 16:2 und 18:5 souverän ab. Neben der insgesamt guten Teamleistung des BSV freute man sich auch über das erste Tor von Lea Münzberg per Strafwurf. Und so gab es einiges über das man sich beim BSV Klostermansfeld freuen konnte. Nicht zuletzt über den deutlichen 23:8 Erfolg durch den man sich nun berechtigte Hoffnungen auf Rang vier machen kann.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Hofer (6), Wilke, Böttge (2), Gebhardt (6), Henrici (2), Nathow (6), Stelter, Münzberg (1), Böttcher

Junge Klostermansfelder siegen zum dritten Mal in Folge

Braunsbedra/Weißenfels/ Die männliche E-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld war am Samstag zu Gast in Braunsbedra. Hier traf die Mannschaft in der Bezirksliga auf den TSV Reichardtswerben, der den BSV im Hinspiel mit 11:24 deutlich in die Schranken wies. Die jungen Klostermansfelder hatten also noch etwas gut zumachen drei Spieltage vor dem Ende der Saison. Durch eine deutlich gesteigerte Mannschaftsleistung konnte sich der BSV Klostermansfeld dann auch einen 19:17 Erfolg feiern.
Dabei war es ein sehr spannendes Spiel, in dem die Führung immer wieder wechselte. Bis zum 3:3 waren es die Gastgeber vom TSV, die immer wieder vorlegten, dann konnte wiederum der BSV die Führung bis zum 5:4 behaupten. Es waren in der ersten Halbzeit aber nicht die Angriffsreihen die das Spiel bestimmten, sondern die Abwehrketten. Und da hatte der BSV Klostermansfeld an diesem Tag einiges aufzubieten. Die Abwehr verschob gut zu den Ballführenden und ließ nur wenig klare Torchancen zu. Ebenso war es auch auf der anderen Seite, weshalb es beim Stand von 6:6 nach 20 Minuten zum Pausentee ging.
Die gute Leistung der BSV-Abwehr sollte am Ende der Partie aber noch einmal ganz wichtig werden, zunächst ging es im zweiten Abschnitt aber weiter eng zu. Bis zum 9:9 konnte sich kein Team absetzen, aber das Tempo wurde von den Mannschaften nun deutlich erhöht und es gab mehr Abschlüsse auf die Tore. Die kurzzeitige Führung von 12:10 des TSV konnte der BSV ausgleichen und beim 15:13 selbst zum ersten Mal mit zwei Treffern in Front gehen. Die jungen Klostermansfelder mischten nun in der Abwehr Beton an und ließen sich den Vorsprung nicht mehr aus der Hand nehmen. Beim Stand von 19:15 hatte man sich deutlichste Führung in der Partie erspielt, aber noch war es nicht zu Ende. Die Gastgeber legten in den letzten Minuten noch einmal alles rein und kämpften um den Ausgleich, aber die Führung des BSV war zu hoch. Und so sicherte sich der BSV einen 19:17 Erfolg und rückt in der Tabelle noch einmal näher ran an den TSV Reichardtswerben. Mit einer geschlossenen Leistung im Angriff und in der Abwehr konnte sich der BSV für die deutliche Hinspielniederlage revanchieren und gelichzeitig zeigen, was man leisten kann, wenn man als Team funktioniert.
Die weibliche E-Jugend des BSV Klostermansfeld war zu Gast in Weißenfels. Gegen die SpG Weißenfels/Großgrimma kam man nur zu einem 3:40.

Für Klostermansfeld (MJE) spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (4), Wego (6), Heberlein, Jäckel (3), Grahneis (1), Ziegner (4), Buchmann (1)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.