Vorsprung reicht dem BSV Klostermansfeld am Ende zum Erfolg

Benndorf/ Bereits im vorletzten Saisonspiel konnte sich die weibliche Jugend C des BSV 1928 Klostermansfeld den zweiten Rang in der Bezirksliga sichern. Dabei war die Ausgangslage gar nicht so einfach, denn zu Gast war der SV Union Halle-Neustadt. Seines Zeichens der unangefochtene Tabellenführer der Liga. Doch die jungen Klostermansfelderinnen kämpften und zeigten eine gute Partie. Dafür gab es am Ende zwei wichtige Punkte durch einen 19:18 Erfolg und die Erkenntnis, dass man am Weißenfelser HV vorbeigezogen ist. Aber natürlich war es das erwartet schwere Spiel, gegen einen spielstarken Gegner. Aber man war die ganze Zeit auf Augenhöhe und blieb in der Anfangsphase der Partie dran (2:2; 4:6). Auch wenn sich die Gäste immer mal wieder auf zwei Tore davon kämpften, kam der BSV zurück und glich aus. Kurz vor der Pause gingen die Gastgeberinnen sogar wieder in Führung (10:9) und nahmen diese mit in die Kabine.
Das gab Selbstvertrauen für die zweite Hälfte und so legte der BSV auch sehr konzentriert los. Vorne wie hinten zeigte sich die Mannschaft sicher und ging mit 12:10 und 14:11 in Führung. In einem so engen Spiel, kann ein solch relativer knapper Vorsprung schon sehr entscheidend sein. Und der weitere Spiellauf zeigte, dass es genau das war. Denn der BSV Klostermansfeld konnte diese drei Treffer nun bis in die Schlussphase verteidigen. Bis zum 19:16 hielt die Führung aber in den letzten Minuten sollte es noch einmal spannend werden, denn die Gäste des SV Union Halle-Neustadt wollten nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren und stemmten sich gegen diese. Im Angriff kam der BSV jetzt nicht mehr zum Zug und musste selbst aber noch Treffer kassieren. Doch am Ende reichte es zum knappen 19:18 Sieg, weil sich das Team vorher ein kleines Polster erspielt hatte und davon nun in der Schlussphase profitierte. Der zweite Rang in der Liga ist für den BSV nun gesichert, aber die Saison noch nicht vorbei. Denn am 30.04. muss die Mannschaft noch einmal beim TuS Dieskau-Zwintschöna ran.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Steinert (1), Hofer (2), Gebhardt (5), Henrici (6), Nathow (5), Böttcher, Münzberg, Stelzer

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.