Vorsprung wird fast verschenkt, trotzdem ist der BSV siegreich

Benndorf/ Die zweite Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld konnte im Nachholspiel gegen die zweite Vertretung des TSV Leuna endlich den Erfolg feiern, der ihr in der Vorwoche noch verwehrt wurde. Gegen die Gäste aus Leuna konnte sich der BSV in der Kreisklasse klar mit 34:25 durchsetzen. Dabei musste man mit Andreas Päßler einen weiteren Ausfall wegen einer Verletzung hinnehmen. Aber mit Olaf Thiele gab es diesmal weitere Hilfe im Tor, weshalb sich Hartmut Heise diesmal ausruhen konnte und nicht in das Spielgeschehen eingreifen musste mit seinen Paraden. Zu Beginn war zu erkennen, dass die Gäste die Niederlage aus dem Hinspiel ausgleichen wollten und gingen mit viel Motivation 0:2 in Front. Nachdem die Männer des BSV warm gelaufen waren trafen sie auch und setzten sich nach dem 3:3 Ausgleich auf 7:3 ab. Die Gäste blieben aber dran, auch weil sie die Fehler der Hausherren immer wieder für sich nutzen konnten. Und so war der TSV beim 9:7 wieder in Schlagdistanz. Wenn der BSV aber konzentriert blieb und seine Torchancen nutzte, konnte man sich wieder absetzen, wie beim 15:9. Hier kam den Gastgebern ihre Stärke aus dem Rückraum zu Gute. Hier zeichnete sich vor allem Andreas Kampa immer wieder mit Treffern aus neun bis zehn Metern aus. Insgesamt war er neun Mal erfolgreich in dieser Partie.

Leuna kämpft sich wieder ran
Nach dem Pausentee beim Stand von 16:11 kam der BSV nur langsam in Schwung. Zu viele vergebene Torchancen und eine Abwehr, die zu einfache Tore des TSV Leuna zuließ, sorgten dafür, dass man den ganzen Vorsprung fast aufbrauchte. Beim 18:17 wachte der BSV wieder auf was sehr wichtig war. Denn die Gäste wollten jetzt mehr und blieben über die Zwischenstände zum 20:19 und 22:20 dran. Doch dann schaffte es der BSV durch einige Einzelaktionen sich wieder abzusetzen auf 25:20 und 30:23. Damit hatte man nun auch die Vorentscheidung erlangt und konnte ein wenig Tempo rausnehmen, um sich für die weiteren Aufgaben zu schonen. Denn mit Michael Henrici ist ab der 45. Minute ein weiterer Rückraumspieler ausgefallen, da eine alte Verletzung aufgebrochen ist. Den Sieg ließ sich die Mannschaft aber nicht mehr nehmen, auch wenn der TSV immer wieder Akzente setzen konnte durch gute Einzelaktionen, wie von Dieter Westphal. Das änderte aber nichts mehr an dem 34:25 Erfolg des BSV Klostermansfeld, der diesmal im Angriff konsequenter war.

Die Statistik zur Partie ist hier zu finden.

Der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld kämpfte sowohl in Benndorf als auch in fremden Hallen um Tore und Punkte. Die männliche E-Jugend erwischte keinen guten Tag und unterlag vor heimischer Kulisse mit 9:32 gegen den TSV Reichardtswerben. Die weibliche C-Jugend war zu Gast beim SV Union Halle-Neustadt. Dort zeigte sich das Team im Vergleich zum Hinspiel verbessert, doch gegen die spielstarke Mannschaft war auch diesmal nichts zu holen. Das sah für die männliche C-Jugend gegen den Weißenfelser HV schon anders aus. Mit einer eher durchschnittlichen Leistung für das Team, konnte man trotzdem zwei Punkte entführen. Mit viel Kampf wollte auch die männliche B-Jugend in Weißenfels etwas Zählbares mitnehmen, doch die Mannschaft zeigte keinen Mut und unterlag deutlich.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.