Weibliche BSV-Jugend zu Hause weiter ohne Punktverlust

Klostermansfeld/ Zum Auftakt in das neue Jahr hat der BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag vier Spiele bestritten. Leider konnte nur eine Mannschaft des BSV einen Erfolg feiern. Trotzdem konnten die 2. Männermannschaft und die weibliche Jugend A in verschiedenen Bereichen überzeugen. Für den weiteren Saisonverlauf gilt es auf den positiven Ansätzen aufzubauen und diese weiterzuentwickeln. Dann können auch diese Teams bald über zwei Punkte jubeln.

Klostermansfelder kämpfen sich ran und halten lange gut mit
Benndorf/ Die zweite Männermannschaft des BSV Klostermansfeld empfing in der Kreisklasse den HSV Sangerhausen zum Nachholspiel vom zweiten Spieltag. Die Klostermansfelder konnten eine gut gefüllt Auswechselbank vorweisen und konnten Langezeit mit dem Absteiger aus der Bezirksklasse mithalten. Am Ende mussten sich die Klostermansfelder aber mit 23:28 geschlagen geben. Dabei lag man zur Pause nur mit einem Treffer zurück (13:14). Zuvor musste sich der BSV aber ran kämpfen, da man mit 3:8 in Rückstand geraten war. Beim 13:13 kurz vor der Halbzeit konnten die Hausherren dann wieder ausgleichen, mussten aber noch einen Treffer hinnehmen vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Halbzeit gab es einen offenen Schlagabtausch zwischen den Teams, die nun keinen so richtig davonziehen lassen wollten. Beim 17:16 konnten die Klostermansfelder die Führung erspielen, doch beim 19:20 waren die Gäste wieder vorn. So ging es bis zehn Minuten vor dem Ende hin und her. In der Entscheidenden Schlussphase konnte sich allerdings der HSV Sangerhausen ein wenig absetzen (20:22) und baute diese Führung aus bis auf 20:26. In den Schlussminuten kam der BSV zwar auch noch zu Torerfolgen, aber es reichte nicht mehr, um noch einen Punktgewinn zu erreichen.

Starke Teamleistung des BSV zum Jahresauftakt
Benndorf/ In der Anhalt-Süd Liga der weiblichen Jugend B empfing das Team des BSV Klostermansfeld am Sonntag die HSG Wolfen 2000. Für das neue Jahr hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen und setzte das auch direkt im ersten Spiel um. Mit einem deutlichem 27:10 Erfolg konnte man in das neue Jahr starten. Der BSV ging schnell in Führung und baute diese im Verlauf der ersten Halbzeit langsam aus über die Zwischenstände zum 6:3 und 8:4. In die Pause ging es dann mit einem 10:5 Vorsprung. Bis hierhin zeigte sich schon, dass Lisa Sommereisen im BSV-Tor einen guten Tag hatte und ein starker Rückhalt für das Team ist. Diese Leistung konnte sie im zweiten Abschnitt bestätigen. Doch nicht nur sie, sondern das gesamte Team steigerte sich in der zweiten Halbzeit nochmals und zeigte in Angriff und Abwehr eine starke Leistung. Im Ergebnis schlug sich das mit dem Zwischenstand zum 17:5 nieder. Und der BSV hatte sichtlich Spaß am Spiel und baute die Führung auf 21:7 aus. Die letzten Minuten gehörten dann auch ausschließlich dem BSV Klostermansfeld, der den Erfolg über die Tore zum 22:10 bis zum 27:10 Endstand perfekt machte. Ein gelungener Auftakt in das neue Jahr für die jungen Klostermansfelderinnen, die ohne Auswechselspielerin trotzdem die ganze Zeit mit viel Tempo gespielt haben und am Ende mit einem deutlichen Heimsieg belohnt wurden.

Junge Klostermansfelderinnen mit starker Angriffsleistung, aber ohne Punkte

Weißenfels/ Die weibliche Jugend A des BSV Klostermansfeld war am Sonntag zu Gast beim Weißenfelser HV, um die ersten Punkte des Jahres in der Bezirksliga einzufahren. Doch die Gastgeberinnen hatten etwas dagegen. Nach 60 Minuten ging es mit einer 30:34 Niederlage zurück in die Heimat für den BSV. Dabei hatte die Partie gut begonnen mit der 1:0 Führung, dann doch setzte sich der WHV Tor um Tor ab. So lief der BSV ab dem 5:10 immer einem fünf bis sechs Tore Rückstand hinterher. Dieser hatte auch sieben Minuten vor der Pause noch bestand (10:16). Doch dann legten die jungen Klostermansfelderinnen zu, gewannen mehr Zweikämpfe in der Abwehr und konnten die Ballgewinne in Tore umwandeln. So lag man zur Pause nur noch mit 15:18 zurück und nahm diesen Schwung mit in den zweiten Abschnitt. Die Aufholjagd endete dann allerdings beim 18:19. Bis hierhin hatten die Gastgeberinnen aus Weißenfels wenig auf das Parket gebracht in den zweiten 30 Minuten, doch das änderte sich den nächsten Minuten. Statt einen Ausgleich zu erzielen lag der BSV bald wieder fünf Treffer im Rückstand (18:23). Wie in der ersten Hälfte verfestigte sich der Rückstand bei fünf Toren. Am Ende Unterlag der BSV zwar mit 30:34, doch dafür zeigte sich, dass das Team in der Breite gut aufgestellt war. Von allen Positionen war man im Angriff torgefährlich, was sich in der Torstatistik niederschlägt. Von acht Feldspielerinnen konnten sich sechs mit drei oder mehr Treffern in die Torschützenliste eintragen. Nicht nur die vielen Tore zeugen von einer guten Abschlussquote an diesem Tag, sondern auch die gute Ausbeute bei den Strafwürfen. Sonst eher eine ungeliebte Disziplin konnte der BSV hier diesmal sechs Tore bei sieben Versuchen erzielen. Somit war es insgesamt trotz der Niederlage eine gute Partie der Mannschaft des BSV Klostermansfeld, die in der Abwehr die entscheidenden Zweikämpfe verloren hat.

Das neue Jahr beginnt mit einer Niederlage in Weißenfels
Weißenfels/ In der Bezirksliga der weiblichen Jugend D war der BSV Klostermansfeld beim Weißenfelser HV zu Gast. Am Ende musste sich das Team aus Klostermansfeld mit 5:37 geschlagen geben. Die Mannschaft brauchte lange bis zum ersten Torerfolg, da waren die Gastgeberinnen bereits auf 1:11 enteilt. Die Mädchen des BSV kämpften um jedes Tor, wurden dabei aber immer frühzeitig vom WHV gestört. Dadurch fiel es der Mannschaft schwer in gute Abschlusspositionen zu gelangen. In der zweiten Halbzeit konnte der BSV Klostermansfeld in der Abwehrarbeit zulegen und kassierte nicht mehr ganz so viele Gegentore.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.