Zu viele Fehlwürfe kosten dem BSV die Punkte

Wansleben/ Nach der Partie der ersten Männermannschaft des BSV 1928 Klostermansfeld in der Bezirksliga gegen den Langenbogener SV gab es Komplimente von den Gastgebern. Außerdem spielte man deutlich besser gegen den LSV als vor einem Jahr. Doch was nützt das alles, wenn die Klostermansfelder nun wieder mit einer Niederlage dastehen. Sicherlich ist es schwer gegen diese Mannschaft zu punkten, vor allem in Wansleben, ihrer Heimspielstätte. Aber in den ersten 25 Minuten haben die Männer aus Klostermansfeld bewiesen, dass sie dazu in der Lage sind mitzuhalten. Und dabei war noch viel mehr möglich als nur mitzuhalten. Auch eine Führung lag im Bereich des Möglichen und war keine Wunschvorstellung. Einzig an der Umsetzung hat es gescheitert, da man einfach zu viele gute Torchancen ungenutzt gelassen hat. Das lag zum einen an der schlechten Wurfauswahl, wodurch der Keeper aus Langenbogen teilweise leichtes Spiel hatte, oder es war einfach Pech und der Ball sprang vom Pfosten wieder raus. Trotzdem führte der BSV mit 5:3, musste aber wenig später den Ausgleich hinnehmen. Die Partie blieb weiterhin spannend, obwohl sich die Gastgeber nach dem 9:9 etwas absetzen konnten. Beim 12:13, nur wenige Minuten vor der Pause war man wieder in Schlagdistanz und hatte die Chance auf den Ausgleich. Doch ausgelassene Torchancen und darauf folgende Konter des Langenbogener SV führten zu einem 12:15 Rückstand zur Halbzeit.
Dabei stand die Abwehr des BSV kompakt, doch man kassierte einfach zu viele einfache Tore und musste sich auf der Gegenseite die eigenen Treffer schwer erarbeiten. Und so wurde es immer schwerer den Rückstand aufzuholen, da sich das Trefferbild auch im zweiten Abschnitt nicht deutlich besserte. Dazu kam auch noch, dass der junge Franz Weber (7 Tore) des LSV aus allen Lagen traf und so sein Team mit Treffern aus dem Rückraum in Front hielt. Da konnte die BSV-Abwehr so viel arbeiten wie sie wollte, es war schwer diesen Spieler zu verteidigen. Der Rückstand des BSV Klostermansfeld pendelte sich bei fünf Treffern ein und so kämpften die Gäste über die Zwischenstände zum 15:20 und 20:25 um den Anschluss. Aber in der Schlussphase spielten die Hausherren die Partie souverän runter und ließen dem BSV Klostermansfeld keine Chance mehr zu verkürzen.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende – Reschke (4), Heymann, (2), Mühlenberg (4), Jentsch (1), Konschak, Tschischka, Becker (2), Schröter (5), Graf (2), Hoffmann (3)

Die Statistik zur Partie ist hier zu finden.

Der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld war an diesem Samstag in Benndorf aktiv. Von der E bis zur B-Jugend durften alle Jugendmannschaften ran. Die weibliche D-Jugend konnte dabei wieder punkten und sich so in der Tabelle weiter auf Platz vier behaupten. Die weibliche C-Jugend musste eine deutliche Niederlage hinnehmen, dabei hatte man sich mehr vorgenommen, doch irgendwie wollte diesmal nichts so richtig klappen.
Beim männlichen Nachwuchs hat so einiges geklappt auch wenn man nur einen Sieg verzeichnen kann. Aber sowohl die männliche E als auch die B-Jugend haben ansprechende Leistungen gezeigt. Diese machen Mut für die Zukunft. Die männliche C-Jugend konnte dazu noch einen deutlichen Heimsieg feiern und die Spitzenposition der Liga behaupten.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.